Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: S5 Datenbaustein verwendung

  1. #1
    Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    63
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    gibt es bei der S5 die möglichkeit Einzelne Bit´s eines Datenbausteins anzusprechen?

    Bei der S7 funtioniert das so oder?

    L 1
    T Db0.dbx0.0

    Gibt es diese möglichkeit bei der S5 Auch, oder kann ich nur Bereich wie Byte, Wörter oder Doppelwörter in dem Datenbaustein beschreiben.

    Mfg
    CZach
    Zitieren Zitieren S5 Datenbaustein verwendung  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    bei der S7 funktioniert das so :
    Code:
    U M1.1
    = DB10.DBX0.0
    und bei den S5-Steuerungen ist das von der CPU abhängig.
    Genau weiß ich das auch nicht mehr kann man aber ggf. nachlesen. Pauschal würde ich mal sagen : S5-115U ab CPU944 und S5-135U ab CPU928. Das ist aber so aus der Hüfte geschossen ...

    Die Syntax ist dann auch etwas anders ...

    Gruß
    Larry

  3. #3
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo CZach,

    Dein Bsp. ist so leider nicht richtig, Du kannst Lade und Transfer-Operationen nicht bei Bits verwenden.
    Du kannst Bits Setzen oder Rücksetzen oder Zuweisen:
    Code:
    U M 0.0
    S DBX0.0
    R DBX0.1
    = DBX0.2
    In der S7 kannst Du in dem Du DB0. vors DBX schreibst das Bit im DB direkt ansprechen.

    Das geht bei der S5 nicht. Da musst Du zwingend vorher den DB öffnen mit:
    Code:
    A DB 2
    
    AX DX 3
    DB's oder DX's kleiner als 2 solltest Du in der S5 nicht benutzen, sie sind für Systemfunktionen reserviert.

    Ein Bit spricht man in der S5 so an:
    Code:
    U M 0.0
    = D 0.0
    S D 0.1
    R D 0.2
    Zu beachten ist hier auch noch, dass in der S5 DB's wortweise organisiert sind.

    Grüße
    Gebs

  4. #4
    Registriert seit
    03.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Pfeil

    Hallo,
    ich kenn das so:

    A DB15 //Aufruf Datenbaustein
    L DW1 //Lade Datenwort
    T MW200 //Transfer nach Merkerwort

    U M200.0 //usw. Merker auswertbar

    Gruß Imudo

  5. #5
    Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    63
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das bedeutet, wenn ich in S5 einen Ein VKE in einen Datenbaustein Schreiben will:

    A DB10

    U M0.0
    = D0.0

    Bedeutet das Bit 0.0 des DB10 nimmt den gleichen zustand an wie der Merker 0.0


    Oder ?????

  6. #6
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von CZach001 Beitrag anzeigen
    Das bedeutet, wenn ich in S5 einen Ein VKE in einen Datenbaustein Schreiben will:

    A DB10

    U M0.0
    = D0.0

    Bedeutet das Bit 0.0 des DB10 nimmt den gleichen zustand an wie der Merker 0.0


    Oder ?????
    Richtig!

    Grüße
    Gebs

  7. #7
    Registriert seit
    03.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zurück gehts das so:

    S M 200.0
    L MW 200

    A DB 0
    T DW 0

    war das deine Frage?

    Übrigens MW 200 besteht rechts aus Byte 201 und links Byte 200.

  8. #8
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Imudo Beitrag anzeigen
    S M 200.0
    L MW 200

    A DB 0
    T DW 0
    Hier wäre noch der Byteversatz zu beachten:
    Code:
    S M 200.0
              Byte 200 | Byte 201
    L MW 200 : 00000001 00000000
    A DB 0
    T DW 0 :   00000001 00000000
         Bit: 15      8 7      0
    In dem Beispiel hättest du das Bit 8 vom Datenwort 0 gesetzt.
    Für das Bit 0 müsstest du den Merker 201.0 setzen.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  9. #9
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von CZach001 Beitrag anzeigen
    gibt es bei der S5 die möglichkeit Einzelne Bit´s eines Datenbausteins anzusprechen?
    Ach ja zur Kernfrage:

    Gebs Beispiel gilt nur für S5-135 aufwärts.

    S5-100 bis 103 kein direkter Zugriff möglich ( nicht gesichert )

    ab S5-95U + S5-115U
    Code:
       AUF DB 10
       P D 0.0  // Entstpricht einem Und > Muss aber immer eine Erstabfrage sein
     
       PN D 0.0 // Entstpricht einem Und Nicht > Muss aber immer eine Erstabfrage sein
     
       SU D 2.9 // Enstpricht einem "Setzen"
     
       RU D 2.15 // Enstpricht einem "Rücksetzen"
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  10. #10
    Registriert seit
    13.03.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    563
    Danke
    56
    Erhielt 51 Danke für 46 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Ach ja zur Kernfrage:

    Gebs Beispiel gilt nur für S5-135 aufwärts.

    S5-100 bis 103 kein direkter Zugriff möglich ( nicht gesichert )

    ab S5-95U + S5-115U
    Code:
       AUF DB 10
       P D 0.0  // Entstpricht einem Und > Muss aber immer eine Erstabfrage sein
     
       PN D 0.0 // Entstpricht einem Und Nicht > Muss aber immer eine Erstabfrage sein
     
       SU D 2.9 // Enstpricht einem "Setzen"
     
       RU D 2.15 // Enstpricht einem "Rücksetzen"
    Ergänzung:
    SU : Setze Unbedingt, also VKE ist egal
    RU : RückSetze Unbedingt, VKE ebenso egal

    Manche späteren S5-115 können jedoch auf D x.y lesend und schreibend zugreifen:
    U D 1.2
    = D 4.15
    welche das sind kann man dem Tabellenheft entnehmen oder ausprobieren. AG-Stop: dann gehts nicht.

    Deshalb die Lösung (wie weiter oben)
    L DW oder DL oder DR
    T MW oder MB
    bit schubsen
    M wieder in D schreiben.

    Weiterer Grund für die Merkerlösung:
    SU, RU, P D und PN D können je nach CPU echt lange(!) dauern.
    Kabelsalat ist Gesund
    (vom CCC abgekupfert)

    Prognosen sind schwierig,
    besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
    (Ursprung nicht wirklich bekannt)



Ähnliche Themen

  1. Verwendung von Webservices?
    Von newbe im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 11:25
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 10:27
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 15:02
  4. Anfangswerden bei verwendung von UDT's in DB
    Von kiestumpe im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 16:25
  5. Verwendung von FB
    Von drfunfrock im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 13:40

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •