Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Bit bei Max einer Zahl setzen

  1. #21
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe mal eine Routine geschrieben, wo ich Messwerte alle 3s in einen DB eingetragen habe und dann eine laufende Auswertung über Amplitude und Frequenz (war ein pulsierender Druck) gefahren bin. Da erinner ich mich, habe ich auch eine Auswertung über Tiefpunkt und Hochpunkt gemacht (zwecks Amplitudenbestimmung).
    das habe ich (habe das Programm leider nicht zur Hand) so gemacht, dass ich in einer Schleife durch den DB immer den Wert suche, dessen beiseitig fünf Nachbarn kleiner (->Hochpunkt) oder größer (->Tiefpunkt) sind.

    Wenn Dein Prozess so ist dass der Messwert sinkt und dann ab dem Zeitpunkt wieder steigt und nicht mehr abfällt kann eine vereinfachte Methode zur Anwendungen gelangen. Du machst es so wie vorher beschrieben und wartest dass bei den folgenden zB 3 Messwerten der gemerkte Min-Wert überschritten wird.... dann kannst Du Dein Tiefpunktbit setzen.
    Abtastzeit musst Du Dir überlegen, weiters auch ob eine Plausibilitätskontrolle notwendig ist: ich habe den Wert zB nicht eingetragen wenn der Folgewert mehr als ein einstellbares Fenster vom letzten Wert abgewichen ist. Glättung kannst Du auch probieren, einfach ein PT1- Glied davorschalten.

    lG
    Karl

  2. #22
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.288
    Danke
    932
    Erhielt 3.320 Danke für 2.682 Beiträge

    Standard

    Auch ein bischen Rätsel-rate:
    Falls die Minwert- und Maxwert-Impulse für eine Periodendauer- oder Frequenzmessung genutzt werden sollen:
    Das macht man normalerweise nicht zwischen den Min-/Maxpunkten der (Sinus-)Kurve (weil der Wert sich da über einige Zeit nur wenig ändert und man wegen der Meßungenauigkeit eine gewisse Glättung vornehmen muß) sondern bei den Nulldurchgängen der Kurve durch die X-Achse bzw. in der Mitte zwischen Min- und Maxwert, weil die Kurve da am steilsten ist (diese Zeitpunkte sind genauer bestimmbar).

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #23
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Also ich habe das so verstanden:

    Code:
       L #Aktualwert
       L #Altwert
       <I
       S M 1.0 // Wert fällt
     
       L #Aktualwert
       L #Altwert
       >I
       U M 1.0 // Wert fällt
       = M 2.0 // Wert steigt wieder
       R M 1.0
     
       L #Aktualwert
       T #Altwert
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  4. #24
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Auch ein bischen Rätsel-rate:
    Falls die Minwert- und Maxwert-Impulse für eine Periodendauer- oder Frequenzmessung genutzt werden sollen:
    Das macht man normalerweise nicht zwischen den Min-/Maxpunkten der (Sinus-)Kurve (weil der Wert sich da über einige Zeit nur wenig ändert und man wegen der Meßungenauigkeit eine gewisse Glättung vornehmen muß) sondern bei den Nulldurchgängen der Kurve durch die X-Achse bzw. in der Mitte zwischen Min- und Maxwert, weil die Kurve da am steilsten ist (diese Zeitpunkte sind genauer bestimmbar).

    Harald
    Nein, das ist bei einer Dichtstromförderung (Pfropfenförderung):
    da wird im Prinzip in einer Rohrleitung Granulat schonend gefördert, indem immer einzelne Pfropfen immer ein Stückchen weitergefördert werden (im Vergleich zu einer Flugförderung).
    Es stellst sich ein pulsierender Druck ein, der natürlich keinen 0-Durchgang hat. Damit die Förderung optimal funktioniert braucht es aber eine bestimme Differenz des Druckes während der Förderphasen und der Druckaufbauphasen.... der Druckverlauf ähnelt einem Sinus nur entfernt....
    Die Periodendauer liegt im zig-Sekunden Bereich....

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    PN/DP (11.12.2010)

  6. #25
    MK_Auto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    105
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So war länger nicht hier
    Versuche mich mal nochgenauer auszudrücken.
    Ein Analogtaster im Wertbereich 26000-16000
    Es werden damit Teile gemessen das hat sich der Maschienenbauer ausgedacht.
    Die Teile ( Rohrstückchen ) Rutschen nacheineander am Analogtaster vorbei.
    Daduch fällt der Wert bis zu dem Punlkt wo das Teil mittig unter dem Taster liegt und wenn es weiter rutscht steigt er dann wieder.
    Es gibt 3 Teile 24000, 20000, 16000.
    Diese müssen nach grösse erkannt werden und die falschen ausgeblasen werden.
    Da dieses im Fluß geshieht und auch kein Trigger vorhanden ist ist mein Gedanke immer den niedrigsten Wert zu vergleichen.
    THX Micha

  7. #26
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Hallo Micha,
    ich sehe jetzt keinen Grund warum das mit meiner Variante nicht gehen würde.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  8. #27
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    definiere mal ".. rutschen am Sensor vorbei ..."

    Wie lange sieht der Sensor die Teile?
    Schon mal mit der Zykluszeit gegengerechnet?




    MfG

  9. #28
    MK_Auto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    105
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das mit der Zykluszeit ist kein Prob
    nur verstehe ich nicht wo Paule den Altwert hernimmt.
    meine er ändert sich doch immer wenn muss das doch inner schleife laufen oder ??
    THX Micha

  10. #29
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.470
    Danke
    506
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard

    vielleicht hilft es ja die aktuellen Messwerte mit Vergleichswerten zu vergleich nach folgendem Schema:

    Wenn Teil >= X und X nicht kleiner als Y, dann ist das Teil 1

    Wenn Teil >= Z und nicht kleiner als W, dann ist Teil 2

    Wenn Teil >= W und nicht kleiner als F, dann ist Teil 3

    Wenn Teil <F, dann Ausschuss
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  11. #30
    MK_Auto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    105
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja sehe das so das man da eine schleife nehmen muss
    oder bin ich aufm holzweg ?

Ähnliche Themen

  1. Anzeige einer Real-Zahl
    Von Azuel im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 15:18
  2. DB aus einer Zahl aufrufen !
    Von scrabble im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 09:51
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 09:23
  4. Divisionsrest einer Real-Zahl
    Von Mütze im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 09:48
  5. Vorbelegung einer Zahl mit Nullen
    Von INST im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 09:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •