Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Steuerung für solarthermische Demonstratoranlage (TU Wien)

  1. #11
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    du sagst das du von einer Hochschule kommst. Ich persönlich würde mit Siemens sprechen, die geben meistens gute Rabatte für Bildungsstätten, vielleicht auch hier.

    Ich würde auf Siemens gehen, da ihr Visu selber machen könnt mit Ethernet. Großer Vorteil bei Siemens ist die benutzen ihre Steuerungen auch in Großtransformatoren und die sind auf der ganzen Welt in einsatz ohne Probleme, also Thermisch getestet.
    Bei Beckhoff hab ich keine ahnung da ich es nicht weiß.

  2. #12
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.486
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lars Weiß Beitrag anzeigen
    Hier gäbe es die Entwicklungsumgebung quasi umsonst dazu:

    http://www.ibhsoftec-sps.de/

    CX-315 oder die PCI-315

    Bei der Visu würde ich an eurer stelle selbst Hand anlegen. Für die Kommunikation bietet sich Modbus/TCP an; die CX hat das onboard. Für die Visu proggt man sich das Protokoll selbst oder bedient sich der freien nmodbus.dll
    Die IBH-Entwicklungsumgebung hat ein nettes Feature zur Prozessbeobachtung. Es gibt eine eingebaute Oszi-Funktion. Ist für solche Aufgaben ganz nützlich.

    Gruß
    Dieter

  3. #13
    tiefel00 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    1. Gibt es auch eine Bewertung des Preises der Arbeitsleistung zur Erstellung der Software oder ist die auf einer TU sowieso gratis?
    Ja, das gibt es.

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    2. Wenn man keine Ahnung von der Programmierung hat, wird man viel Fragen müssen und dann wäre Siemens vermutlich die bessere Wahl, weil das mehr Menschen kennen.

    Die Hardware der S7 kostet in der nicht- Siplus-Ausführung knappe 4k Euro. Ob da eine große Ersparnis im Bezug auf die Gesamtkosten möglich ist mag ich bezweifeln.
    Wir haben durchaus Ahnung von der Programmierung. (Wieso traut uns keiner was zu ?) Bis jetzt haben wir unsere ersten Prototyp-Anlagen eben mit Siemens Komponenten gemacht. Aber AWL mögen wir nicht... Auch sind uns die Lizenzkosten zu hoch. Daher denken wir jetzt an Beckhoff...

    Da dieses Projekt für uns sehr wichtig ist, wollten wir die Steuerung an Externe vergeben. Wir haben 5 Angebote eingeholt und keines davon ist für uns bezahlbar. Also müssen wir das, zumindest zum Teil, selber machen.

    Ein Plan ist, dass wir den Schaltschrank und die Verkabelung der Anlage (es handelt sich um ein 40m lange Anlage) selbst machen, aber die SPS Programmierung von Experten machen lassen, aber so, dass wir noch Änderungen machen können (Lizenzen...). Das Ganze ist eben eine Forschungsanlage, und da möchten wir selbstverständlicherweise nachträglich immer mal wieder eingreifen können. Die Visualisierung könnten wir aber dann wieder selber machen, zB eben mit C# (siehe Fragen ganz oben....).

    Was haltet Ihr von dieser Vorgehensweise? Ist Eurer Ansicht nach die Trennung von SPS Programmierung und Visualisierung zu riskant?

    Mit Beckhoff wäre für uns der Zugriff auf die SPS Programmierung eben sehr günstig. Bis jetzt hat noch keiner hier gesagt, dass die Beckhoff Komponenten vielleicht zu wenig zuverlässig sein können

    Danke jedenfalls weiterhin für Eure Tipps.
    Motz

  4. #14
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    136
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Die CX10xx von Beckhoff werden in Windkraftanlagen weltweit eingesetzt z.B. von Goldwind, also da macht euch mal keine Sorgen was die Zuverlässigkeit angeht.

    Wenn ihr von den Hochsprachen kommt (AWL würg ) -> Ganz klar Beckhoff.

  5. #15
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Hallo Motz,

    Beckhoff ist schon OK. Aber an deiner Stelle würde ich mindestens die nächst größere Steuerung mit CX10x0 oder gleich CX5020 nehmen. Die CX90x0 arbeiten mit einem ARM-Prozessor und haben keine FPU. Beim rechnen mit Gleitkommazahlen sind diese deutlich langsamer. Und ohne Gleitkommazahlen ist ein CX90x0 auch keine Rakete...

    Was die Zuverlässigkeit angeht, kenne ich kein System, welches nicht auch schon mal versagt hat. Ich hoffe doch mal, dass du die Sicherheitstechnik sowieso nicht über die SPS realisieren wolltest...

    Immer wieder Siemens einzusetzen, weil die am verbreitetsten sind, halte ich für Schwachsinn. Dann könnten wir auch immer die gleiche Regierung wählen, weil die sich mit regieren bereits am besten auskennt...
    Gruß
    Chräshe

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chräshe für den nützlichen Beitrag:

    Shiva (11.10.2010)

  7. #16
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    18
    Danke
    20
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Vermutlich wird jede dieser Steuerungen eure Zwecke problemlos erfüllen.
    Zum Punkt lizenzfrei fiel mir spontan VIPA ein, die stellen ihre Software für Schüler und Privatnutzer kostenlos zur Verfügung, die Steuerung ist S7-kompatibel + hat ein paar nette Extras.
    Wie schon Proxy schrieb, solltet ihr einfach mal die infrage kommenden Firmen kontaktieren.

  8. #17
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chräshe Beitrag anzeigen
    Immer wieder Siemens einzusetzen, weil die am verbreitetsten sind, halte ich für Schwachsinn. Dann könnten wir auch immer die gleiche Regierung wählen, weil die sich mit regieren bereits am besten auskennt...
    Der Vergleich hinkt, denke ich.
    Siemens hat eben das gemacht, was die Akzeptanz erhöht hat:
    Gute Qualität und nahezu unendliche Erweiterungsmöglichkeiten.
    Außerdem habe ich nahezu überall auf der Welt BigS Teile bekommen, sogar relativ schnell und zuverlässig.

    Ich würde die Hardware aussuchen nach dem Wissen, wer die Anlage betreut in der Zukunft. Ich denke jetzt nicht an die Entwickler, sondern an die Instandhalter/Kundendiensttechniker vor Ort.

    bike

  9. #18
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    gibts nicht von Siemens auch so ne 14 Tage Testversion?

    Und der SPS Zugriff mit LibNodave und C# wäre ja auch kostenlos und recht einfach zu realisieren.
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

Ähnliche Themen

  1. LED Steuerung
    Von ashtray im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 14:55
  2. S7 315-2 Steuerung erweitern mit 2. Steuerung
    Von bernd81 im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 07:09
  3. Sps Steuerung
    Von tintin im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 11:10
  4. SPS Steuerung analog ? (Terrarium Steuerung)
    Von KlauZ im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 23:21
  5. AEG Steuerung?
    Von Keeper im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 14:13

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •