Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Bereichslängenfehler beim Schreiben

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wir haben ein Programm zur überwachung von Temperatur- und Laufleistung von Schleifringen geschriben. Wir haben in einem Multiprojekt eine S7-317 2DP als Slave und eine S7-313 C 2DP als Master gekoppelt.
    Unser Slave ist ein Inteligenter Slave in dem wir die Temperaturwerte in DB`s speichern.
    Seit der letzten Programmänderung (wir haben 1FC und 2 DB`s zugefügt)
    steht im Diagnosepuffer der S7-317 immer Bereichslängenfehler beim Schreiben, aber in den Details keine Angabe usr der wir ersehen können wo das Problem steckt.
    Kann uns da einer Weiterhelfen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Bereichslängenfehler beim Schreiben  

  2. #2
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Sind die aufgerufenen DB´s auch in der Steuerung vorhanden und lang genug??

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    523
    Danke
    26
    Erhielt 67 Danke für 67 Beiträge

    Standard

    On Offline Vergleich
    Notfalls im OB1 alle Aufrufe nacheinander auskommentieren da wo der Systemfehler weggeht in dem Baustein stimmt was nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    78
    Danke
    1
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Geh man im Diagnosepuffer weiter runter, da sollte eine Adresse auftauchen.
    Oder falls du die Anlage mal stoppen kannst, dan entferne Online den OB121, damit geht die CPu in Stop und in den Stacks kannst du sehen in welchem Baustein und an welcher Stelle.

    Eventuell mal den Diagnosepuffer markieren, und hier als Zitat oder Code-Tag reinkopieren.

  5. #5
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    DB`s alle da und auch lang genug.
    Egal wie weit ich in meinem Diagnosepuffer zurückschaue, ich kann keine Bausteinadresse finden in dem der fehler auftritt, es steht überall das gleiche drin wie auf dem Bild im meinem ersten Beitrag.
    Stoppen kann ich die Anlage zur Zeit nicht, werde bei nächstergelegenheit mal den OB 121 online löschen und dann schauen.

  6. #6
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard

    Man kann auch im OB121 feine Sachen proggen, um herauszufinden, warum er aufgerufen wurde. Einfach mal den OB121 im Bausteincontainer markieren und die geheimnisvolle "F1"-Taste betätigen.
    Approx
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

  7. #7
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Welche Parameter hat denn der OB121? Eventuell bringt es was den Status anzuschauen.
    Aber nach der Meldung sieht es wirklich so aus, als ob die DBs nicht auf der CPU oder nicht eingekettet sind, d.h. nur im Ladespeicher stehen. Was zeigt denn der Online-Buchhalter an? Was sagt er bei Bausteineigenschaften?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  8. #8
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo Stemmann!

    Wenn im Diagnosepuffer steht "Zugriffsadresse: 0", deutet es darauf hin, dass der DB Online nicht vorhanden ist.
    Mögliche Ursachen sind:
    1. der DB ist wirklich nicht da
    2. im Baustein mit dem "T DBD 0" ist kein DB geöffnet

    Such doch mal nach DBD 0 und prüfe die entsprechenden Bausteine.

    Grüße
    Gebs

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gebs für den nützlichen Beitrag:

    bernd81 (12.01.2012)

  10. #9
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hi,

    das mit dem OB121 online löschen hat bei mir auch mal funktioniert. Dann siehst du auch im DiagPuffer die Stelle.

    Mein Fehler damals war, dass ich im DB ein Datenwort parametriert hatte (und NUR das eine Wort!), im FC aber ein Doppelwort abgefragt habe...

  11. #10
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich tippe darauf, dass der falsche DB aufgemacht wird......

Ähnliche Themen

  1. bereichslängenfehler beim schreiben
    Von dedl im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 15:58
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 15:21
  3. Bereichslängenfehler beim Schreiben
    Von Butty im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 23:30
  4. Bereichslängenfehler beim lesen/schreiben
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 21:57
  5. Bereichslängenfehler beim Schreiben in den DB
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 11:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •