Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Abfrage Metall/ Nichtmetall nicht lösbar ???

  1. #1
    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    bin neu hier und hab ein großes Problem mit einer Anlage bei dem ich absolut nicht weiterkomme.
    Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!!! Dabei werden Würfel auf einem Transportsystem gefördert. Auf einer Rutsche ist ein Initiator installiert, der auf ankommende Würfel (Metall oder Kunststoff) registriert. Dadurch fährt ein Zylinder zurück, der die Würfel (Kunsstoff / Metall) auf ein Förderband rutschen läßt. Die Würfel werden zu einer ersten Abfrage oberhalb des Bandes transportiert (Bero B5 reagiert nur auf Metall). Danach erfolgt in ca. 8 cm Entfernung (Abstand von insgesamt vier Würfeln) die Abfrage von B4 (Initiator B4), ob ein Würfel bei dem Initiator liegt (Kunststoff oder Metall), wodurch der auch an der Position befindliche Zylinder ausgefahren wird und nur die Metallwürfel ausstoßen soll.
    Das eigentlich Problem liegt jetzt darin, bei einer aufeinanderfolge einer beliebigen Kombination von Würfeln ohne oder mit nur geringem Abstand zueinander die Metallwürfel ausstoßen zu können und dieses möglichst mit der Abfrage auf positiver Flanke beim Bero B5 des Metallgebers. Besonders die Kombination von Kunststoff, Metall, Kunststoff Metall sowie die Abfrage auf Metall, zweimal Kunststoff und wieder Metall sind dabei entscheidend. Bei der letzteren Kombination werden die Metallwürfel zwar erkannt, dadaurch das die Kunststoffwürfel vor den Metallwürfeln die Abfrage auf Position erreichen jedoch zuerst ausgeworfen.

    Hoffe Ihr könnt mit weiterhelfen
    Zitieren Zitieren Abfrage Metall/ Nichtmetall nicht lösbar ???  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Wenn dein Zylinder schnell genug ist, dann direkt setz den Sensor für Metall direkt zum Zylinder. sodass kein Kunstoffwürfel dazwischen sein kann.

    ansonsten müsstest sowas wie ein Schieberegister verwenden.
    dann braucht ihr aber definierte Abstände und einen Taktgeber


    mfg

  3. #3
    Mcgyver_731 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Wenn dein Zylinder schnell genug ist, dann direkt setz den Sensor für Metall direkt zum Zylinder. sodass kein Kunstoffwürfel dazwischen sein kann.

    ansonsten müsstest sowas wie ein Schieberegister verwenden.
    dann braucht ihr aber definierte Abstände und einen Taktgeber


    mfg
    Ja moin,

    erstmal danke für deine schnelle Antwort!!! Bin echt am verzweifeln.

    Wie sehe denn die Abfrage mit einem Schieberegister aus???

    Das Transportband läuft jeweils im Auto und Handbetrieb mit gleicher Geschwindigkeit und die Abstände sollen auch ungefähr gleich sein (nur durch das drauflegen auf das Band bestimmt). Der Austoss durch den Zylinder erfolgt sehr relativ schnell (erwischt evtl wenn direkt anschließend ein Würfel liegt den nachfolgenden Würfel).
    Kann eigentlich nur eine Abfrage erfolgen, wenn kein Abstand zwischen den Würfeln ist???
    Habe das bisher mit einem Zähler versucht zu lösen, der bis vier Würfel zählen kann (festgelegt durch Abstand zwischen Erkennung Metall und Positionsabfrage) und sich dann selbst durch Abfrage auf Gleichheit von vier zurücksetzt. Dieser zählt nur bei Metall und startet jeweils bei der Abfrage von 1-4 eine Zeit um den Abstand zu überbrücken. Wenn ein Metallwürfel erkannt werden, wird eine Zeit gestartet von 1 sec. und so der Zwischenraum zwischen Metallabfrage und Positionsgeber überbrückt. Problem gibt es nur bei zwei aufeinanderfolgenden Kunststoffwürfeln mit nachfolgendem Metallwürfel.

    Bin echt gespannt auf die Lösung mit dem Schieberegister.

  4. #4
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo Mcgyver,

    der Ansatz mit dem Schieberegister ist schon gut.
    Hast Du am Förderband einen Impulsgeber? Dann kannst Du hingehen und
    in das Schieberegister eintragen wenn ein Metallwürfel vorbei kommt. Dieses
    Bit schiebst Du dann mit jedem Impuls eine Stelle weiter.
    Wenn Du keinen Impulsgeber hast und das Band wirklich immer mit der gleichen
    Geschwindigkeit läuft, kannst Du Dir den Impuls mit einem Timer selber bilden.
    Wenn dann der Positionsgeber einen Würfel erkennt, fragst Du die 4. Stelle
    Deines Schiebereisters ab. Ist es ein Metallwürfel, dann Zylinder ausfahren.

    Grüße
    Gebs
    Geändert von Gebs (13.10.2010 um 10:31 Uhr)

  5. #5
    Mcgyver_731 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gebs Beitrag anzeigen
    Hallo Mcgyver,

    der Ansatz mit dem Schieberegister ist schon gut.
    Hast Du am Förderband einen Impulsgeber? Dann kannst Du hingehen und
    in das Schieberegister eintragen wenn ein Metallwürfel vorbei kommt. Dieses
    Bit schiebst Du dann mit jedem Impuls eine Stelle weiter.
    Wenn Du keinen Impulsgeber hast und das Band wirklich immer mit der gleichen
    Geschwindigkeit läuft, kannst Du Dir den Impuls mit einem Timer selber bilden.
    Wenn dann der Positionsgeber einen Würfel erkennt, fragst Du die 4. Stelle
    Deines Schiebereisters ab. Ist es ein Metallwürfel, dann Zylinder ausfahren.

    Grüße
    Gebs
    Ja moin,

    Habe tatsächlich keinen Impulsgeber. Der Aufbau mit Timern ist aber kein Problem. Wie das allerdings mit der vierten Stelle des Schieberegisters gehen soll- keinen Plan!!! Soll man das evtl in ein Datenbaustein schreiben und daraus lesen und abfragen??? Wie erfolgt dann das verschieben???

    Fragen über Fragen....

  6. #6
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo Mcgyver,

    das mit dem verschieben ist relativ einfach:
    Code:
    UN #Taktimpuls
    SPB M001
    L #Schieberegister
    SLW1
    T #Schieberegister
    UN #Metall
    SPB M001
    L #Schieberegister
    L 1
    UW
    T #Schieberegister
    M001: NOP 0
    Dein Schieberegister ist entweder ein Byte im DB oder ein Merkerbyte.
    Dann ist Deine 4. Stelle DBX 0.3 oder halt M 0.3.

    Grüße
    Gebs

  7. #7
    Registriert seit
    05.11.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guck dir doch einfach an wie es die Leute vorheriges Jahr gelöst haben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 09:09
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 07:42
  3. IG-Metall-Frage
    Von element. im Forum Stammtisch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 14:12
  4. Bi-Metall oder MSS
    Von otto99 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 20:18
  5. Abfrage eines DB in SCL.Warum geht es nicht
    Von Gerold im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 09:40

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •