Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: Funktionbaustein mit verschiedenen DB*s

  1. #11
    Registriert seit
    08.10.2009
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    273
    Danke
    43
    Erhielt 54 Danke für 47 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Der Pfälzer Beitrag anzeigen
    Ich kenn jetzt "Demo-WinSPS" nicht ...
    Aber was mir aufgefallen ist:
    Es sieht so aus, als dass du nicht die def.Variablen benutzt, sondern Absolute Adressen (zB "Hilfs" E0.3)

    Einen Eingang zu "Setzen" ist nichts für Anfänger und an dieser Stelle im Programm unsinnig.

    Vielleicht solltest du dich erst mal mit dem Thema SPS allgemein beschäftigen (Arbeitsweise, Zyklus, Datenformat, Syntax ...)
    Ist nicht als Pöppelei gemeint, sondern als Rat.

    Gruß Roland
    gleiches Problem
    Nicht Mensch, nicht Tier: Programmierer halt ...

  2. #12
    Paco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das problem mit dem E0.3 habe ich schon gelöst und es funktionier wunderbar
    Ich weiss ich kenn mich noch nicht großartig aus, aber es fehlt auch an Zeit sich da mal konkret ranzusetzen " ( Zyklen, usw.) Ich hoffe es halbwegs so zu schaffen und freue mich über jede Hilfe.

    Hier liegt das problem woanders. Das Prog. funktioniert aber ich scheine probleme mit dem verständniss von datenbausteinen zu haben..

  3. #13
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paco Beitrag anzeigen
    Jetzt laufe ich das zweite mal durch, sehe das bild was ich hochgeladen habe und möchte jedoch einen komplett andern motor steuern mit dem gelichen fb ohne am fb was zu ändern. Wenn ich jetzt sagen wir "Stern2" verwenden will, den ich in der symboltabelle einen willkürlich ausgewählten ausgang zuordne, änder ich das dort oben drin (Bild) aber an den bitverküpfung steht ja immernoch das alte, was ich nach aufgabenstellung nicht ändern soll:S....Danke für eure mühen!
    Zitat Zitat von Paco Beitrag anzeigen
    Das Prog. funktioniert aber ich scheine probleme mit dem verständniss von datenbausteinen zu haben..
    Der Baustein für den Stern-Dreieck-Anlauf bleibt immer gleich, sprich es gibt keinen "Stern2" sondern nur "Stern".
    Die Unterschiedlichen Ein-/Ausgänge werden über die In-/Out- Parameter des FB versorgt.
    Ich glaube soweit hast du es auch verstanden.
    Nun kommt die interne Verschaltung, Anlaufzeit im Stern, Umschaltzeit auf Dreieck.
    Diese Daten werden im FB nur einmal sinnvoll benannt (nicht Stern1 und 2 sondern nur Stern) und liegen im statischen Bereich des FB.
    Beim Aufruf des FB möchte er diese statischen Daten in einem DB als Gedächtnis ablegen, damit der Baustein weis, die Sternzeit ist ja schon abgelaufen.
    Also brauchst du für den nächsten Antrieb den gleichen FB aber ein anderes Gedächtnis sprich einen anderen DB.
    Das ganze kann man dann noch Multiinstanzfähig mache, sprich ein DB bei verschiedenen FB's, aber ich glaube das wäre jetzt zu viel des guten.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  4. #14
    Paco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Paul du könntest meine Rettung sein

    Du scheinst die Aufgabe zu kennen, oder dir denken zu können. Es klingt alles schlüssig und soweit habe ich es auch alles verstanden. Mein problem ist, das es kein problem ist den Ein schalter den Aus schalter und die Zeit in jeden aufruf über die in ports zu ändern. Aber Stern und dreieck "erzeuge" ich ja erst im Fb.unter "Out". Wenn ich da wieder "Stern" nehme, benutze ich ja den selben A0.1 sage wir mal. Oder nicht?:S

    Ich habe mal ne Frage, Wenn ich diese Variablen da n den DB schreibe, oder nehmen wir zb. Stern. Den habe ich natürlich auch in meiner symboltabelle unter ausgang. Das muss ich doch auch oder nicht:S? Oder mache ich da vllt irgendwas doppelt:S

    DAnke DAnke

  5. #15
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paco Beitrag anzeigen
    Aber Stern und dreieck "erzeuge" ich ja erst im Fb.unter "Out". Wenn ich da wieder "Stern" nehme, benutze ich ja den selben A0.1 sage wir mal.
    Du hast einen FB1, der einen Motor ansteuert. Diesen rufst du bei 3 Motoren 3mal auf, jeweils mit einem anderen DB, z.B.

    Call FB1, DB1
    ...
    Call FB1, DB2
    ...
    Call FB1, DB3
    ...

    Wenn du jetzt einen Ausgang von Motor 1 (DB1) ansteuern willst,
    schreibst du in deinem zyklischen Programm z.B.

    U DB1.Stern
    = A0.0

    Für Motor 2 (DB2) dann

    U DB2.Stern
    = A1.0

    usw....

  6. #16
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    @Günni:
    naja ... so dann aber doch wohl nicht ...
    eher doch wohl so :
    Code:
    call FB1 , DB1
      Start := E0.0
      Stop := E0.1
      Zeit  := s5t#1s
      Stern := A0.0
      Dreieck := A0.1
     
    call FB1 , DB2
      Start := E1.0
      Stop := E1.1
      Zeit  := s5t#1s
      Stern := A1.0
      Dreieck := A1.1
     
    call FB1 , DB3
      Start := E2.0
      Stop := E2.1
      Zeit  := s5t#2s
      Stern := A2.0
      Dreieck := A2.1
    @TE:
    vielleicht solltest du erstmal damit starten und wir unterhalten uns dann am konkreten Ergebnis, was richtig und was falsch ist und was man wie verbessern könnte ...

    Gruß
    Larry

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Günni1977 (06.05.2011)

  8. #17
    Paco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok das ist schonmal neu für mich und sieht ganz gut aus. Wenn ich nun den fb aufrufe mit Ein Zeit und Aus als in parameter und Stern und Dreieck als Out, nehme ich noch Netz und "hilfsschalter" als var.
    Dennoch muss ich doch in der symboliktabelle sagen was Netz oder Hilfsschalter sind, (eingang, ausgang) oder nicht?
    Das ist mir leider noch unklar...


    Mein unwissen ist mir schon fast peinlich...^^^.....Danke

  9. #18
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paco Beitrag anzeigen
    Ok das ist schonmal neu für mich und sieht ganz gut aus. Wenn ich nun den fb aufrufe mit Ein Zeit und Aus als in parameter und Stern und Dreieck als Out, nehme ich noch Netz und "hilfsschalter" als var.
    Dennoch muss ich doch in der symboliktabelle sagen was Netz oder Hilfsschalter sind, (eingang, ausgang) oder nicht?
    Das ist mir leider noch unklar...


    Mein unwissen ist mir schon fast peinlich...^^^.....Danke
    Nein. Stern, Dreieck, Netz, Hilfsschalter,... werden im FB beschrieben.
    Das sind Ein-/Ausgangsparameternamen des FB!
    Deine EIN-/Ausgänge kannste in der Symboltabelle nennen wie du willst.

  10. #19
    Paco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Aber netz und hilfsschalter sind ja keine parameter die gebe ich weder rein noch raus die schreibe ich drinne unter Var, nicht unter in out und inout
    . Somit weis ich beim simulieren ja garnicht, wenn ich mit Hilfsschalter das netz einschalten will, auf welchen eingang ich zu drücken habe, geschweige denn er überhaupt ein eingang ist.

    Deswegen habe ich nun als erstes netzwerk im fb eine zeile

    U DBX 6.1
    = E 0.2

    ist der ansatz richtig?

  11. #20
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Paco Beitrag anzeigen
    Aber netz und hilfsschalter sind ja keine parameter die gebe ich weder rein noch raus die schreibe ich drinne unter Var, nicht unter in out und inout
    . Somit weis ich beim simulieren ja garnicht, wenn ich mit Hilfsschalter das netz einschalten will, auf welchen eingang ich zu drücken habe, geschweige denn er überhaupt ein eingang ist.

    Deswegen habe ich nun als erstes netzwerk im fb eine zeile

    U DBX 6.1
    = E 0.2

    ist der ansatz richtig?
    E 0.2 ist ein Hardware-Eingang. Den kannst du nicht per Softwarebefehl setzen. Und was ist DBX6.1?

Ähnliche Themen

  1. Drehstrommotor an verschiedenen Netzen
    Von sirbarny im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:46
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 07:47
  3. DP-DP Koppler verschiedenen Adressen
    Von godi im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 16:12
  4. Zusammenführen von verschiedenen S7 Projekten
    Von Tobias135 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 19:15
  5. Die verschiedenen Spam Typen....
    Von Kojote im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.12.2005, 19:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •