Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Verlängerter Impuls und Einschaltverzögerung

  1. #21
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Ja da hast Du schon recht. Aber geht denn schieben in der 100U ?
    Muss ich mal probieren.
    ja, das geht ... wortweise, SLW und SRW
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  2. #22
    Chry007 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So, ich habs hingekriegt. Stand irgendwie tierisch auf dem Schlauch... Natürlich wars sehr einfach. Einfach verlängerte Impulse hintereinanderschalten und dann mit
    U T1
    =A3.0

    usw. die Ausgänge schalten. Ist übrigens ne Steuerung für nen Schrittmotor.

    Danke für eure schnelle und kompetente Hilfe. Ich werd mich hier in der nächsten Zeit mit Sicherheit nochmal melden

  3. #23
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    66
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    sorry, Chry007, so spät noch zu antworten ist natürlich nicht sinnvoll, aber trotzdem:

    Ich kenne nur Step7, da sieht es so aus (naive Version)

    U Eingang
    L S5T#Zeit
    SV T1
    UN T1
    SV T2
    ... bis T6

    Dann, wie von Chry007 gesagt, die Timer auf die Ausgänge.

    Warum keine Schrittkette? Die ist für diesen einfachen Fall nicht nötig. Wenn es komplizierter oder flexibler werden soll, dann vielleicht.

    SV oder SI? Wenn nur das Startsignal gegeben wird, dann SV. Wenn der Timer nicht länger laufen darf, als das Signal ansteht, dann SI. Wenn das Eingangssignal ohnehin lange genug ansteht, kann ich auch SI nehmen, das gilt hier für T2-T6. SI ist effizienter.

    Was passiert beim Einschalten der Maschine? Da werden wohl alle Timer loslaufen und die Eingänge schalten. Da kann ich noch ein enable-Bit benutzen:

    im OB100
    Code:
    SET // fuer S5: U enable
    R enable
    dann im normalen Zyklus:
    Code:
    U Eingang
    S enable
    L S5T#Zeit
    SV T1
    UN T1
    U enable
    SI T2
    UN T2
    U enable
    SI T3
    ... bis T6
    DAS sollte jetzt funktionieren, denke ich.

    Ich denke, die Lösung von Mäuseklavier (nur 1 Timer und bei jedem Neustart 1 Bit durch ein Integer schieben) ist noch besser.
    Geändert von Drutbluck (11.01.2011 um 00:37 Uhr)

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Drutbluck für den nützlichen Beitrag:

    Sinix (11.01.2011)

Ähnliche Themen

  1. Zeitfunktion SV - verlängerter Impuls in SCL
    Von s_alpen im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 09:55
  2. Bei S7-200 "Zeit als verlängerter Impuls"
    Von dape im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 15:10
  3. Verlängerter Impuls als IEC1131-Timer???
    Von HarryH im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 20:48
  4. S7-200 Impuls zur Einschaltverzögerung???
    Von Dogma im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 02:03
  5. Allen Bradley Verlängerter Impuls
    Von plc_tippser im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 10:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •