Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Pt100 Kalibrierung

  1. #1
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    233
    Danke
    53
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, habt Ihr eine Idee wie ich einen Pt100 Messwert kalibrieren kann? Wir beaufschlagen die Pt100 mit einer Referenztemperatur und ändern die gemessenen Werte mühsam über die Skalierungswerte. Gibt es da eine andere Möglichkeit?
    Danke im Vorraus.
    Gruß Heiko
    Zitieren Zitieren Pt100 Kalibrierung  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Wasserkocher bei 100°

  3. #3
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ihr braucht halt einen Referenzwert (Referenzsensor) zum kalibrieren. Da bringt der Wasserkocher auch nicht viel, da man da die Temperatur auch nicht genau weiß.

    Eine genaue Bestimmung macht man dann mit den CVD Koeffizienten.
    Geändert von Camu (18.04.2011 um 09:36 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. #5
    Magni ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    233
    Danke
    53
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Oh, bitte nicht falsch verstehen. Als Referenz haben wir ein extrateueres und zertifiziertes Gerät. Es geht mir um die eingelesenen Werte am Analogeingang. Diese müssen auf den Referenzwert angepasst werden. Leitungswiderstände usw. sollen ausgeglichen werden. Wie mache ich das softwareseitig?

  6. #6
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    253
    Danke
    25
    Erhielt 23 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    bei 2 Leiter Pt100 verschiebe ich immer zum Kalibrieren den den Oberen und Unteren Grenzwert des Skalierbausteins.

    Gruß
    Joe

  7. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Magni Beitrag anzeigen
    Oh, bitte nicht falsch verstehen. Als Referenz haben wir ein extrateueres und zertifiziertes Gerät. Es geht mir um die eingelesenen Werte am Analogeingang. Diese müssen auf den Referenzwert angepasst werden. Leitungswiderstände usw. sollen ausgeglichen werden. Wie mache ich das softwareseitig?
    mit einem offset?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. #8
    Magni ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    233
    Danke
    53
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    D.h. ich nehme den Wert, liegt in REAL vor, und rechne die Differenz drauf oder runter?

  9. #9
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.621
    Danke
    778
    Erhielt 649 Danke für 494 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Magni Beitrag anzeigen
    D.h. ich nehme den Wert, liegt in REAL vor, und rechne die Differenz drauf oder runter?
    Oder wenn die Abweichung an verschiedenen Punkten differiert, skalierst du nochmal um und addierst die Abweichung an zwei Punkten möglichst am ende des zu Erwartenden Bereiches.

    z.B. so

    Wobei UG_CORR und OG_CORR die Abweichung am oberen und am unteren Messpunkt sind.

    Code:
     
    AUSG_REAL:=((OGR_OUT+OG_CORR-UGR_OUT+UG_CORR)
         /(OGR_IN_REAL-UGR_IN_REAL)
        *LIMIT_R+(OGR_OUT+OG_CORR
         -(OGR_OUT+OG_CORR-UGR_OUT+UG_CORR)
         /(OGR_IN_REAL-UGR_IN_REAL)*OGR_IN_REAL));

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    Magni (18.04.2011)

  11. #10
    Magni ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    233
    Danke
    53
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Oder wenn die Abweichung an verschiedenen Punkten differiert, skalierst du nochmal um und addierst die Abweichung an zwei Punkten möglichst am ende des zu Erwartenden Bereiches.

    z.B. so

    Wobei UG_CORR und OG_CORR die Abweichung am oberen und am unteren Messpunkt sind.

    Code:
     
    AUSG_REAL:=((OGR_OUT+OG_CORR-UGR_OUT+UG_CORR)
         /(OGR_IN_REAL-UGR_IN_REAL)
        *LIMIT_R+(OGR_OUT+OG_CORR
         -(OGR_OUT+OG_CORR-UGR_OUT+UG_CORR)
         /(OGR_IN_REAL-UGR_IN_REAL)*OGR_IN_REAL));
    LIMIT_R bedeutet?

Ähnliche Themen

  1. Probleme kalibrierung TP270
    Von bernd81 im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 09:02
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:37
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 15:47
  4. Kalibrierung
    Von SebastianLicht im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 21:37
  5. Pt100
    Von Much2k im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 21:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •