Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zeitvorteil

  1. #1
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    100
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand erklären ob dies einen Zeitvorteil beim einlesen ergeben kann? in abhängigkeit der Zykluszeit.

    L PEW 2
    T EW 2



    Gruß
    Zitieren Zitieren Zeitvorteil  

  2. #2
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Mit diesem Konstrukt werden die eigelesenen Eingänge azyklisch aktualisiert. Es bewirkt, dass Du die aktuell an den Eingängen anstehenden Signale bekommst und nicht den - je nach Zykluszeit mehrere hundert ms - alten Zustand von der letzten Aktualisierung des PAE.
    Gruß
    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    81
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Einen Zykluszeitunterschied erhältst Du auf jeden Fall.
    Du musst bewerten, was es Dir Wert ist, über das Prozessabbild oder über die Peripherieworte zuzugreifen.

    Je größer das Prozessabbild, desto mehr Zeit braucht die CPU, um es in den Speicher zu kopieren.
    Wenn ich also viele Zugriffe auf z.B. Antriebe im Profibus habe, kann ich Zykluszeitvorteile erhalten, wenn ich über das Prozessabbild gehe.

    Wie M-Ott aber schreibt, sind diese Werte dann nicht hochaktuell.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  4. #4
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    103
    Danke
    9
    Erhielt 18 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Mit PAE-Refresh ist einfach zu beachten, dass das E-Abbild während des
    OB1-Zykluses nicht mehr konsistent ist.
    (E-Abbild mehrere 100ms alt?, kann man mit solchen Zykluszeiten
    überhaupt noch leben, bzw. einen vernünfitigen Prozess fahren?)
    Gruss aus CH

  5. #5
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Was willst Du damit erreichen? Bei einem zyklischen Programm (OB1) hilft das nur bedingt. Wenn Du PEW's konstant lesen willst, dann z. B. über einen OB35 und die Bearbeitung ist dann wohl auch zeitkritisch, also auch im OB35 machen!
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  6. #6
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    81
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Ich habe mich damit auseinandersetzen müssen, da ich sehr viele Profibusteilnehmer habe, die ich zyklisch mit je 2 Worten kommend und gehend ansprechen muss.
    Wenn ich das über Peripheriezugriffe erledigen will, habe ich zwischen 6 und 8 ms mehr Zykluszeit.
    Das ist schon erheblich, wenn die CPU mit einem 6 ms Zyklus läuft.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  7. #7
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von tschortscho51 Beitrag anzeigen
    E-Abbild mehrere 100ms alt?, kann man mit solchen Zykluszeiten überhaupt noch leben, bzw. einen vernünfitigen Prozess fahren?
    Man kann! Es gibt auch Prozesse, bei denen einzelne Prozesschritte MEHRERE TAGE dauern, da ist dann auch noch eine Zykluszeit von 200 - 300 ms mehr als ausreichend.
    Gruß
    Michael

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •