Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Programmierung eines Laufbandes

  1. #21
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mc52 Beitrag anzeigen
    Also der Greifer bzw. Greifarm ist Teil des Umsetzers es hat einen Elektromotor dieser wird an die Platine angeschlossen welches im Pultgehäuse ist, der Elektromotor wird dann mit 3 V betrieben.

    Meinst du jetzt wie hier z.b
    U "K4";
    L S5T#3S;
    SE T 2;
    U "K6";
    R T 2;
    NOP 0;
    NOP 0;
    U T 2;
    = "K2T";

    das die einzelen "Kxx", wie hier K4 oder K2T nicht in der Hardware gekennzeichnet sind ?

    Mfg
    Du verwendest Ausgänge, die in der Hardware nicht vorhanden sind.
    Du hast 16 DO, also von A4.0 bis 5.7, wenn du diese auch noch in der Hardware richtig eintragen musst.
    Daher denke ich, dass die Kxx Zeitrelais sind, die nur intern verwendet werden und daher keinen Ausgang benötigen, sondern als Merker bestens versorgt sind. Korrekt?



    bike

  2. #22
    Mc52 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    40
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Genau, die Zeirelais sind nur intern

  3. #23
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mc52 Beitrag anzeigen
    Genau, die Zeirelais sind nur intern
    Dann programmiere doch Merker.
    Nimm doch an der Stelle vom A eine freien Merker.
    Beispiel A2.5 wird M 20.5
    Dann hast du die Hälfte der Miete
    und zum Schluss, wenn du die Fehler nicht alle findest, dann würde ich einen OB121 in die PLC kopieren, dann läuft die und du kannst nach fehlern suchen

    Viel Erfolg

    bike

  4. #24
    Mc52 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    40
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hmm ich verstehe nicht was du mit OB121 meinst ? :S
    Hatte bis jetzt nur mit OB und FC1 zu tun.

    Meine frage noch, ist das der einzige Fehler, das ich die ausgänge nicht in der hardware gekennzeichnet habe, von der programmierung ?

    Also ich soll einfach alle ausgänge in der Hardware bezeichnen und die Zeitrelais durch freie Merker festlegen.

    Ist das auch bestandteil des fehlers, wie ich ganz oben erwähnt hatte, das die meldeleuchte fürs Quittieren immer leuchtet :S ?

    Mfg

  5. #25
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    OB121 ist ein OB, den die SPS aufruft, wenn es zu Programmierfehlern gekommen ist:
    ohne OB121 geht deine CPU in Stop.

    mit OB121 (auch wenn er leer ist) ruft die SPS bei erkennen eines Programmierfehlers den OB121 auf und arbeitet ihn ab.
    Ist der OB leer, dann gehts weiter im Zyklus (der Fehler wird "ignoriert" (ist halt die Frage was für ein Fehler und was das im Programm für Auswirkungen hat).
    Steht im OB121 ein Programm wird dieses abgearbeitet (damit kann mann Zustände die den Fehler verursachen zb in Merker oder DB schreiben).
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  6. #26
    Mc52 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    40
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich glaube nach dem heutigen Tag und mit eurer hilfe bin ich ein ganzes stück schlauer geworden =) Danke.

    Werde mir mal morgen das alles umsetzen und versuchen die fehler zu beheben, ich hoffe es wird klappen

  7. #27
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    25
    Danke
    17
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Mc52,
    da kann ich ja auch mal was zu sagen (als Gelegenheits-Coder):

    - das mit den physikalischen Ein / Ausgängen hast du glaube ich noch nicht ganz verstanden.
    Gemeint ist: wenn du in der HW -Konfig. das EW 4 und AW8 deklarierst (Adressen), kannst du im Programm auch nur Eingänge E4.0 - E5.7 sowie Ausgänge A8.0 - A9.7 nutzen. Also eins von beiden ändern.

    - eine Zuweisung sollte nur einmal erfolgen (z.B. SR M1.7 oder M2.3, =A2.3 , T2...)

    - wenn du etwas blinken lassen willst, kann man recht einfach systeminterne Taktmerker nehmen. Dazu mußt du den Taktmerker aktivieren und ihm ein Merkerbyte zuweisen (doppelclick Hardware // doppelclick CPU // Tab Zyklus/Taktmerker). Hier gibts dann 8 "Blinker" mit 0,5 - 10Hz.

    - wenn du eine Zeit als Impuls für 1sec. startest, brauchst du keinen manuelen Reset... Ob du ESV und ASV richtig eingesetzt hast, habe ich jetzt nicht genauer geprüft, erster Eindruck: eher nicht...
    Übrigends: du kannst einen Timer auch direkt abfragen, der Ausgang Q muß nicht zwingend beschaltet werden.

    Ansonsten einfach die unklare Sache makieren und mit F1 die Hilfe aufrufen...

    Ach ja, noch was: die Farbauswahl deiner Meldeleuchten ist auch nicht so ganz glücklich...
    Geändert von Nuan (15.02.2011 um 00:12 Uhr) Grund: Nachtrag

  8. #28
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nuan Beitrag anzeigen
    Hallo Mc52,
    da kann ich ja auch mal was zu sagen (als Gelegenheits-Coder):

    - das mit den physikalischen Ein / Ausgängen hast du glaube ich noch nicht ganz verstanden.
    Gemeint ist: wenn du in der HW -Konfig. das EW 4 und AW8 deklarierst (Adressen), kannst du im Programm auch nur Eingänge E4.0 - E5.7 sowie Ausgänge A8.0 - A9.7 nutzen. Also eins von beiden ändern.

    - eine Zuweisung sollte nur einmal erfolgen (z.B. SR M1.7 oder M2.3, =A2.3 , T2...)

    - wenn du etwas blinken lassen willst, kann man recht einfach systeminterne Taktmerker nehmen. Dazu mußt du den Taktmerker aktivieren und ihm ein Merkerbyte zuweisen (doppelclick Hardware // doppelclick CPU // Tab Zyklus/Taktmerker). Hier gibts dann 8 "Blinker" mit 0,5 - 10Hz.

    - wenn du eine Zeit als Impuls für 1sec. startest, brauchst du keinen manuelen Reset... Ob du ESV und ASV richtig eingesetzt hast, habe ich jetzt nicht genauer geprüft, erster Eindruck: eher nicht...
    Übrigends: du kannst einen Timer auch direkt abfragen, der Ausgang Q muß nicht zwingend beschaltet werden.

    Ansonsten einfach die unklare Sache makieren und mit F1 die Hilfe aufrufen...

    Ach ja, noch was: die Farbauswahl deiner Meldeleuchten ist auch nicht so ganz glücklich...
    Die Farbauswahl der Anzeigen ist nur sekundär.
    Das mit den Blinkern, da hast du bedingt recht. Denn dies gilt für Siemens, doch es gibt auch andere PLC.
    Wenn man einen Blinker programmieren kann schadet das bestimmt nicht.

    bike

  9. #29
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    25
    Danke
    17
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Tja, soll ich jetzt darauf antworten?

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Die Farbauswahl der Anzeigen ist nur sekundär.
    Sollte auch nicht meine Hauptaussage sein, lediglich eine Randnotiz...

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Das mit den Blinkern, da hast du bedingt recht. Denn dies gilt für Siemens, doch es gibt auch andere PLC.
    Bei mir steht oben links "SPS-Forum>Automatisierung>Simatic"...


    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Wenn man einen Blinker programmieren kann schadet das bestimmt nicht.
    bike
    Wenn man andere Taktzeiten haben möchte, ist das sicherlich von Vorteil. Aber darum gings ja auch nicht, oder?

  10. #30
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Nuan Beitrag anzeigen
    Tja, soll ich jetzt darauf antworten?
    Vielleicht nicht, wenn dir nichts einfällt, das zur Lösung des Problems beiträgt.

    Wenn jemand etwas lernt wie der TE, dann ist ihm eher geholfen, wenn sein Problem besprochen wird.
    Es kann eine Diskussion über Sinn und Unsinn der Farben von Leuchtmeldern und Blinktakte begonnen werden, doch erst wenn er den Mittwoch überstanden hat.
    Es funktioniert der Blinker und die Farben sind von dem Testaufbau, wie ich es verstanden habe, vorgegeben.

    Nix für ungut

    bike

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    vierlagig (15.02.2011)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 19:03
  2. Aufruf eines Date_and_Time eines DB's
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 10:33
  3. Programmierung eines Codeschloßes
    Von Krma1985 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 20:14
  4. Programmierung eines Controllers + Visualisierung
    Von pvbrowser im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 21:23
  5. PPO 1 Programmierung eines MM420
    Von dpd80 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 15:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •