Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: MPI Leitungslänge, brauche 75m!

  1. #11
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.197
    Danke
    926
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Man kann an einer 1000m-Trommel Profibuskabel an beiden Kabelenden eine CPU anschließen - MPI funktioniert.
    Wenn man aber die 1000m ausrollt bzw. in einer Anlage verlegt, dann hat man höchstwahrscheinlich zwischen beiden Kabelenden Potentialunterschiede. Die MPI-Schnittstellen sind aber nicht potentialgetrennt (Profibus-Schnittstellen sind potentialgetrennt). Das ist der Grund, warum Siemens für MPI nur eine maximale Leitungslänge von 50m angibt.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  2. #12
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Woldo Beitrag anzeigen
    Die Profibus-Schnittstelle an deiner 315 brauchst du für die Kommunikation zwischen Bediengerät und SPS nicht auf Master umzustellen, du kannst diese als Slave lassen.
    Das war mir neu, ist aber gut zu wissen
    mfG Aventinus

  3. #13
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.627
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AndreK Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich folgende (bisher geplante) Anlagenkonfiguration:
    [...]
    - CPU 315 2DP, als SLAVE am Prozessleitsystem
    Warum als slave ???

    Beschrieb doch etwas mehr über den gesamten Anlagen-Konfiguration.
    Jesper M. Pedersen

  4. #14
    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AndreK Beitrag anzeigen
    Hallo,
    .... - CPU 315 2DP, als SLAVE am Prozessleitsystem
    ..... Ein Tipp aus der praxis wäre sehr nett.
    Auf der CPU-Reihe läuft auf der DP-Schnittstelle das MPI Protokoll parallel. Also dein HMI auf die passende Baudrate von Profibus stellen, die Adressen auf dem MPI/DP nicht doppelt vergeben und gut ist. Mittlerweile diverse male getestet. Gruß

  5. #15
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von andi Beitrag anzeigen
    Auf der CPU-Reihe läuft auf der DP-Schnittstelle das MPI Protokoll parallel. Also dein HMI auf die passende Baudrate von Profibus stellen, die Adressen auf dem MPI/DP nicht doppelt vergeben und gut ist. Mittlerweile diverse male getestet. Gruß
    Waschmaschine? (Bahnhof zu kurz)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #16
    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    6
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich habe keinen Katalog parat, aber diese MPI/PB-Schnittstellenkarte für den PC dürfte doch auch nicht billiger als der Mehrpreis der PN/DP-315 zur 2DP-315 sein? Und dann alle Vorteile die das Ethernet so mit sich bringt.

  7. #17
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Cool

    Zitat Zitat von Woldo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    du kannst deine 315-2DP verwenden und das Panel an den Profibus anschließen. Die Profibus-Schnittstelle an deiner 315 brauchst du für die Kommunikation zwischen Bediengerät und SPS nicht auf Master umzustellen, du kannst diese als Slave lassen. Den DP/DP-Koppler brauchst du daher auch nicht, ausser du hast keine Profibus-Adresse in deinem Profibus-Netz mehr frei. Falls die Profibus-Leitungslänge durch die zusätzliche Kabelstrecke von 75 m zu lang wird, würde ich nach der SPS einen Repeater einbauen.

    Eine SPS mit PN-Schnittstelle ist sicher nicht verkehrt, ist halt eine Preisfrage.

    Gruß Woldo
    Ich dachte immer bei der Kommunikation zwischen den Geräöten gibt es einen Master und viele Slaves. Ich benötige die CPU als Slave...
    Trotzdem soll ich das Panel aufschalten können. Wäre gut, kenn ich nur nicht!
    Würe bedeuten ich mache ganz normal meine DP Kopplung auf der Slave CPU und lege im WinCC Flex die Kommunikation auf die gleiche Baudrate wie Profibus und wähle dann die Adresse der CPU?
    Das wäre natürlich was ganz einfaches und gleichzeitig angenehmes
    Zitieren Zitieren Mal genau nachgefragt!  

  8. #18
    Registriert seit
    04.04.2006
    Beiträge
    239
    Danke
    31
    Erhielt 61 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AndreK Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer bei der Kommunikation zwischen den Geräöten gibt es einen Master und viele Slaves. Ich benötige die CPU als Slave...
    Trotzdem soll ich das Panel aufschalten können. Wäre gut, kenn ich nur nicht!
    Würe bedeuten ich mache ganz normal meine DP Kopplung auf der Slave CPU und lege im WinCC Flex die Kommunikation auf die gleiche Baudrate wie Profibus und wähle dann die Adresse der CPU?
    Das wäre natürlich was ganz einfaches und gleichzeitig angenehmes
    Ja, funktioniert so.

    Gruß Woldo

  9. #19
    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    36
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo, Problem sind nur die PN/DP CPU, da habe ich das nicht immer hinbekommen, bei den 2-DP klappt das genaus so. Gruß Andreas

  10. #20
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.627
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von AndreK Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer bei der Kommunikation zwischen den Geräöten gibt es einen Master und viele Slaves. Ich benötige die CPU als Slave...
    Nein. Nicht immer, Und für ein Verbindung zwisschen SPSen und Prozessleitsystem, eher selten.
    Das meist "normale" ist das SPSen und Prozessleitsystem sind alle master. Das Prozessleitsystem "pollt" die benötigte Daten.

    Master-Slave zwischen SPSen und Prozessleitsystem ist auch möglich.
    Vorteil: Datentransfer ist schneller.
    Nachteil: Viel unflexibler.

    MPI gehört schon ins Museum.
    Profibus als Netzwerk für Prozessleitsystem eigentlich auch.
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. ProfiSafe max. Leitungslänge
    Von Johannes F im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 18:18
  2. MPI Bus Leitungslänge Repeater
    Von Unimog-HeizeR im Forum Feldbusse
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 19:06
  3. Max.Leitungslänge USB Adapter
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.01.2007, 15:32
  4. Maximale Leitungslänge PS/2
    Von brossi_lgs im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 19:22
  5. SSI Leitungslänge
    Von mike_23 im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 09:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •