Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Ablaufsteuerung mit wiederkehrenden Ablauffolgen

  1. #11
    Alexito ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    okai dann stelle ich mal eine pdf rein. Also das ganze passiert im Rahmen einer Projektarbeit in meiner Ausbildung.

  2. #12
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    479
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Besser ist "CODE einfügen". Sonst hast Du die erste Mecker weg.

  3. #13
    Alexito ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    was heißt "code einfügen" direkt? Es ist als FUP realisiert ;( Oder soll ich es in AWL konvertieren?
    Geändert von Alexito (16.01.2011 um 17:37 Uhr)

  4. #14
    Alexito ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    nur mal by the way. Wo hast du denn in der IBS gearbeitet, wenn ich fragen darf? Daran bin ich eigtl. auch sehr interessiert, da mir die Thematik sehr gut gefällt.

  5. #15
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    479
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    War in der Instandhaltung von Gießereimaschinen und Gießereianlagen.
    Geht dein FUP in AWL anzuzeigen ?

  6. #16
    Alexito ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Corosop15!
    Anbei noch die Pdf.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Alexito (16.01.2011 um 18:39 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    453
    Danke
    62
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Code:
    Diese Automatik beinhaltet nur die Steuerung des Vereinzelungszylinders, 
    Drehtellers und Einlegers
     
    Step0 - Vereinzelungszylinder rausfahren
    Werkstück wird auf die Erkennungsstation geschoben
     
    SPR1: U "Startbutton_auto"
    S #step0
    U "Function_finish"
    U #step0
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step0
    U #step0
    = L 1.0
    U L 1.0
    FN M 102.0
    R "Function_finish"
    U L 1.0
    SPBNB _001
    L 0
    T #step
    _001: NOP 0
     
    Material erkennen
     
    U #nextstep
    U "WER_iEr_?"
    SPBNB _002
    CALL "Materialerkennung"
    Mat_Alu :=#Mat_alu
    Mat_Schwarz:=#Mat_schwarz
    Mat_weiss :=#Mat_weiss
    _002: NOP 0
     
    step1 - Einleger nach rechts fahren bis zum Stapelmagazin
     
    U #nextstep
    S #step1
    U "Function_finish"
    U #step1
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step1
    U #step1
    = L 1.0
    U L 1.0
    FN M 103.0
    R "Function_finish"
    U L 1.0
    SPBNB _003
    L 1
    T #step
    _003: NOP 0
     
    step2 - Werkstück aufnehmen
     
    U #nextstep
    S #step2
    U "Function_finish"
    U #step2
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step2
    U #step2
    = L 1.0
    U L 1.0
    FN M 104.0
    R "Function_finish"
    U L 1.0
    SPBNB _004
    L 2
    T #step
    _004: NOP 0
     
    step3 - Einleger zur Rutsche fahren oder Stempel
     
    U( 
    U( 
    U #nextstep
    S #step3
    U "Function_finish"
    U #step3
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step3
    U #step3
    ) 
    SPBNB _005
    L 3
    T #step
    SET 
    SAVE 
    CLR 
    _005: U BIE
    ) 
    FN M 105.0
    R "Function_finish"
     
    step4 - Werkstück ablegen
     
    U( 
    U( 
    U #nextstep
    S #step4
    U "Function_finish"
    U #step4
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step4
    U #step4
    ) 
    SPBNB _006
    L 4
    T #step
    SET 
    SAVE 
    CLR 
    _006: U BIE
    ) 
    FN M 106.0
    R "Function_finish"
     
    Springe zum Anfang 
     
    U #Mat_schwarz
    SPB SPR1
     
    Simulation der Stempeleinrichtung
    Nur ein Zeitglied um die Dauer des Stempelvorgangs zu simulieren. Im Nachhinein 
    wird der die Schrittkette durch ein anderes Signal wieder in Gang gesetzt. 
    U #nextstep
    L S5T#2S
    SS T 20
    NOP 0
    NOP 0
    NOP 0
    U T 20
    = #nextstep
     
    Step5 - Gestempeltes Werkstück wieder aufnehmen
     
    U( 
    U( 
    U #nextstep
    S #step5
    U "Function_finish"
    U #step5
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step5
    U #step5
    ) 
    SPBNB _007
    L 5
    T #step
    SET 
    SAVE 
    CLR 
    _007: U BIE
    ) 
    FN M 107.0
    R "Function_finish"
     
    step6 - Gestempeltes Werkstück zur Rutsche fahren
     
    U( 
    U( 
    U #nextstep
    S #step6
    U "Function_finish"
    U #step6
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step6
    U #step6
    ) 
    SPBNB _008
    L 6
    T #step
    SET 
    SAVE 
    CLR 
    _008: U BIE
    ) 
    FN M 108.0
    R "Function_finish"
     
    step 7 - Gestempeltes Werkstück ablegen
     
    U( 
    U( 
    U #nextstep
    S #step7
    U "Function_finish"
    U #step7
    = #nextstep
    U #nextstep
    R #step7
    U #step7
    ) 
    SPBNB _009
    L 7
    T #step
    SET 
    SAVE 
    CLR 
    _009: U BIE
    ) 
    FN M 109.0
    R "Function_finish"
     
    Einleger_Automatik_FB-Aufruf
    activated führt intern eine Schrittkette an. Deswegen als Impuls umso ein 
    ungewolltes Starten der Schrittkette im nächsten Zyklus zu verhindern.
     
    U( 
    O #step7
    O #step5
    O #step2
    O #step4
    ) 
    FP M 20.0
    = L 1.0
    BLD 103
    U( 
    O #step2
    O #step5
    ) 
    = L 1.1
    BLD 103
    U "EIN_unt_?"
    = L 1.2
    BLD 103
    U "EIN_obe_?"
    = L 1.3
    BLD 103
    U "VAK_Wer_?"
    = L 1.4
    BLD 103
    U( 
    O #step7
    O #step5
    O #step2
    O #step4
    ) 
    SPBNB _00a
    CALL "Einleger_auto" , DB260
    activated :=L1.0
    Vacuum_enable :=L1.1
    Einleger_unten:=L1.2
    Einleger_oben :=L1.3
    WER_Sauger :=L1.4
    Finish :="Function_finish"
    _00a: NOP 0
     
    Drehteller_Automatik-FB-Auruf
    U( 
    U "POS_Rut_?"
    U #step6
    O 
    U "POS_Sta_?"
    U #step1
    O 
    U( 
    U "POS_Rut_?"
    U #Mat_schwarz
    O 
    U "POS_Ste_?"
    U( 
    O #Mat_weiss
    O #Mat_alu
    ) 
    ) 
    U #step3
    ) 
    = L 1.0
    BLD 103
    U #step3
    = L 1.1
    BLD 103
    U( 
    O #step1
    O #step5
    O #step6
    ) 
    = L 1.2
    BLD 103
    U( 
    O #step6
    O #step1
    O #step3
    ) 
    FP M 20.1
    = L 1.3
    BLD 103
    U( 
    O #step6
    O #step1
    O #step3
    ) 
    SPBNB _00b
    CALL "Drehteller_Auto" , DB261
    Drehteller_POS:=L1.0
    Dreh_links :=L1.1
    Dreh_rechts :=L1.2
    activated :=L1.3
    Finish :="Function_finish"
    _00b: NOP 0
     
     
    VereinzelungsAutomtik - FB-Auruf
     
    U #step0
    FP M 20.2
    = L 1.0
    BLD 103
    U #step0
    SPBNB _00c
    CALL "VZL_auto" , DB262
    activated:=L1.0
    finish :="Function_finish"
    _00c: NOP 0
    Schau mal hier wegen Code: http://www.sps-forum.de/misc.php?do=bbcode#code
    Geändert von Corosop15 (16.01.2011 um 18:12 Uhr)

  8. #18
    Alexito ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So nun Meinungen dazu. Ziel war es kleine wiederkehrende Abläufe zusammenzufassen und gezielt aufzurufen. Macht das Sinn oder ist das unüblich für einen Ablaufprozess? Oder sollte ich einfach doch eine normale Schrittkette programmieren, auch wenn viele Schritte sich wiederholen und vllt ggf. Springen. Ich weiß leider nicht was "schön" programmieren in so einem Bereich heißt.

  9. #19
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    453
    Danke
    62
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Alexito Beitrag anzeigen
    Also das ganze passiert im Rahmen einer Projektarbeit in meiner Ausbildung.
    Welcher Art ist denn Deine Ausbildung?

    Ist es Dir erlaubt eine graphische Schrittkette zu benutzen?

  10. #20
    Alexito ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja der obige Code ist aus FUP in AWL konvertiert. Wir sollen bevorzugt in FUP programmieren. Der darüber liegende Beitrag enthält die FUP - Version als pdf als Anhang. Industrietechnologe

Ähnliche Themen

  1. Ablaufsteuerung in SCL
    Von SenderTs im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 14:24
  2. Ablaufsteuerung in SCL oder CFC
    Von WGertzen im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 15:16
  3. Ablaufsteuerung
    Von Honky im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 21:46
  4. S7-200 Ablaufsteuerung
    Von simon2mille im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 13:57
  5. Ablaufsteuerung Wie geht das??
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 08:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •