Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Frage zu PID regelung (FB58)

  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo miteinander,

    kann ich einen PID Regler einfrieren?

    Ich habe eine heizfunktion, die bringt energie in ein produkt um wasser oä zu verdampfen. Ich messe dieses produkt nur ca alle 2-5 minuten. das ist so bedingt, weil das produkt auf einem band hin und her unter heizstrahlern pendelt und nur zum messen des verlorenen gewichts auf eine waage fährt. im selben moment wird eine temperaturmessung vorgenommen.
    So nun möchte ich regeln je höher temperatur, desto weniger leistungen der heizung. weil sonst das produkt verbrennt.
    Ich muss also den regler nach dem verlassen der temperaturmessung festfrieren. Wie mache ich das ? HOLD_I ??? sonst läuft mir ja der i-Anteil hoch oder ??

    Code:
     RTFM ! Read The F..ing Manual
    Arbeitet mit : Step7 V5.5 SPx / WinCC Flex 2008 SPx / Intouch / Winmod /TIA V14 (abgestürzt...Zitat der Hotline : "Sie dürfen nicht so viel rumdrücken....." TIA, so isses halt)

    ║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
    1334566890111
    Zitieren Zitieren Frage zu PID regelung (FB58)  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.410
    Danke
    449
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo Waelder,

    Zitat Zitat von Waelder
    ...kann ich einen PID Regler einfrieren?...
    Im Prinzip schon. Mit dem FB58 habe ich das zwar noch nicht gemacht, wohl aber mit einem PID-Regler in einer Fremdanlage. Es war eine Raumdruckregelung. Bei geöffneten Türen wurde der I-Anteil eingefroren, um die Regelung nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Nach dem Schliessen der Türe stellt sich der Raumdruck sofort wieder ein und die Regelung läuft weiter, als wäre nie ein Druckverlust aufgetreten.

    Bei deiner Anwendung ist es jedoch fraglich ob ein PID-Regler überhaupt sinnvoll ist. Wenn du nur alle paar Minuten einen Meßwert bekommst, mit welcher Abtastzeit und Integrationszeit willst du da regeln? Fraglich ist auch, ob der Reglerbaustein mit diesen Werten überhaupt noch rechnen kann. Diese Regelstrecke stabil zu bekommen, ist vermutlich auch nur sehr schwer möglich.

    Wahrscheinlich kommst du mit einer reinen P-Regelung an dieser Stelle besser zurecht.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford
    Zitieren Zitieren Re: Frage zu PID regelung (FB58)  

  3. #3
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo

    @Onkel,
    eine reine P-Regelung weist im Ausgeregelten Zustand immer eine Regelabweichung auf.

    Der Ansatz über einen "kontinuierlichen" Regler halte ich für nicht sehr gut, weil die Rede von 2-5 Minuten ist, wo neue Werte kommen.

    Daher gibt es aus meiner drei Wege:
    1.) Ich ermiitle in der SPS die Änderung der Temperatur °C/min zwischen 2 Messungen und die Regeldifferenz. Nun berechne mir die Änderung der Heizleistung. Ist meine Isttemeratur + (°C/min * Heizzeit) => als Solltemperatur dann etwas weniger Heizleistung...

    2.) Man verwende einem Zustrandsregler mit Beoachter.

    3.) In der SPS wird die REgelstrecke nachgebildet ( vereinfacht), darauf läuft deine Regelung. Jedesmal, wenn Du neue Werte bekommt gleichst Du dein Model mit der Realität ab.
    Gruß
    Heinz

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.410
    Danke
    449
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo Heinz,

    @Onkel,
    eine reine P-Regelung weist im Ausgeregelten Zustand immer eine Regelabweichung auf.

    Der Ansatz über einen "kontinuierlichen" Regler halte ich für nicht sehr gut, weil die Rede von 2-5 Minuten ist, wo neue Werte kommen.
    Das stimmt natürlich. Ich dachte daran, den Regler nur während ein Messwert vorliegt auf zu rufen und in dem Moment entsprechend der Regelabweichung die Stellgröße zu verändern (P-Verhalten). Eine bleibende Regelabweichung sollte man in Kauf nehmen können, oder evt. über eine Sollwertkorrektur beeinflussen? Ein einfacher Soll- Istwertevergleich und die Veränderung der Leistung in Stufen könnte in dem Fall vielleicht auch schon reichen - wäre aber nicht unbedingt einfacher.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  5. #5
    Kongo Gast

    Standard

    Morgen,
    ich denke aber auch, dass es nicht wirklich Sinn macht überhaupt einen I- Anteil einzubauen, da die Messwerte nur alle 2-5 Minuten aufgenommen werden. Ich bin der Meineung, wenn ich meine ganzen Vorlesungen und Praktikas nicht falsch verstanden habe, dass der I Anteil "lediglich" zur Beschleunigung der Ausreglung dient. Bei Messwerten die bis zu 5 Minutean alt sind geh ich davon aus, dass mit einer Regalabweichung lebbar ist, da in 5 Minuten doch einiges mit der Temp. passieren kann.

  6. #6
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Kongo,
    der I-Anteil hat zwei Aufgaben in kontinuierlichen REgelkreisen,
    1.) Er macht den REgelkreis "schneller"

    2.) Er sorgt dafür, das die Regeldifferenz im ausgeregelten Zustand 0 ist, was beim P Regler nicht der Fall ist.

    Die Frage ist, wie hoch ist die geforderte Genauigkeit.

    @Onkel Dieser Ansatz scheint mit wenig Aufwand verbunden zu sein
    Gruß
    Heinz

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Regelung
    Von ETim im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 09:45
  2. Frage zur Regelung mittels FB 41
    Von ETim im Forum Simatic
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 22:17
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 20:57
  4. FB58 PID-Regler Frage
    Von Lazarus™ im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 22:49
  5. FB58 und negative/positive Regelung ?
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 10:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •