Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Über Portforwarding auf SPS

  1. #1
    Registriert seit
    28.07.2009
    Ort
    St. Augustin
    Beiträge
    76
    Danke
    18
    Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    mir gelingt der Zugriff übers Internet auf die SPS einfach nicht!
    Ich habe bereits das FAQ von PN/DP gelesen und weitere Hilfestellungen zu diesem Thema (auch von Siemens) und trotz allem gehts nicht.

    Der Hardwareaufbau sieht folgendermaßen aus:

    PC->Router(meine Firma)->Internet->Router(Kunde)->SPS

    Es handelt sich bei mir erstmal nur um einen Testaufbau. Beim "kundenseitigen" Router wird der Port 102 auf die IP der SPS weitergeleitet.
    Diesen Router kann ich auch anpingen!

    Über TCP/IP versuche ich die Hardware auf die ZielSPS neu zu übertragen. Als 1.Netzübergang habe ich die WAN-IP des Kundenrouters eingetragen bzw wird eingetragen.


    Wie sieht das eigentlich mit dem Router von meiner Firma aus?
    Muss da nich auch der Port 102 auf meinen Rechner übertragen werden?
    Ich denke mal das sich auf diesem Port die SPS zurückmeldet...

    Da ich die Portweiterleitung beim "Kunden" nicht selber konfiguriert habe, würde ich diese gerne testen... Geht das irgendwie?
    "Ich bin eine Mischung aus jung und erfahren, das findet man sonst nur auf dem Straßenstrich."
    Zitieren Zitieren Über Portforwarding auf SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    247
    Danke
    77
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Lächeln

    Ich glaube mit Step7 und Portweiterleitung wird das nix.

    Du kannst bei deinem Kunden einen VPN-Router aufstellen. Von deinem Windows-Rechner baust du eine VPN-Verbindung zum Netz der SPS auf.
    Damit befindet sich dein Rechner im Adressbereich der SPS.
    Ich hatte da mal irgendwo eine Anleitung gefunden, wie man Windows und einen dlink DI-804HV konfiguriert.

    An sonsten sieht Siemens da ne andere Lösung vor:

    Z.B. Scalance S 602 und Softnet Security Client

    Gruß Holger

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Dafür haben wir ACCON-TeleService IE entwickelt.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  4. #4
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas- Beitrag anzeigen
    Da ich die Portweiterleitung beim "Kunden" nicht selber konfiguriert habe, würde ich diese gerne testen... Geht das irgendwie?
    telnet [ip] [port]. Wenn dann ein schwarzes Fenster kommt statts einer Fehlermeldung, scheint zumindest irgendwas auf Port 102 zu lauschen!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    247
    Danke
    77
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Ich habe gegooglet und diese Seite gefunden:

    http://support.automation.siemens.com/WW/llisapi.dll?func=cslib.csinfo&objId=38572828&load=treecontent〈=de&siteid=cseus&a ktprim=0&objaction=csview&extranet=standard&viewreg=WW

    Demnach sollte Portforwarding klappen. Das wusste ich noch nicht.

    Telnet wird trotzdem keine Gegenstelle finden, weil S7-Kommunikation sicherlich auf einem eigenen Protokoll basiert.

    Könnte es an deiner eigenen Firewall liegen?

  6. #6
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von holgero Beitrag anzeigen
    Telnet wird trotzdem keine Gegenstelle finden, weil S7-Kommunikation sicherlich auf einem eigenen Protokoll basiert.
    Also ob der Port offen ist kann man mit Telnet prüfen (habs grad selbst gemacht). Die SPS wird die Telnet Verbindung auf Port 102 entgegennehmen, nur dann gehts halt nicht weiter, aber man sieht, ob auf dem Port überhaupt was passiert!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    247
    Danke
    77
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Mir fällt gerade noch etwas wichtiges ein:

    Die CPU muss das Default Gateway kennen!

    Dort wo du die IP-Adresse der CPU projektierst .. "Router verwenden" aktivieren. Dann kannst du die Routeradresse / Gateway eintragen (Die interne Gateway IP deines Kundennetzes).

  8. #8
    Registriert seit
    28.07.2009
    Ort
    St. Augustin
    Beiträge
    76
    Danke
    18
    Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Dafür haben wir ACCON-TeleService IE entwickelt.
    Ja mag sein, aber lt. diversen Beschreibungen soll der Internetzugriff auch aus dem Step 7 heraus funktionieren...
    siehe:
    Zitat Zitat von holgero Beitrag anzeigen
    Ich habe gegooglet und diese Seite gefunden:

    http://support.automation.siemens.co...siteid=cseus&a ktprim=0&objaction=csview&extranet=standard&viewreg=WW

    Zitat Zitat von Jochen Kühner Beitrag anzeigen
    telnet [ip] [port]. Wenn dann ein schwarzes Fenster kommt statts einer Fehlermeldung, scheint zumindest irgendwas auf Port 102 zu lauschen!
    Wo kann ich das mit dem telnet [ip] [port] machen?

    Als Gateway bzw "Router verwenden" in der Step 7 Konfig habe ich die interne LAN IP des Routers eingetragen.


    Wie sieht das eigentlich mit der WAN IP aus, ist das problematisch, dass sie dynamisch ist?! (dass sie sich ändert ist mir bekannt )
    Die WAN IP wird ja nach meinem Verständnis nirgends übertragen und ist nur wichtig bei der Net Pro Konfiguration um auf die SPS sehen zu können, oder??

    So schwer kann das doch nicht sein..
    ist ja eigentlich nur n 0815 Eingriff!
    "Ich bin eine Mischung aus jung und erfahren, das findet man sonst nur auf dem Straßenstrich."

  9. #9
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas- Beitrag anzeigen
    Wo kann ich das mit dem telnet [ip] [port] machen?
    Start Ausführen: cmd
    dann kannst du telnet... eingeben!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Jochen Kühner für den nützlichen Beitrag:

    Andreas- (12.04.2011)

  11. #10
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wie viele SPSen hängen denn hinter dem Router? Die Portforwardingregeln stellst du ja im Router ein. In der STEP7 hast du nun 2 Möglichkeiten (die ich kenne):

    1. IP-Adresse des Routers in die HW-Config eintragen, sprich Änderungen am Projekt durchführen, und diese auf die SPS übertragen
    => AUF KEINEN FALL TUN, da die SPS dann die IP-Adresse des Routers hat und somit von außen nicht mehr erreichbar ist.

    2. Das angesprochene ACCON-TeleService IE verwenden. Hier wird einfach der Kommunikationsweg in der PG/PC-Schnittstelle geändert und IP-Adressen transparent ausgetauscht OHNE eine Änderung im Projekt zu machen und Gefahr zu laufen, dass hinterher doch einer vor Ort muss.

    Wie ist denn die Kommunikation zwischen Router und SPS? Ethernetkabel oder Adapter auf MPI/PB?
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


Ähnliche Themen

  1. Steuerung über LAN, Internet über WLAN?
    Von Pittie im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 18:37
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 16:34
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 20:22
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 21:14
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 10:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •