Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Störmeldepuffer, generelle Frage...

  1. #1
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Cool


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    das alte Leid... beim Kunden wurde ein Schaden verursacht. So wie es für mich aussieht hat das Personal beim Kunden die Anlage auf Hand geschaltet (über Passwortlevel!) und eine Schalltung vorgenommen die man so hätte nicht machen sollen.

    Jetzt kommt die Problematik des Nachweises... da der Kunde ja nur billig bezahlen will hat er eine 314 und ein TP177 bekommen.
    Das TP177 hat ja keinen festen Speicher für Meldungen, geht ja wohl erst ab den 27x... und in der 314 gibt es auch nur beschränke Möglichkeiten.

    Ich sehe da nur als Lösung:
    - Den CPU Diagnossepuffer über SFC52, ich glaube das sind 10 oder 120 bei der 314...
    - einen eigenen DB den man mit Datum, Uhrzeit, Störcode füttert, der dann leider nicht gegen Urlöschen gefeit ist...
    - anderes TP (Kosten)
    - PC an MPI (Kosten)

    Nach viel geblubber endlich die Fragen:
    - was wäre euer Lösungsansatz...
    - Empfehlungen, Lösungen, Tipps und auch Anregungen sind herzlich willkommen!
    Zitieren Zitieren Störmeldepuffer, generelle Frage...  

  2. #2
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    101
    Danke
    40
    Erhielt 24 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo, das Problem kenn ich zu genüge. Ich löse das aber eigentlich immer über einen DB falls am TP keine Möglichkeit besteht. Klar gegen Urlöschen ist es nicht gefeit, aber sobald urgelöscht wird, ist dies bewusst geschehn und dem Kunden auch so begreiflich zu machen. Also auch in Rechnung zu stellen. Die andere Variante ist die aufwendige, und zwar sämtlich Handbedienungen zu 100% zu verriegeln, soo das nichts passieren kann. Ist zwar nicht immer möglich, aber ich denke zu 90 % gehts schon. Haben da auch Kunden gehabt, die gerade hierdrauf sehr viel Wert gelegt haben und bei der Maschinenabnahme willkürlich alles gedrückt haben was nur geht. Da wurde mir schon mal blaß um die Nase...

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    was ist mit sowas:

    Machine Data Logger MDL

    http://www.schleicher-electronic.com/mdl.0.html

    Frank
    Grüße Frank

  4. #4
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Ok, ich kenne das auch, jeder Kunde/Betriebsleiter hat andere Vorstellungen von Handbetrieb.

    In diesem Fall wird die Anlage eigentlich nur im Störungsfall, Wartung und IBN in Hand betrieben. Da lohnt es sich nicht diese Betriebsart auch noch zu verrammeln.
    Und ganz ehrlich: Bei einer Kleinanlage mit TP177 3 Betriebsmodi einzurichten: Einrichten, Hand und Automatik neee....
    Zitieren Zitieren Handbetrieb = Definition Betriebsart  

  5. #5
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Was noch möglich ist:

    Projektiere ein Rezept im TP mit den Werten die Du sichern willst und speichere diese Ereignisbezogen auf MMC. Zum lesen dieser Werte kannst Du Rezepte per Taste in eine CSV-Datei auf die MMC und sogar USB-Stick exportieren.

    Max. Rezeptnummer 2^16 = 65536 Rezepte. Beim exportieren stehen die dann alle der Nummer aufsteigend nebeneinander! Könnte man mit nem Ringzähler (=Rezeptnummer) bei Ereignissen die wichtigen Daten speichern.

    Danke für die Idee solche Daten sicher zu sichern.
    MMC (im TP) ist ein ideales Medium dafür und Du kannst halt die Daten auf den USB-Stick exportieren ohne die Anlage lahm zu legen. Und sollte die Datei nicht drauf sein, mmh. hat der Kunde wohl rumgebastelt! Aber welcher Kunde denkt schon an den Rezeptspeicher im TP!
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  6. #6
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    was ist mit sowas:

    Machine Data Logger MDL

    http://www.schleicher-electronic.com/mdl.0.html

    Frank
    Ja, sicher... ist eine Preisfrage. Wobei man auch einen einfachen PC mit WinCC Runtime installieren könnte (nur für die Gewährleistungszeit, ein alter PC fliegt hier eigentlich immer irgendwo rum). Vor allem sind es demnächst drei dieser Kleinanlage, könnte man über MPI alle auf einen PC führen...

    Werde ich der Geschäftsführung aber auch als Lösungsansatz präsentieren...
    Zitieren Zitieren @ibfs...  

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Gehts um ein TP177A oder B ?

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AndreK Beitrag anzeigen
    Ok, ich kenne das auch, jeder Kunde/Betriebsleiter hat andere Vorstellungen von Handbetrieb.

    In diesem Fall wird die Anlage eigentlich nur im Störungsfall, Wartung und IBN in Hand betrieben. Da lohnt es sich nicht diese Betriebsart auch noch zu verrammeln.
    Und ganz ehrlich: Bei einer Kleinanlage mit TP177 3 Betriebsmodi einzurichten: Einrichten, Hand und Automatik neee....
    Ne, ich denke, der Ansatz ist falsch, natürlich bekommt man eine Maschine immer kaputt, aber in den seltensten Fällen geschieht das mit Absicht. Allso sollte man den Bediener soweit unterstützen, daß man wirklich gefährliche Dinge (Horiachse bewegen, wenn Vertikalachse abgesenkt etc.) verhindert. Das geht dann nie, nicht mal im Einrichtbetrieb, dann das würde automatisch eine Zerstörung des Vertikalhandlings zur Folge haben.

    Auch muß man bedenken, das der Bediener nur "Hand anlegt", wenn etwas nicht so richtig funktioniert. Ok, kann auch mit den Teilen selbst zu tun haben, aber auch da gilt es zu prüfen, wie man das verhindern kann.

    Wenn denn eine Protokollierung notwendig ist, ist der Gedanke mit der Rezeptur von MCerv nicht schlecht, kann das jedes TP177 ?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    MCerv (28.01.2011)

  10. #9
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Gehts um ein TP177A oder B ?
    Es ist ein TP177B
    Zitieren Zitieren @Verpolt  

  11. #10
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das TP177A :

    hat keinen CF-Card slot und kein USB-Anschluß.
    Störmeldepuffer im OP ist solange aktiv, bis Spannungsversorgung weg ist.

    PS: Vom Aufbau her ist ein CF-Slot optisch vorhanden, allerdings nur der Plastikeinschub (Gehäuse)

Ähnliche Themen

  1. 13849 Generelle Frage
    Von eloelo im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 09:53
  2. Generelle Frage zum OP277
    Von knarf im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 11:00
  3. Profibus generelle frage Master / Slave
    Von erzteufele im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 10:07
  4. Generelle Frage Programmstruktur OB's
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 11:47
  5. Generelle Frage: Memory Cards beschreiben
    Von tomi_wunder im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 14:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •