Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Temporäre möglichst universelle Fernwartung

  1. #11
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    44
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    die Sache ist tatsächlich nicht ganz so simple wie mir scheint, wobei das Problem die Mobilfunkanbieter sind, weil man eben weder eine öffentliche IP bekommt, noch alle Ports nutzen kann. Mitlerweile hab ich auch begriffen wie und warum Deltalogic das so anbeitet wie sie es tun (VPN-Service).
    Der Preis des Gerätes ist dabei gar nicht sooo wichtig, was mich stört ist, das man offenbar eine Vertragskarte haben muss, denn die Prepaid-Karten sind eben nicht sofort "einfach so online", und es kommen auch ein paar Probleme wegen der AGBs der Provider dazu.
    Ich hätte gerne D2, wegen der guten Netzabdeckung, habe aber einen anderen Telefonanbieter beim Handy. Ein Vertrag passt mir aber nicht, da ich erstens laufende Kosten erzeuge, selbst wenn ich die Dinger nie brauche, und im Prinzip auch ggf. mehrere davon haben müsste. Ein weiteres Problem ist, das ich die Dinger nur ungern aus den Fingern geben würde, wenn ich eben keine absolute Kontrolle über die Kosten habe. Bei Prepaid kostet es mich nur das vorhanden Guthaben, damit kann ich im Zweifel leben.

    Leider konnte mir noch keiner sagen ob es mit den Websessions von Vodafon und einem der angebotenen Geräte klappen würde.
    Telekom fällt wegen früherer Erfahrungen für die nächsten 1000 Jahre flach.

    Eine Not-Lösung habe ich schon getestet. Ein Mini-PC vor Ort, entweder mit Teamviewer (Kosten einmalig ca. 500 Euro), oder über einen eigenen VPN-Server, was mir deutlich besser gefällt, weil ich dann auf dem Rechner vor Ort Linux laufen könnte. Als Server dann ein PC bei mir im Haus, der sowieso immer läuft, ggf. eben auch mit Linux.
    Viel Aufwand, aber mit dem Vorteil das man im Zweifel die benötigten Dinge mit Scripten selbst steuern kann, und ausserdem noch die Möglichkeit nicht nur Ehernet, sondern alle Schnittstellen zu nutzen die am PC vor Ort vorhanden sind. Sowohl Hardware (ca. 200 Euro) als auch laufende Kosten wären günstiger.
    Nachteil ist natürlich der nicht unerhebliche Config-Aufwand, und das so ein Mini-PC natürlich eher Objekt der Begierde wird, als eins der schon genannten Geräte. Damit kann ja keiner was anfangen...

    Schlumpf

  2. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.054
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.285 Danke für 2.165 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    zu den Karten vlt auch eine Idee, wenn dein Monteuer das Modem vor
    Ort nutzen möchte, hat er eine Vertragsgebundene Karte dabei. Fährt er weg
    oder du schickst das Modem zum Kunden, lässt du den Kunden selber die
    Karte organisieren. Im Ausland ist es sowieso besser wenn der Kunde
    die Karte besorgt hat.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. Zugriff auf temporäre Daten in OB
    Von Holger Levetzow im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 09:48
  2. TC NC PTP - universelle fliegende Säge
    Von Kurt im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:54
  3. Temporäre Variable Laden
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 08:51
  4. temporäre Lokalvariablen
    Von Earny im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 08:48
  5. Rolladensteuerung möglichst kostengünstig
    Von Buxe im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 20:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •