Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Timer in einer Schrittkette

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Habe eine Schrittkette mit Zustandsmerkerverfahren programmiert.
    Nun möchte ich in dieser Schrittkette einen Timer verwenden der im Schritt1 mit 1s und im Schritt2 mit 3s geladen werden soll. Bei den zuordnungen der Ausgänge hab ich folgendes

    U Schritt1
    O Schritt3
    L S5T#1s
    SE T1

    U Schritt2
    OSchritt4
    LS5T#3s
    SE T1

    Aber irgendwie funktioniert das nicht ... wenn ich nen anderen Timer z.B T2 für die andere Zeit nehme gehts??? Wieso nicht mit dem selben Timer???

    Grüsse Dirk
    Zitieren Zitieren Timer in einer Schrittkette  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DirkKuhn
    Hallo

    Wieso nicht mit dem selben Timer???

    Grüsse Dirk
    blöde frage.

    ein timer ist genau wie ein merker oder ausgang eine speicherzelle.

    wenn du die mehrfach zuweist funktioniert das nicht ohne sprünge.

    wenn s1 o s3 da ist startet die zeit mit 1 sek und wird danach direkt zurückgesetzt da s2 und s4 nicht da sind.
    ist s2 oder s4 da startet die zeit mit 3sek und wird im nächsten zyklus zurückgesetzt.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation
    Zitieren Zitieren Re: Timer in einer Schrittkette  

  3. #3
    DirkKuhn ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Ja, ok das leuchtet mir ein!

    Aber habs jetzt mit Sprüngen versucht:

    U Schritt1
    O Schritt2
    SPB T1_a

    U Schritt3
    OSchritt4
    SPB T1_b

    SPA Ende

    T1_a: L S5T#1s
    SE T1
    SPA Ende

    T1_b: L S5T#3s
    SE T1
    SPA Ende

    Ende: NOP 0



    Funktioniert aber auch nicht. Wenn ich auf beobachten gehe dann wechselt das Bit vom Timerstatus ganz schnell zwischen 0 und 1????
    Mhhhh bin nicht gerade fit auf diesem Gebiet deshalb diese "Anfängerfehler"

    Grüsse
    Dirk

  4. #4
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    die zeit läuft nur neu an bei einem flankenwechsel von 0->1

    als anfänger solltest du aber gar nicht solche experimente machen.

    es ist absolut schwachsinnig mit nur einem timer zu arbeiten.
    nimm 2 timer und fertig.

    ich würde wahrscheinlich sogar 4 timer nehmen, da ich dann für jeden schritt eine andere zeit wählen kann.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  5. #5
    DirkKuhn ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Tja da liegt ja der Wurm begraben ich kann nicht mehrere Timer nehmen weil die alle bereits verplant sind

    Naja der Flankenwechsel ist ja eigentlich erfüllt.... geht trotzdem nicht

    Trotzdem Danke für die Hilfe
    Mfg
    Dirk

  6. #6
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    ich weiss ja nicht was du für eine steuerung hast, aber selbst die kleinste s7 hat 64 timer.

    kennst du den spruch:
    wenn der programmierer sich nicht zu helfen weiss, nimmt er eine zeit

    ist sichergestellt, das keine zwei schritte gleichzeitig da sind. (1 zyklus wäre schon zuviel)

    du kannst aber zur not auch iec-timer nehmen. der nachteil ist das die einen instanz-db benötigen.

    oder du machst dir deine zeiten selbst über einen zähler.
    solche bausteine findest du auf meiner hp im unter s7-bausteine/timer.zip


    [/code]
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  7. #7
    Registriert seit
    13.11.2004
    Beiträge
    170
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Die (einfache) Lösung war eigentlich gar nicht mehr so weit entfernt:

    Probiers mal damit:

    U Schritt1
    O Schritt2
    SPB T1_a

    U Schritt3
    OSchritt4
    SPB T1_b

    SPA Ende

    T1_a: L S5T#1s
    SPA Ende

    T1_b: L S5T#3s
    SPA Ende

    Ende: NOP 0

    SE T1


    Habs zwar nicht getestet, sollte aber funktionieren.

    Wie so oft führen wieder mal tausend Wege nach Rom....

  8. #8
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    400
    Danke
    21
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Tja da liegt ja der Wurm begraben ich kann nicht mehrere Timer nehmen weil die alle bereits verplant sind
    Wenn Du nicht genugend S5Timers hast dann nutze einfach die IEC Timers SFB2 - SFB4. Die kannst Du so oft benutzen bis Dein Speicher voll ist. Nachdem Du Dich daran gewöhnt hast, sind sie zum Teil einfacher und besser als die normalen Timers.

  9. #9
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.412
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Dirk,

    wenn die Schrittkette so programmiert ist wie ich es kenne, hast du keinen Flankenwechsel! Ich vermute, Schritt1 wird durch Schritt2 und Schritt3 wird durch Schritt4 zurückgesetzt? Somit sind beim Weiterschalten der Schrittkette für einen Zyklus immer zwei aufeinanderfolgende Schritte aktiv. Probier doch mal die Timeraufrufe etwas mehr zu verriegeln.


    Code:
    U   Schritt1 
    UN  Schritt2
    O   Schritt3 
    UN  Schritt4
    L   S5T#1s 
    SE  T1 
    
    U   Schritt2 
    O   Schritt4 
    L   S5T#3s 
    SE  T1
    Die Timeraufrufe müssen natürlich noch bedingt ausgeführt werden, wie weiter oben schon erwähnt.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford
    Zitieren Zitieren Re: Timer in einer Schrittkette  

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 19:14
  2. Schrittkette und TON-Timer
    Von Spoon im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 10:02
  3. PID-Regler in einer Schrittkette
    Von zloyduh im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 17:56
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 16:34
  5. Transitionen einer Schrittkette
    Von neon im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 11:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •