Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Safety SPS

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich mach eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik und habe nun für die Berufsschule ein Referat über die safety SPS vorzubereiten.

    Allerdings habe ich bis jetzt im Netz noch nicht allzuviel darüber gefunden. Auch hier im Forum konnte ich nicht Vieles darüber lesen.

    Deshalb wollte ich euch mal fragen, ob ihr ein paar nützliche Links zur safety SPS habt oder womöglich selber einiges darüber wisst?

    Danke schon mal im voraus

    Simon
    Zitieren Zitieren Safety SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    83
    Danke
    18
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    ist an sich wie eine ganz normale sps, nur dass diese eben auch für sicherheitsgeschichten zugelassen ist. sprich so sachen wie not-aus, lichtschranken, etc...

  3. #3
    simon-4 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja so viel weiß ich bis jetzt auch schon, aber trotzdem danke.
    Mich würde interessieren wie die safety SPS genau aufgebaut ist und was die Unterschiede zur Normalen sind.
    Und vor allem was sie so sicher macht?

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von simon-4 Beitrag anzeigen
    Ja so viel weiß ich bis jetzt auch schon, aber trotzdem danke.
    Mich würde interessieren wie die safety SPS genau aufgebaut ist und was die Unterschiede zur Normalen sind.
    Und vor allem was sie so sicher macht?

    Der sicherheitsgerichtete Programmcode wird bei einer normalen SPS einfach druchlaufen und das wars.

    Bei einer Sicherheit wird intern ein Code erzeugt, der sich folgendermaßen verhält:

    Der Code wie zweimal (also nacheinander) mit jeweils inverser Logik durchlaufen.
    Dadurch würde ein Störungsburst auf einen Eingang beim ersten Druchlauf bei zweiten
    Durchlauf aussortiert und als Fehler gemeldet.

    Diese inverse Logik ist der Grund, warum nur normale F-FUP und F-KOP
    Bausteine bzw. Konstrukte (bei S7) erlaubt sind. Denn Hardcore-AWL-Code,
    gar noch mit Sprüngen läßt sich nicht vernünfig mittels "Karnaugh" umformen.

    So ist das bei Siemens real gelöst. Die Grundprinzipien sind aber in allen andern
    Steuerungen gleich.


    Frank
    Grüße Frank

  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    Full Flavor (10.02.2011),simon-4 (10.02.2011)

  6. #5
    simon-4 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke, hat mir schon mal ein bisschen weiter geholfen.

    Aber gibts im Interent nirgends ein Datenblatt o.ä. einer safety SPS?
    Es sollte nämlich schon ein 15min Referat werden...

  7. #6
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von simon-4 Beitrag anzeigen
    Danke, hat mir schon mal ein bisschen weiter geholfen.

    Aber gibts im Interent nirgends ein Datenblatt o.ä. einer safety SPS?
    Es sollte nämlich schon ein 15min Referat werden...
    Ich würde bei Siemens Distributed Safeyty bzw Safety Integrated als Suchbegriff nehmen und suchen.
    Dann gibt es gute Informationen bei Pilz, Schmersal und hier gibt es gute Beiträge zur Sicherheit und so und da schreibt Safety interessante und gute Informationen.

    Da hast du ein echt gutes Thema gewählt


    bike

  8. #7
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    267
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Ich denke du kannst auch einfach mal bei den entsprechenden Herstellern anfragen, die werden dir sicher weiter helfen und die entsprechenden Unterlagen zur verfügung stellen...

    --> Sick, Pilz, Siemens, Rockwell, ...

  9. #8
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Vielleicht solltest du generell für dein Referat auch mal betrachten zwischen reiner Safety-SPS z.B. Siemens F-CPU und einer reinen Safety-Steuerung wie z.B. das Pilz PNOZ-Multi. Gemeinsam haben beide, das nach dem Generieren des Sicherheitsprogrammes ein Code erzeugt wird um nachträgliche Manipulationen/Änderungen zu dokumentieren.

    MfG
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  10. #9
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Neufahrn
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also der Firma PILZ hat sehr viel mit Safety SPSen zu tun, hab gerade selber mit einer Steuerung aus dem hause PILZ zu tun, komm aber wirklich nicht so richtig zurecht!! Meld dich einfach mal bei PILZ an und lad dir mal ein paar Datenblätter herunter , manche sind wirklich sehr hilfreich, manche aber auch wieder weniger!!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 18:21
  2. Safety Bus / 317 F
    Von hbedir im Forum Feldbusse
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 21:35
  3. L2-DP Safety?
    Von t3kaese im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 10:44
  4. S7 Safety V5.4 SP4
    Von Schraps im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 10:42
  5. ASi-Safety
    Von Anonymous im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2003, 16:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •