Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gleichlaufüberwachung

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    565
    Danke
    73
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    kurze Frage an euch.

    Ein sehr altes und großes Schütz ( von einem Wehr ) soll auf gleichlauf überwacht werden. Problem dabei ist das 2 Motoren (links und rechts) die Getriebe dafür antreiben. Sprich die laufen nie 100% gleich.

    Jetzt war der Gedanke dieses mit einer kleinen Steuerung zu überwachen
    Erster Gedanke war Zähne mit einem Ini an den großen Zahnrädern zählen.

    Zweiter Gedanke war ein Multiturngeber mit Profibus? Gibt es die direkt mit Profibus und was kosten solche Geber?

    Für Infos schon mal ein dickes Danke!
    Zitieren Zitieren Gleichlaufüberwachung  

  2. #2
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bender25 Beitrag anzeigen
    Zweiter Gedanke war ein Multiturngeber mit Profibus? Gibt es die direkt mit Profibus und was kosten solche Geber?
    Jo, gibt es zB http://www.kuebler.com/german2/prod-...urn-5868a.html. Preis musst du mal anfragen
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nordischerjung für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (16.03.2011)

  4. #3
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    276
    Danke
    35
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bender25 Beitrag anzeigen
    ....
    Erster Gedanke war Zähne mit einem Ini an den großen Zahnrädern zählen.
    Würde ich abraten wir haben insgesamt 4 identische Anlagen so überwacht. Wenn dein Zahnrad auch nur um einen Milimeter "eiert", so war es bei uns, hast du nur Probleme. Versuch lieber 2.
    Lebe so als sei jeder Tag dein letzter -
    eines Tages wirst Du recht haben

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Full Flavor für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (16.03.2011)

  6. #4
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    falls du direkt an den Motoren Geber anbringen kannst wär das auch ein Ansatz, oder kleine Getriebe mit einer Teilscheibe auf die Antriebswelle mit dem Großen Zahnrad (kann aber ev durch Totgang bei Richtungswechsel Probleme bereiten. Das gilt auch für die Multiturn)

    Was machst du bei unterschied? abstellen oder den schnelleren kurz aussetzen?

    Früher gabs da mal eine Lösung mit Schleifringläufermotoren (elektrische Welle), wird hier aber eher ausscheiden.

    Das Beste währen meiner Meinung nach Geber bei jedem Motor die direkt vom Motor messen.

    Eine Lösung hab ich auch schon mal gesehen: Antriebsteil war nach oben/unten beweglich auf einem Schlitten montiert, mit starken Federn eingespannt, dann über Ini die obere und untere Position erfasst: Hat einer der beiden Ini´s angesprochen= zu großes Moment. (kommt aber hier auch nicht in frage.)

    Welches Problem hast du denn eigentlich? verkantet der Schütz? eingeklemmtes Material auf einer Seite?

    schreib mal ein paar Details bitte.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu winnman für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (16.03.2011)

  8. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.030
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Ich würde das auch mit Gebern lösen, aber den antrieben FU's spendieren
    und den gleichlauf über diese machen, dh die ausführung in den FU's verlagern.
    Viele Umrichter können das!
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (16.03.2011)

  10. #6
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ich habe ein ähnliches Problem mit zwei Seilzug-Wegaufnehmern gelöst.

    1. man hatt immer links wie rechts die absolute Position ohne einen Referenzpunkt anfahren zu müssen. (Nach einen Stromausfall im Hochwasserfall mit Einstau mach das keinen Spaß)
    2. einfache robuste Technik 2 x 4 - 20 mA 2 x Wendeschütz ein bischen SPS Programm und gut.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu schabse für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (16.03.2011)

  12. #7
    Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    58
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Also ich bin auch der Meinung das man dies über geber und umformer lösen sollte und dann je nachdem entweder mit Gleichlauf oder einem richtigen Syncronlauf. Wir Setzten hierbei immer Umfomer von SEW ein. Parametrieren und fertig hatten auch noch nie Probleme damit. Bezüglich Gleichlauf ist zu beachten das diese in der Endlage wieder referenziert werden sollte. Was beim Syncronlauf nur nach Spannungsausfall nötig ist.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu datasys für den nützlichen Beitrag:

    Bender25 (16.03.2011)

  14. #8
    Bender25 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    565
    Danke
    73
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank euch allen!! Werd das jetzt mal mit meinen Kollegen weiter besprechen und schaun was an Kohle da ist.
    Danke euch mal

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •