Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Probleme mit alter 315-2DP Profibus (6ES7 315-2AF01-0AB0)

  1. #1
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe hier eine S7 315-2DP (6ES7 315-2AF01-0AB0).
    Wenn ich sie urlösche, danach eine Konfiguration lade mit DP-Mastersystem ohne irgendeinen Teilnehmer zeigt sie mir einen Busfehler an. Ich habe auch schon einen DP-Slave mitkonfiguriert und natürlich auch physikalisch eingestöpselt. Der Busfehler BLEIBT!!!
    Was kann ich machen oder ist die CPU defekt?
    Mache ich irgendetwas falsch?
    Nach dem Laden der Konfig geht die CPU nicht in RUN. Im Diagnosepuffer steht folgendes:
    --------------------------------------------------------------------
    Diagnosepuffer der Baugruppe CPU 315-2 DP

    Bestell-Nr./ Bezeichn. Komponente Ausgabestand
    6ES7 315-2AF01-0AB0 - - - 4

    Baugruppenträger: 0
    Steckplatz: 2
    Ereignis 1 von 100: Ereignis-ID 16# 4304
    STOP durch PG-Stop-Bedienung oder wegen SFB 20 "STOP"
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    07:22:47.921 17.02.2011
    --------------------------------------------------------------------

    Vielen Dank im Vorraus!
    Zitieren Zitieren Probleme mit alter 315-2DP Profibus (6ES7 315-2AF01-0AB0)  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Das ist nur der letzte eintrag in diagnose puffer.
    Du kannst den gesammte puffer exportieren und dann hier anhängen.

    Eine andere weg ist die HW Diagnose zu öffnen, anstatt der diagnose puffer.
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    Mahlzeit ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also, ich hab sie jetzt soweit, das sie in Run geht. Jetzt ist aber immer noch das Problem mit dem Busfehler!
    Es ist doch nicht normal, das die CPU einen Busfehler zeigt, wenn überhaupt kein DP-Slave projektiert ist! Oder sehe ich das falsch?
    Anbei der exportierte Diagnosepuffer.


    -------------------------------------------------------------------
    Diagnosepuffer der Baugruppe CPU 315-2 DP
    Bestell-Nr./ Bezeichn. Komponente Ausgabestand
    6ES7 315-2AF01-0AB0 - - - 4
    Baugruppenträger: 0
    Steckplatz: 2
    Ereignis 1 von 10: Ereignis-ID 16# 4302
    Betriebszustandsübergang von ANLAUF nach RUN
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    Angeforderter Betriebszustand: RUN
    kommendes Ereignis
    13:35:58.788 17.02.2011

    Ereignis 2 von 10: Ereignis-ID 16# 1381
    Manuelle Neustart (Warmstart)-Anforderung
    Anlaufinformation:
    - Anlauf ohne geänderten Systemausbau
    - keine Soll-/Istdifferenz vorhanden
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Angeforderter OB: Anlauf-OB (OB 100)
    OB nicht vorhanden oder gesperrt oder nicht startbar im aktuellen Betriebszustand
    kommendes Ereignis
    13:35:58.773 17.02.2011

    Ereignis 3 von 10: Ereignis-ID 16# 4301
    Betriebszustandsübergang von STOP nach ANLAUF
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: STOP (intern)
    Angeforderter Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    kommendes Ereignis
    13:35:58.575 17.02.2011

    Ereignis 4 von 10: Ereignis-ID 16# 430E
    Urlöschen durchgeführt
    Bisheriger Betriebszustand: STOP (Urlöschen)
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (Eigeninitialisierung)
    kommendes Ereignis
    13:35:40.395 17.02.2011

    Ereignis 5 von 10: Ereignis-ID 16# 4307
    Start Urlöschen durch PG-Bedienung
    Bisheriger Betriebszustand: STOP (intern)
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (Urlöschen)
    kommendes Ereignis
    13:35:39.925 17.02.2011

    Ereignis 6 von 10: Ereignis-ID 16# 4304
    STOP durch PG-Stop-Bedienung oder wegen SFB 20 "STOP"
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    07:22:47.921 17.02.2011

    Ereignis 7 von 10: Ereignis-ID 16# 4302
    Betriebszustandsübergang von ANLAUF nach RUN
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    Angeforderter Betriebszustand: RUN
    kommendes Ereignis
    07:20:07.388 17.02.2011

    Ereignis 8 von 10: Ereignis-ID 16# 1381
    Manuelle Neustart (Warmstart)-Anforderung
    Anlaufinformation:
    - Anlauf ohne geänderten Systemausbau
    - keine Soll-/Istdifferenz vorhanden
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Angeforderter OB: Anlauf-OB (OB 100)
    OB nicht vorhanden oder gesperrt oder nicht startbar im aktuellen Betriebszustand
    kommendes Ereignis
    07:20:07.373 17.02.2011

    Ereignis 9 von 10: Ereignis-ID 16# 4301
    Betriebszustandsübergang von STOP nach ANLAUF
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) durch MPI-Bedienung; letzter NETZ-EIN gepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: STOP (intern)
    Angeforderter Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    kommendes Ereignis
    07:20:07.172 17.02.2011

    Ereignis 10 von 10: Ereignis-ID 16# 430E
    Urlöschen durchgeführt
    Bisheriger Betriebszustand: STOP (Urlöschen)
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (Eigeninitialisierung)
    kommendes Ereignis
    07:19:52.424 17.02.2011

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Da steht nichts im diagnose puffer.
    Probier mit der HW Diagnose.
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mahlzeit Beitrag anzeigen
    Es ist doch nicht normal, das die CPU einen Busfehler zeigt, wenn überhaupt kein DP-Slave projektiert ist! Oder sehe ich das falsch?
    Hast Du in der HW-Konfig ein (leeres) DP-Mastersystem an der DP-Schnittstelle Deiner CPU? Dann lösche das mal.
    Wenn man keinen DP-Slave an die CPU hängen will, dann darf auch kein DP-Mastersystem projektiert sein.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Aber wenn man es in irgendeiner DP Netz integrieren will, für CPU-CPU Datenverkehr, HMI Funktioner, OPC Verbindungen, usw. dann muss man es ja in ein DP Netz integrieren. Und wenn man es an irgendeiner bestehende DP Netz verbindet, hängt STEP7 automatisch ein DP Master system an die DP Schnittstelle.
    Jesper M. Pedersen

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Aber wenn man es in irgendeiner DP Netz integrieren will, für CPU-CPU Datenverkehr, HMI Funktioner, OPC Verbindungen, usw. dann muss man es ja in ein DP Netz integrieren. Und wenn man es an irgendeiner bestehende DP Netz verbindet, hängt STEP7 automatisch ein DP Master system an die DP Schnittstelle.
    Man kann das DP-Mastersystem aber anschließend löschen. Die Vernetzung zum Profibus bleibt dabei erhalten. Es leuchtet aber kein Busfehler, wenn kein Profibus-Kabel angeschlossen ist.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #8
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Ja aber warum sollte man es so machen ?
    Wenn man irgendeiner DP master verbindung braucht, dann ist eine rote lampe wegen fehlender DP verbindung eigentlich nicht falsch.
    Jesper M. Pedersen

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Ja aber warum sollte man es so machen ?
    Wenn man irgendeiner DP master verbindung braucht, dann ist eine rote lampe wegen fehlender DP verbindung eigentlich nicht falsch.
    Richtig Jesper, das ist auch meine Meinung. Wenn die Steuerung vernetzt ist, weil sie mit einem Partner kommunizieren soll, dann soll auch die rote Lampe leuchten, wenn der Profibus nicht OK ist.

    Mein Vorschlag, das leere DP-Mastersystem zu löschen, bezieht sich nur darauf, daß es dem TE Mahlzeit nicht gefällt, daß seine Busfehler-LED "ohne Grund" leuchtet.
    Zitat Zitat von Mahlzeit Beitrag anzeigen
    Es ist doch nicht normal, das die CPU einen Busfehler zeigt, wenn überhaupt kein DP-Slave projektiert ist! Oder sehe ich das falsch?
    Zitat Zitat von Mahlzeit Beitrag anzeigen
    Wenn ich sie urlösche, danach eine Konfiguration lade mit DP-Mastersystem ohne irgendeinen Teilnehmer zeigt sie mir einen Busfehler an.
    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  10. #10
    Mahlzeit ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe das Mastersystem jetzt gelöscht und die CPU zeigt immer noch einen Busfehler. Was kann ich in der Hardware Diagnose sehen?
    Ich habe da noch nicht mit gearbeitet, hab mich da jetzt mal durchgeklickt aber mir ist nichts besonderes aufgefallen.

Ähnliche Themen

  1. 6ES7 151-7AA00-0AB0 Kommunikation.
    Von Rudi im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.2015, 22:24
  2. 6es7 315-2af01-0ab0-z
    Von Rudi im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 00:11
  3. 6es7 332-5hf00-0ab0
    Von Walter Kiefer im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 07:25
  4. Biete:CPU 315-2 DP 6ES7 315-2AG10-0AB0
    Von Simaticfuzzy im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 16:08
  5. Cpu 6es7 315-2ag10-0ab0
    Von Kapa im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 11:31

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •