Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Problem beim "durchtakten" eines Fehlermeldungswortes

  1. #11
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    vielleicht meinte er ab durch die Wand.

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  2. #12
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dalbi Beitrag anzeigen
    Hi,

    Code:
          L     MD    20
          L     MD    24
          wand
          T     MD    28
    Das sagt der Editor dazu.

    Richtig wäre UD (Doppelword AND).

    Gruss Daniel
    Ok, Ok, im FUP steht aber WAND
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  3. #13
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MCerv Beitrag anzeigen
    Ok, Ok, im FUP steht aber WAND
    was ist dieses F**
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    borromeus (15.10.2010)

  5. #14
    Registriert seit
    20.09.2005
    Beiträge
    63
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo und vielen Dank erst mal für die Beteiligung.

    Ich hab nun mal ein paar Screenshots von den Netzwerken gemacht, die daran beteiligt sind. Sie hängen unten an.

    Aufgrund der gegebenen Infos find ich Borromeus Idee mit der fehlenden Flanke eigentlich interessant, aber ich glaube nicht, dass es das ist.

    Das mit dem Wand ist wiederum ne lustige GEschichte, denn ich nutze natürlich die binäre Und Funktion schon. Siehe Netzwerk 6 Bild "Rotation..." Nur, wie schon richtig bemerkt wurde, heißt diese in AWL UD.

    So, anbei nochmal die Bilder. Bitte lasst euch nicht von dem Code verwirren, denn da ist noch eine Ausblenddauer dabei, die die reellen Ausgänge für eine Zeit X auf 0 schaltet.
    Das Problem hab ich nicht an dem Ausgangswort beobachtet sondern an der Zwischenvariable #sAlarmAnzeige, die ja immer den jeweiligen Status enthält.

    Noch eine kurze Zwischenfrage. Kann ich den Ablauf auch irgendwie simulieren? Die Anlage steht ein paar Kilometer weg und bevor ich da wieder hin fahre wollte ich eine potentielle Lösung testen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Daimonion (16.10.2010 um 14:22 Uhr)

  6. #15
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hi,

    doch Borromeus hat vollkommen recht mit der Flanke. Programme kannst Du mit PLC-Sim testen.
    PLC-Sim ist in den Professional Version von Step 7 enthalten oder man kann es optional kaufen.

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  7. #16
    Registriert seit
    20.09.2005
    Beiträge
    63
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Dann würde es doch im einfachsten Falle reichen, wenn ich das Netzwerk mit den Timern hinter das Netzwerk mit der Rotation mache, oder?

    Ich muss mal schauen, welches Paket in unserer Firma vorhanden ist. Das Step-7 wurde mir mittels NetInstall draufgebügelt...
    PLCSim wäre natürlich schon cool.

  8. #17
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Die Netzwerke zu tauschen wird nichts bringen....
    Im Netzwerk 4 gehört der unterste Ast (der dritte) vor den ersten.
    Das macht, dass zuerst der sHMAnzeigefehler abgesteuert wird und dann der Timer120 abgesteuert wird .

    Ist das klar?
    Dein Problem ist, dass der T120 angesteuert ist... ein paar Befehle später nimmst Du den sHMAnzeigefehler weg im Netzwerk 6 wird er aber wieder gesetzt und im nächsten Zylus Netzwerk 4 kriegt der T120 die Änderung nicht mit- deswegen ist das netzwerktauschen auch sinnlos, weil auch hier der T120 nicht abgesteuert werden würde.

    lG
    Karl

  9. #18
    Registriert seit
    20.09.2005
    Beiträge
    63
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Okay, soweit ist mir das klar. Werde ich mal so ändern, wie du es beschrieben hast.

    Wobei bei mir aber noch die Frage aufkommt, wieso der T120 die Ursache dafür sein soll, dass der angezeigte Fehler nicht weiter wandert. Der wird ja in Netzwerk 6 unabhängig vom Timer verarbeitet. Der Timer steuert ja nur die Ausgabe. Für meine Betrachtungen hab ich die Werte in sAnzeigeFehler herangezogen.

    Beachte bitte, wenn in dem Fehlerwort mehrere Fehler mindestens 2 Bits auseinander sind, funktioniert die Anzeige wie gewünscht.

    Danke erst mal für die Antwort. Ich werde es morgen gleich mal probieren. Wenn wir im Unternehmen kein PLCSim haben (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann) dann werd ich mir irgendwo ne CPU krallen.

  10. #19
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Daimonion Beitrag anzeigen
    Okay, soweit ist mir das klar. Werde ich mal so ändern, wie du es beschrieben hast.

    Wobei bei mir aber noch die Frage aufkommt, wieso der T120 die Ursache dafür sein soll, dass der angezeigte Fehler nicht weiter wandert. Der wird ja in Netzwerk 6 unabhängig vom Timer verarbeitet. Der Timer steuert ja nur die Ausgabe. Für meine Betrachtungen hab ich die Werte in sAnzeigeFehler herangezogen.

    Beachte bitte, wenn in dem Fehlerwort mehrere Fehler mindestens 2 Bits auseinander sind, funktioniert die Anzeige wie gewünscht.

    Danke erst mal für die Antwort. Ich werde es morgen gleich mal probieren. Wenn wir im Unternehmen kein PLCSim haben (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann) dann werd ich mir irgendwo ne CPU krallen.
    "Wobei bei mir aber noch die Frage aufkommt"

    ja das weiss ich auf die Gachen auch nicht.... aber es schaut eben danach aus....

    ist wie bei einem Indizienprozess:
    - die Timeransteuerung ist falsch
    - Effekt tritt nur auf wenn 2 Bits hintereinander, wo die falsche Timeransteuerung zuschlägt

    Vielleicht ist es eh ein Fehlurteil....

  11. #20
    Registriert seit
    20.09.2005
    Beiträge
    63
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Na gut, ich werds morgen früh gleich mal testen. Vielleicht krieg ich heut noch ein PLCSim her, dann kann ich heute schon mal schauen.

    Danke dir auf jeden Fall erst mal. Wem jedoch noch was auffällt, immer her damit.

Ähnliche Themen

  1. Variablen eines Datenblocks mit Merkern "verknüpfen"?
    Von FrankTheTank im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 15:45
  2. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  3. Modicon-Quantum: Probleme beim Laden von "Interrup sections"
    Von Trajan im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 17:49
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 13:20
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2004, 16:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •