Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: ...aus Drehzahl Antriebsmotor Zeit berechnen...

  1. #1
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Und wieder eine neue Problemstellung...
    An einer Prototyp-Anlage in unserem Hause werden mittels einem Handlingsystem Glasstreifen auf ein Transportband abgelegt. Dieses Transportband hat eine einstellbare Geschwindigkeit, die zwischen 0 und 35m/min eingestellt werden kann.
    Ich habe nun schon aus der Drehzahl des Motors, die ich über Profibus abrufe, die Geschwindigkeit in m/min berechnet. Ich weiß dass ein Glasstreifen 0,63m lang ist.
    Wie kann ich nun erreichen das das Handlingsystem "weiß" ob es eine neue Scheiba auflegen darf oder nicht?
    Ich habe mir das so vorgestellt, dass ich aus der Geschwindigkeit und der Scheibenlänge die Zeit berechnen kann, die benötigt wird, das die Scheibe sicher wegtransportiert ist. Problematisch ist dabei, dass der Antrieb nicht kontinuierlich läuft, sondern ab und an stehen bleibt - auf Grund anderer Abhängigkeiten.
    Über Zeiten denke ich mal wird das nix werden... Zähler? Aber wie? Und was passiert wenn in dem Stillstand eine Scheibe unter dem Auflegen ist und jemand die Geschwindigkeit verringert?

    Hülfe!

    Viele Grüße, Tobias

    PS: Ein Sensor einzubauen währe zu einfach - leider stehen keine Eingänge mehr zur Verfügung.... daher diese Low-Cost Lösung...
    Zitieren Zitieren ...aus Drehzahl Antriebsmotor Zeit berechnen...  

  2. #2
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Was hälst Du davon: Weg im Zeit-OB (OB30...) berechnen und (Vorzeichenrichtig) kommulativ addieren.

    mfG
    Hubert

  3. #3
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ... ach und noch etwas:
    Es ist DUMMHEIT aus irgendwelchen Kostengründen einfache reproduzierbare Informationen, der Steuerung "vorzuenthalten".
    Es gibt Zufälle (die Scheibe wird entnommen, die Scheibe verrutscht ... oder, oder, oder) die Dein Programm dann "unsicher" machen. Und glaube mir, bei genau dann diesen Schwachstellen, sitzt Du Tage und Nächte vor der Steuerung und baust einen "Programm-Mist" drumherum, der mit einem Sensor kostengünstiger und preiswerter gelöst währe.

    mfG
    ... schon wieder..
    Hubert

  4. #4
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Mülheim a. d. Ruhr
    Beiträge
    265
    Danke
    11
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    mir kommt da spontan der inkrementalgeber in den sinn... damit könnte man impulse bei drehender achse (also laufendem band) zählen und somit einen mehr oder weniger sinnvollen abstand realisieren...
    .Punkt!

Ähnliche Themen

  1. Mikrochip der Zeit berechnen kann
    Von Manfred Stangl im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 21:07
  2. Drehzahl errechnen
    Von MSB im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 08:56
  3. Berechnung der Drehzahl bei FU
    Von Stift1802 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 20:07
  4. Drehzahl regeln
    Von Stromer im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 21:53
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 21:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •