Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Fehlersuche bei Simatic S5-115

  1. #11
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    453
    Danke
    62
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die PS liefert nur die Spannung für den Rückwandbus und damit nur für die interne Spannung der CPU und der anderen Baugruppen. Die andere Spannung, Lastspannung, zum Schalten von Relais, Lampen usw. kommt von einem anderen Netzteil.

  2. #12
    konrad_82 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    11
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das mit der Lastspannung ist mir schon klar, die Spannung kommt von dem Netzteil das auch die CPU-PSU versorgt. Jedoch wird eventuell der interne Stromverbrauch der Ausgabebaugruppen auch mit der Anzahl der auf 1 gesetzten Ausgänge steigen, da diese wahrscheinlich über Optokoppler angesteuert werden. Ich denke wenn die 24V Versorgungsspannung zusammenbrechen würde, hätte dies auch Auswirkung auf die anderen Geräte in dem Schaltschrank die mit dieser Spannung versorgt werden. Gibt es eigentlich eine Beschreibung der Kontakte des Rückwandbuses?

  3. #13
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    453
    Danke
    62
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Im Handbuch unter Anhang C Steckplätze

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Corosop15 für den nützlichen Beitrag:

    konrad_82 (17.01.2011)

  5. #14
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von konrad 82
    Ich habe angenommen wenn die Bausteine nicht vorhanden sind kommt das dem STP Befehl gleich.
    Ein weit verbreiteter Irrtum ...

    Das ist immer abhängig, welcher Fehler auftritt. Manchmal geht die CPU in Stop, wenn der zugehörige OB nicht programmiert ist. Ein anderes Mal geht die CPU in Stop, wenn der entsprechende OB programmiert ist. Und manchmal muss man explizit ein STP in den OB schreiben.

    Und damit das ganze nicht zu einfach wird, hat der grüne Riese dafür gesorgt, das je nach CPU dieses Verhalten der CPU bei Fehlerereignissen unterschiedlich ist. Eine 948 hat da z.B. andere Reaktionen als eine 150U oder 928.
    Da hilft nur eins : Keine Panik, einen Kaffe kochen und in aller Ruhe in das Handbuch schauen. Und vor allen Dingen keine willkürlichen Annahmen treffen. Eher Handbuch lesen, Kaffe trinken und begreifen.

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Brille aufsetzen und Kaffe kochen  

  6. #15
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Reden

    Hallo,

    Zitat Zitat von corosop15
    Wenn ein Lüfter unter der CPU sitzt und eventuell ein Lüfter defekt oder Staubmatte verschmutzt?
    Diese Wahrscheinlichkeit tendiert bei der CPU 943 eher gegen Null

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Räusper ...  

  7. #16
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    453
    Danke
    62
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Dem kann ich nur widersprechen. Habe das schon in einer unserer Anlagen gehabt. Geschlossener Schaltschrank, ohnehin schon höhere Umgebungswärme.
    Daher tendiert Deine Aussage gegen Null.

  8. #17
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    PLZ 97xxx
    Beiträge
    274
    Danke
    31
    Erhielt 44 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Könnte auch ein EMV-Problem sein.

    Ich kann mich dunkel daran erinnern das wir vor ca. 15 Jahren ein ähnliches Problem hatten.

    Ursache war damals ein (defekter?) KEB FU, der beim Starten des Motors
    Spannungsspitzen auf das 24V-Netz gebracht hat.
    (Maschine lief jahrelang ohne Problem)

    Wir konnten das damals messtechnisch belegen.
    => neuer Umrichter (war allerdings dann ein Danfoss), Maschine lief wieder

    Also unbedingt mit Oszi Messungen durchführen. Ich bin mir fast zu 100%
    sicher das Du entweder einen kurzen Spannungseinbruch hast oder o.g.

  9. #18
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Lächeln

    Hallo,

    Zitat Zitat von corosop15
    Dem kann ich nur widersprechen. Habe das schon in einer unserer Anlagen gehabt. Geschlossener Schaltschrank, ohnehin schon höhere Umgebungswärme.
    Der Temparaturbereich einer 115U CPU geht von 0...+55 °Celsius.
    Die verwendeten Chips strecken bei ca. > 65° Celsius alle (wieviel eigentlich) Beinchen von sich und ergeben sich freiwilig dem Hitzetod.

    Und darunter dann noch ein Lüfterchen zu setzen, ist natürlich besonders effektiv. Zumindest genauso sinnvoll wie auf einen 2 Meter hohen Schneehaufen zu pinkeln, in der Hoffnung, das der in 2 Minuten weg ist.

    Du kennst hoffentlich genau die von Siemens benannten Definitionen für die Begriffe "Eigenbelüftet" und "Fremdbelüftet" der Simatic CPU's.
    Und zum Abschluß von mir ein Kopfschütteln für diesen Nachsatz, einfach nur Kindergartenniveau...

    Zitat Zitat von corosop15
    Daher tendiert Deine Aussage gegen Null.
    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Wer holt den OP15 aus dem heissen Schaltschrank ??  

  10. #19
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    ich kenn einige anlagen (ca. 6 stück noch in betrieb), bei denen
    ist eine reglerbaugruppe ip252 drin. diese muss mit einer
    lüfterzeile unter dem rack zwangsbelüftet werden.

    wenn da die filter zu sind kommt es schon zu einem hitzestau
    in der 115u.

    von daher ist der hinweis von corosop15 berechtigt.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu tnt369 für den nützlichen Beitrag:

    Corosop15 (19.01.2011)

  12. #20
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    453
    Danke
    62
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo tnt369,

    hinzu kam bei uns noch ein paar andere Sachen, welche im Laufe der Jahre zu einer weiteren Aufschaukelung der Temperatur kamen. Die Anlage ist uns mit einer Lüfterzeile unter PS/CPU angeliefert worden. Dann wurden in der Anlage immer mehr größere Antriebe installiert. Aus versicherungstechnischen Gründen mußten dann die Eintrittsöffnungen der Schaltschränke mit Brandabschottung versiegelt werden. Nur mal so am Rande.
    Auf jedem Fall starb dann der linke Lüfter (unter der CPU/PS), zu allen Pech saß auch noch der Staubfilter zu.
    Das man im Vorfeld Verhinderungsmaßnahmen hätte ergreifen, so einen Schuh würde ich mir eventuell anziehen. Aber bei uns gibt es auch noch knallharte Budgetfragen....

    Gruß
    Corosop15

Ähnliche Themen

  1. Fehlersuche SCL-Code
    Von Sinix im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 14:53
  2. Fehlersuche S7 300
    Von olnet im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 19:30
  3. Tipps zur Fehlersuche...
    Von petzi im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 06:26
  4. Fehlersuche am Profibus
    Von jogger im Forum Feldbusse
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 08:27
  5. Fehlersuche Profibus
    Von x108 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 19:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •