Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Schreibschutz Datenbaustein

  1. #1
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo miteinander,

    gibt es eigentlich bei einer S7-300 eine Möglichkeit (z.B. SFC) um im Programmablauf den Schreibschutzstatus eines Datenbausteins zu verändern?

    Gruß buh
    Zitieren Zitieren Schreibschutz Datenbaustein  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Mir ist da keine Lösung bekannt.
    Aber mit interessiert für wen den Schreibschutz? Das AG oder das PG?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    Buh ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Der Schreibschutz soll sowohl für das PG als auch für das AG gelten. Der Datenbaustein soll nur für die bewusste Veränderung der Daten beschreibbar gemacht werden. Nachdem die Daten geändert wurden soll der Baustein wieder geschützt werden.

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Du kannst Den DB am Beginn des OB1 beschreiben.....

    entweder mit

    1)
    L x
    T DB.DB
    usw.

    oder

    2)
    oder mittels BLKMOVE von einem anderen DB.

    sonst fällt mir nichts ein.

    Variante 1 ist sicherer weil Dir ja in Variante 2 auch wer in den OriginalDB schreiben könnte.

    lG
    Karl

  5. #5
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also es geht auf jeden Fall du musst eine AWL Quelle benutzen dort ist dan ein Code den du entfernen musst ich habe das schon mal gemacht is aber lange her ich weis nicht mehr genau wie das ging aber damit kannst du den Siemens standarts den Schreibschutz klauen

  6. #6
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    170
    Danke
    4
    Erhielt 26 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Du kannst Den DB am Beginn des OB1 beschreiben.....

    entweder mit

    1)
    L x
    T DB.DB
    usw.

    oder

    2)
    oder mittels BLKMOVE von einem anderen DB.

    sonst fällt mir nichts ein.

    Variante 1 ist sicherer weil Dir ja in Variante 2 auch wer in den OriginalDB schreiben könnte.

    lG
    Karl
    Soll das wirklich mit einem schreibgeschützten DB gehen?
    Auf welcher CPU?

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Longbow Beitrag anzeigen
    Soll das wirklich mit einem schreibgeschützten DB gehen?
    Auf welcher CPU?
    Werte in einem als "schreibgeschützt in der AS" (Bausteineigenschaft: READ_ONLY) deklarierten DB wird keine S7-CPU überschreiben (aber jedes PG kann es).

    Beim Vorschlag von borromeus wird nicht der DB als schreibgeschützt deklariert, sondern alle Werte werden am Anfang des OB1 immer wieder mit Vorgabewerten überschrieben, so daß ein Werte-ändern von extern (z.B. von Panel oder PG) keine Auswirkungen hat. Das Programm kann aber die Werte im DB nach der "Initialisierung" im OB1 überschreiben, die geänderten Werte gelten dann bis zur nächsten "Initialisierung" im nächsten OB1-Zyklus.

    Die Bausteineigenschaft READ_ONLY kann meines Wissens nicht vom laufenden SPS-Programm geändert werden. Man kann zwar auf der MMC schreibgeschützte und nicht schreibgeschützte DB anlegen, diese DB aber nicht in Run in den Arbeitsspeicher kopieren, höchstens den Inhalt in einen anderen nicht schreibgeschützten DB kopieren.
    Ob als schreibgeschützt gekennzeichnete DB gelöscht werden können, habe ich noch nicht ausprobiert.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #8
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.800
    Danke
    144
    Erhielt 1.709 Danke für 1.240 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Beim Vorschlag von borromeus wird nicht der DB als schreibgeschützt deklariert, sondern alle Werte werden am Anfang des OB1 immer wieder mit Vorgabewerten überschrieben, so daß ein Werte-ändern von extern (z.B. von Panel oder PG) keine Auswirkungen hat. Das Programm kann aber die Werte im DB nach der "Initialisierung" im OB1 überschreiben, die geänderten Werte gelten dann bis zur nächsten "Initialisierung" im nächsten OB1-Zyklus.
    Das funktioniert aber nur bei den 300er Steuerungen zuverlässig. Bei den 400ern können über die OP-Funktionen auch Werte außerhalb des Zykluskontrollpunktes (also irgendwo im OB1 Zyklus) in die Steuerung geschrieben werden.

  9. #9
    Registriert seit
    25.08.2003
    Beiträge
    332
    Danke
    46
    Erhielt 54 Danke für 46 Beiträge

    Lächeln

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Das funktioniert aber nur bei den 300er Steuerungen zuverlässig. Bei den 400ern können über die OP-Funktionen auch Werte außerhalb des Zykluskontrollpunktes (also irgendwo im OB1 Zyklus) in die Steuerung geschrieben werden.
    Die neuen 300er CPUs ab Firmware >=V3.2 können (d.h. in HW-Konfig an-/abwählbar) auch außerhalb des Zykluskontrollpunkts schreiben (also im Zeitscheibenverfahren während des gesamten OB1-Ablaufs wie die 400er).

    Gruß,
    Flinn

  10. #10
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Das funktioniert aber nur bei den 300er Steuerungen zuverlässig. Bei den 400ern können über die OP-Funktionen auch Werte außerhalb des Zykluskontrollpunktes (also irgendwo im OB1 Zyklus) in die Steuerung geschrieben werden.
    Das ist mir schon klar, aber vielleicht meldet sich der TE nochmal und erklärt was eigentlich verhindert werden soll, bzw. wo seine Befürchtungen sind.

    Vielleicht ist das "eigentliche" Problem ja anders lösbar.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe!! S5 101U mit Schreibschutz!!
    Von -Andreas- im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 17:15
  2. Schreibschutz windoof-XP
    Von kiestumpe im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 20:28
  3. Datenbaustein
    Von cpu315 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 20:56
  4. Datenbaustein an OPC
    Von Human im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 03:33
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 15:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •