Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Zugriffszeit auf die SPS mit Variablenfunktionen.

  1. #1
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bin gerade dabei meine Library zu optimieren, und wollte nun Fragen gibt es irgendwo Übersichten über die typischen Zugriffszeiten auf die SPS.

    Mir würde es darum gehen wie Lange es normalerweise dauert um 1000 zusamenhängende Bytes zu lesen. Mir ist auch klar das dies von CPU zu CPU unterschiedlich ist...

    oder wie lange dauert es normalerweise nach dem absetzen einer PDU bis die Antwort kommt?
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren Zugriffszeit auf die SPS mit Variablenfunktionen.  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen Kühner Beitrag anzeigen
    oder wie lange dauert es normalerweise nach dem absetzen einer PDU bis die Antwort kommt?
    Du solltest doch mittlerweile schon gesehen haben, dass es hier kein "normalerweise" gibt. Hier spielen so viele Faktoren eine Rolle wie: welche SPS, welcher Firmwarestand, welche Zykluszeit, welche Kommunikationsart, ...
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Du solltest doch mittlerweile schon gesehen haben, dass es hier kein "normalerweise" gibt. Hier spielen so viele Faktoren eine Rolle wie: welche SPS, welcher Firmwarestand, welche Zykluszeit, welche Kommunikationsart, ...
    Das hab Ich mir ja auch schon fast gedacht... Ich will halt sichergehen ob Ich irgendwo noch ein gravierendes Problem habe, oder ob meine Zugriffszeiten normal sind.

    Kann man den sagen wie Zugriff über einen Netlink Pro im gegensatz zum CP-LEAN aussieht? (Schneller? Langsamer?)
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  4. #4
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Oder eine Liste mit typischen zeiten wäre mal ein Anhaltspunkt so wie bei mir nun:

    CPU 414-2, V3.0.2 Zugriff über NL-PRO, lesen von 700 Bytes aus DB (zusammenhängend) rund 110ms! (ist das zu lang??)
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  5. #5
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Jochen

    Ich habe mindestens mit zwei verschiedenen Treibern gearbeitet, die aus der SPS Bytearrays lesen und schreiben konnten.
    Eine Variante war IPS7Link aus dem Jahr 2000 von der Firma Inat, heute wird dieser Treiber von der Firma Träger vertrieben.
    http://www.traeger.de/pub/downloads/...liste-2009.pdf

    Der zweite Treiber stammt aus der Feder des eigenen Unternehmens.
    Beide Treiber hatten in etwa die gleiche Performance.

    Für 700 Bytes (zusammenhängend als Array) haben beide Treiber eine durchschnittliche Lesedauern von 105 ...130ms (CPU414 + CP443-1).

    Siemens selbst hat mehrere Komminikationstests zwischen zwei SPS-en für unterschiedliche Kommunikationswege und Hardware durchgeführt.
    Ich denke dort findest du einen Anhaltspunkt für verschiedene Hardware und unterschiedliche Kommunikationswege (Ethernet).
    Hier die Links:
    Im ersten Link findest du den Siemens Beitrag
    "Ermittlung der Übertragungszeit für typische Konfigurationen am Industrial Ethernet"
    http://support.automation.siemens.com/WW/llisapi.dll?func=cslib.csinfo&objid=34677186&lang=de&cspltfrm=0&cssw=0&csbinh=5

    Von dieser Seite kannst dann ein interessantes Tool aufrufen, in dem du die Kommunikationsparameter festlegen kannst und die Übertragungszeiten aus den von Siemens durchgeführten Versuchen angezeigt bekommst.
    Der direkte Link zu dieser Seite lautet :
    http://www.automation.siemens.com/perfdata/perfdata.aspx?version=18&lang=de

    In der Liste sind jedoch nicht 700 Byte sonder nur 1024 Byte auswählbar, ich hoffe, dass dir der Hinweis hilft.

    Also die Kommunikationsdauer deiner DLL kann nach meiner Meinung mit den kommerziellen Treibern mithalten.

    Viele Grüsse
    hanjo
    Zitieren Zitieren Ermittlung der Übertragungszeit für typische Konfigurationen am Industrial Ethernet  

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu hanjo für den nützlichen Beitrag:

    vierlagig (29.03.2011)

  7. #6
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Dann können ja die 18ms die du mit libnodave ermittelt hast fast nicht stimmen, oder?
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  8. #7
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Jochen

    genau deshalb werde ich den Lesevorgang nochmals testen.

    Ich hoffe trotzdem, das der Link geholfen hat.

    Grüsse hanjo

  9. #8
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Wie verspriochen habe ich den Lesetest für 700 Bytes nochmals durchgeführt.
    Ich habe alle 700 Byte belegt mit Werten und auch geändert.
    Mit der Orginal libnodave dauert der komplette Lesevorgang wie bereits gemessen um die 20ms.
    Es werden alle Bytes korrekt gelesen.

    Hardware:
    CPU 417-4XT05-0AB0 V5.30
    CP 443-1EX11-0XE0

    Grüsse hanjo

  10. #9
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    hängt der netlink an DP oder MPI?
    ich hab auch schon die erfahrung gemacht, dass die
    zykluszeit eine rolle spielen kann (speziell bei 300er
    steuerungen)

    und mit einer CP in der 400er sollte es recht flott gehen,
    da diese die kommunikation von der CPU nahezu unabhängig
    abwickelt

  11. #10
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    1. Die Verbindung läuft über S7online (TCP)


    2. Die CP´s der 400-er Reihe arbeiten soweit ich weis unabhängig von der
    Programmlaufzeit in der SPS.
    Das hat aber auch zur Folge, dass neue Informationen beimschreiben in die
    SPS irgend wann mitten im SPS-Programmablauf eintreten. Also Achtung
    dies sollte man bei der SPS-Programmierung beachten.

    Grüsse hanjo

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •