Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Frage zu Ferndiagnose S7-300

  1. #1
    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    Ich habe eine Frage zur Ferndiagnose- und Fernzugriffmöglichkeiten auf eine S7-300. Wir besitzen in unserer Firma nur ein älteres 14" Panasonic Tough-Book mit dem ich Projekte an der Anlage vor Ort einspielen muß. Oft sind dann noch diverse kleinere Änderungen notwendig und diese sind mit den Notebook sehr langwierig und nervig.
    Deshalb bin ich auf der Suche nach einer komfortablen und kostengünstigen Möglichkeit meinen Arbeitsplatzrechner mit der jeweilegen Steuerung zu verbinden. Ich habe mir vorgestellt bei Bedarf zur jeweiligen Anlage zu gehen, einen Adapter auf die Steuerung zu stecken der mir dann die Möglichkeit bietet vom Arbeitsplatzrechner aus auf die Steuerung zu zugreifen. Alle vorhandenen Steuerungen mit einem Ethernet oder Telefonanschluß zu versorgen ist zu kostenintensiv. Ich hatte er an eine GSM Verbindung gedacht, welche aus 2 Hardware Komponenten besteht, eine an meinem Rechner im Büro und einem Modul welches ich an der CPU vor Ort entweder an DP oder MPI anschließen kann.
    So das meinem Rechner im Büro eine direkte Verbindung mit der Steuerung vorgetäuscht wird.

    Gibt es so etwas am Markt? Oder zumindest eine auf GSM basierende Verbindungsmöglichkeit, zum programieren und diagnostizieren, aus der ich mir dann selbst ein Modul basteln kann?

    Vielen Dank für Eure Bemühungen vorab.
    bullimen
    Zitieren Zitieren Frage zu Ferndiagnose S7-300  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.533
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Ein neues Notebook ist billiger

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Jo!....
    da hast Du wohl Recht. Aber am Büroarbeitsplatz, 20" Bildschirm ist auch nicht schlecht.

    bullimen

  4. #4
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.470
    Danke
    506
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard

    GSM:
    2 GSM Modems oder die Einwahl über ein "normales" Analogmodem, dann brauchst du noch einen Teleserviceadapter und die Siemens Teleservice Software.

    Vorteil: Funktioniert überall wo GSM Empfang ist
    Nachteil: sehr langsam (Variablen beobachten usw. ist fast zum vergessen), Kosten für Anschaffung und Onlinezeit.

    Funkmodems und bestehenden Seriellen MPI Adapter: (hab ich noch nie probiert, könnte aber funktionieren und bei dir vielleicht das beste sein)
    Wenn die Modems im Stande sind, eine Serielle Verbindung selbstständig aufzubauen, dann sollte es eigentlich funktionieren.
    Vorteil: wahrscheinlich vernünftig schnell, geringe Betriebskosten.
    Nachteil: eventuell geringe Reichweite, je nach Frequenz, . . .

    Funk LAN:
    falls deine CPU´s Ethernet fähig sind, warum nicht mit einem Funk LAN?

    fg Winnman
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  5. #5
    Registriert seit
    13.03.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    575
    Danke
    57
    Erhielt 53 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von winnman Beitrag anzeigen
    Funk LAN:
    falls deine CPU´s Ethernet fähig sind, warum nicht mit einem Funk LAN?
    falls nicht habe ich diese idee:

    einen oder 2 (alte) wlan-dsl-router mit einem netlink an die mpi.
    so ein netz mit 2 "rechner" aufbauen.
    ist nur ne idee!
    Kabelsalat ist Gesund
    (vom CCC abgekupfert)

    Prognosen sind schwierig,
    besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
    (Ursprung nicht wirklich bekannt)



  6. #6
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Wie weit ist den der Weg zu den Anlagen? Bedenke, das wenn Du Änderungen per Fernwartung vornimmst, das die Anlage gesichert stehen muss und keiner an der Anlage arbeitet 8evtl. Kollegen zur Kontrolle abstellen)!

    Vorwiegend ist die "Fernwartung" zur Unterstüzung bei der Fehlersuche gedacht. Updates / Änderungen einspielen kann auch per Fernwartung sehr langwierig sein, es sei den Du hast eine Ethernet- / DSL-Verbindung.
    Wo liegt also dann der Vorteil?

    Denke auch das Du mit einem neuen Laptop besser fährst.
    Wichtig genügend Arbeitsspeicher, ansonsten nur Software und Lizenzen vom alten auf den neuen Laptop spielen und rein ins Vergnügen. Ich habe eine USB-MPI-Adapter von Helmholz im Einsatz, der ist schön Kompakt und robust und mit etwa 350€ bezahlbar.
    Geändert von MCerv (27.11.2010 um 18:57 Uhr) Grund: Fernwartung ist ohne DSL / Ethernet langsam
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  7. #7
    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke für Eure Ideen,

    mit dem neuen Laptop...das wird wohl nix. Da lässt sich mein Arbeitgeber nicht drauf ein. Schade!
    Für`s erste werde ich mich wohl einen Adapter von MPI auf Ethernet besorgen und eine Verbindung zum jeweils nächstgelegenen Netzwerkhub mit einem Patchkabel herstellen.
    Die Sache mit der Sicherheit wenn man nicht direkt vor Ort ist habe ich nicht vergessen. Da muß ich mir noch etwas überlegen wie ich da am besten vorgehe.

    mfg bullimen

  8. #8
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    604
    Danke
    269
    Erhielt 137 Danke für 116 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Was hältst du denn von dem ACCON-MPI/PROFIBUS-Modem GSM??? Da hast du TS-Adapter und Industriemodem in einem Gerät. Für die Büroseite empfehle ich dir dann das Pocketmodem 56k. Geht aber evtl. auch mit anderem Analogmodem.
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


Ähnliche Themen

  1. Frage
    Von Hef im Forum Stammtisch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 12:01
  2. Frage zu OPC
    Von dodo im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 14:51
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 20:57
  4. Ferndiagnose/wartung über Internet
    Von settelma im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 14:18
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 18:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •