Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Poti als AI an 1KF02

  1. #1
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Jungens,

    ich hab ne Frage, hab hier ein Poti mit ungewissem Widerstandswert.

    Was muss ich als URef anlegen?
    (siehe Anhang)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Katrin1982 (04.01.2011 um 06:41 Uhr)
    Zitieren Zitieren Poti als AI an 1KF02  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    morgen katrin,
    je nach dem wie du dein Meßbereichsmodul gesteckt hast, die

    entsprechende Spannung.
    • A +/- 1000mV
    • B +/- 10V
    Ich würde die Variante mit 10V nehmen und dann irgendwie versuchen

    10V zu beschaffen.
    • aus 24VDC mit Vorwiderstand als Spannungsteiler
    • 10VDC, vlt aus einen Analogen Ausgang, wenn vorhanden
    • eigenes 10V Netzteil
    gruss Helmut
    Geändert von rostiger Nagel (04.01.2011 um 06:48 Uhr)
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #3
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Morgen Helmut,

    es ist also wirklich so das ich mir irgendwo her 10V besorgen muss?!

    Her blöde, weil hab ich nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    aber du hast doch 24VDC, dann mach das doch mit den Vorwiderstand.
    Bei einen Poti von 10K brauchst du etwa 15K und einen Lötkolben.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #5
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ist das ganze denn dann noch genau?

    Hab ja quasi dann "nur" 9.6V anliegen.
    Und einen Widerstand hab ich auch nicht wirklich hier.

  6. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    die 0,4V, programmierst du doch mit links aus
    So ein Widerstand, lässt sich doch wohl beschaffen, wenn du
    auf der Baustelle bist, fahr doch zum nächsten Elektronikgeschäft oder
    zu einen Elektroinstallateur, den gibt es fast im jeden Dorf. Mit etwas
    Glück findest du schon was.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Katrin1982 Beitrag anzeigen
    ich hab ne Frage, hab hier ein Poti mit ungewissem Widerstandswert.
    öhm, ich würd das erstmal, ganz pragmatisch, messen?!
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. #8
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja das schon, aber hätte mir gewünscht das ohne den Widerstand zu schaffen

    Alles klar Dank dir.

    Angenehmen "Rest-Tag" noch.

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Da die 24V nicht unbedingt stabil sind würde ich einen 7810 nehmen:
    7810, 2 Tantalelkos,
    am Eingang sicherheitshalber noch ne Feinsicherung und fertig sind die 10V,
    das ganze in ein schickes Gehäuse zum aufschnappen auf die Hutschiene.
    Aufs Gehäuse nen schönen Aufkleber mit der Schaltung, so hab ich das schon oft gemacht.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  10. #10
    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    391
    Danke
    58
    Erhielt 113 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ob Du mit einem Vorwiderstand arbeien kannst, hängt stark von Deinen Anforderungen an die Genauigkeit des Messwertes ab.
    1. Die V24 Volt Versorgung ist oft schlecht stabilisiert, da sind Ungenauigkeiten bis 5% locker drin, die sich mit Vorwiderstand direkt auf den Messwert fortpflanzen, zum Beispiel bei Laständerungen auf den 24V.
    2. Der Gesamtwiderstand eines Potis ist oft deutlich ungenauer als die Unlinearität und auch temperaturabhänig. Auch dieser Fehler schlägt bei der Lösung mit Vorwiderstand voll auf den Messwert durch.
    Beide Fehlerquellen kannst Du durch Einsetzen einer Referenzspannungsquelle vermeiden, einweder die Lösung von winnman oder ein fertiges Modul, das man auf die Hutschiene montiert.
    Alternative:Wenn Du einen zweiten Kanal auf der Eingangsbaugruppe frei hast, kannst Du die am Poti anliegende Spannung messen und dann beide Fehler herausrechnen und mit einer Senseleitung sogar den Fehler durch den Widerstand der Anschlussleitungen.

    Einfachste Lösung: Warum setzt Du eigentlich nicht den Widerstandsmessbereich der Baugruppe ein? Das würde zumindest den Fehler von Punkt 1. vermeiden.

    Gruß
    Erich

Ähnliche Themen

  1. PT 100 an 331-1KF02-0AB0
    Von agn im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 17:26
  2. hw-config 331-1kf02-0ab0
    Von volker im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 10:27
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 00:10
  4. Drehgeber als Poti ersatz 'Digital Poti'
    Von GFI im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 21:08
  5. poti an sm 331
    Von prinz1978 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 18:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •