Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: TP177B Rezeptur speichern auf USB

  1. #1
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    226
    Danke
    200
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen,

    ich habe eine Frage bezüglich des speicherns von Rezepturen auf einem USB Stick.

    Eingesetzt ist ein TP177B und benutzt wird WCF2008.
    Der USB Stick wird am Panel erkannt (2GB groß) und wurde auch auf FAT32 formatiert.
    Im explorer des Panels wird mir auch ein Ordener Storage Card USB angezeigt, wo sich auch die Inhalte des USB Sticks auffinden.

    Jetzt möchte ich aber die Rezepturen auf den USB Sick speichern.
    Im WCF 2008 finde ich aber nur als auswahl des Pfads \Flash\,
    \Storage Card MMC\ und \\

    Wenn ich jetzt aus \Storage Card MMC\ -> \Storage Card USB\ mache kann ich das Projekt nicht mehr ohne Fehler übersetzen.

    Ist es überhaupt möglich auf einen USB Stick Rezepturdaten beim TP177B zu speichern? Wenn ja wie?

    Vielen Dank im Voraus Gruß,
    Roos
    Zitieren Zitieren TP177B Rezeptur speichern auf USB  

  2. #2
    Avatar von Roos
    Roos ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    226
    Danke
    200
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe mich jetzt mal bei Siemens schlau gemacht und bekam dort die Antwort, dass ich beim TP177B keine Rezepturdaten auf USB speichern kann sonder nur im Flash bzw auf der Speicherkarte.

    Ich benutze jetzt die Funktion "Exporitere Datensätze".
    Ich bin nur verwundert, dass ich den Inhalt des DBs Problemlos auf einen USB Stick exportieren kann.

    Vielen Dank,
    Gruß Roos

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Beitrag #17 aus 6 sigma:

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Das mit dem Auslagern auf USB ist nicht so der richtige Weg, denn dazu sind wieder Aktionen der Bediener oder anderen Personen notwendig.
    Möchte irgend jemand mit dem USB Stick durch die Anlagen joggen?

    Eine Vernetzung über Ethernet an einen Server und dann Clients für die Auswertung wären nach meiner Meinung die bessere Wahl.
    Meinst du, die Mitarbeiter werden sich nicht fragen, was für Daten da gesammelt werden ?

    Gruss
    Zitieren Zitieren Querverweis...  

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    Roos (17.05.2011)

  5. #4
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SoftMachine Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Beitrag #17 aus 6 sigma:



    Meinst du, die Mitarbeiter werden sich nicht fragen, was für Daten da gesammelt werden ?

    Gruss
    Doch, das tun diese und das sollen die auch.
    Bei verschiedenen Firmen habe ich das Problem erlebt.
    Zuerst wird gedacht/behauptet es werde überwacht.

    Es hilft nur, offen und ehrlich zu informieren, damit erst keine Scheißhausparolen entstehen.

    Wir vernetzen meist die Anlagen/Maschinen und es gibt an verschiedenen Stellen Rechner mit denen die erfassten Daten angeschaut werden können.

    Wenn jemand mit eine USB Stick durch die Analgen rennt, dann ist diese Art von Offenheit schwer herzustellen.



    bike

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Roos (17.05.2011)

  7. #5
    Avatar von Roos
    Roos ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    226
    Danke
    200
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hallo SoftMachine,

    Meinst du, die Mitarbeiter werden sich nicht fragen, was für Daten da gesammelt werden ?
    Die eigendlichen Mitarbeiter an der Linie bekommen auf die Daten keinen Zugriff.
    Allerdings wurden Sie in einer Inforunde vom Betriebsrat über die Neuerungen Informiert.

    Gruß,
    Roos

  8. #6
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Doch, das tun diese und das sollen die auch.
    Bei verschiedenen Firmen habe ich das Problem erlebt.
    Zuerst wird gedacht/behauptet es werde überwacht.

    Es hilft nur, offen und ehrlich zu informieren, damit erst keine Scheißhausparolen entstehen.

    Wir vernetzen meist die Anlagen/Maschinen und es gibt an verschiedenen Stellen Rechner mit denen die erfassten Daten angeschaut werden können.

    Wenn jemand mit eine USB Stick durch die Analgen rennt, dann ist diese Art von Offenheit schwer herzustellen.

    bike
    Joo, war auch eigentlich als Zustimmung für dich gedacht, die Frage ging an Roos.. !
    Ansonsten bin ich ja voll bei dir...

    tut mir leid, wenn es falsch bei dir angekommen ist..

    Gruss

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    Roos (17.05.2011)

  10. #7
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    ich glaub nicht, dass es dem Betriebsklima schadet, wenn da einer mit dem Stick durch die Hallen rennt. Ich kenn eine Firma, da ist der USB-Anschluss des Panels ganz selbstverständlich zur Front der Bedientafel herausgeführt. Ich glaub eher, dass, wenn jemand verbergen muss, dass da Daten gesammelt werden, dann das Betriebsklima bereits von vorneherein angeknackst ist.

    ... aber da gibt es ja genügend Spielchen dieser Art, wo Spätschichten gegen Frühschichten antreten, Linien gegen Linien, oder aber sich Belegschaften gegen Geschäftsführung verbünden ...

    Viel Spass weiterhin mit diesen Machtkämpfen! das Produkt ist zweitrangig, so denn es erfolgreich genug am Markt ist ...

    ... wobei ich jetzt nicht sagen will, dass Belegschaften diesen Zustand herbeiführen. Aber die Verursacher solcher Zustände sind sicherlich nicht nur auf einer Seite zu suchen.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Perfektionist für den nützlichen Beitrag:

    Roos (17.05.2011)

  12. #8
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SoftMachine Beitrag anzeigen
    Joo, war auch eigentlich als Zustimmung für dich gedacht, die Frage ging an Roos.. !
    Ansonsten bin ich ja voll bei dir...

    tut mir leid, wenn es falsch bei dir angekommen ist..

    Gruss
    Nicht falsch, absolut nicht.
    Doch wollte ich erklären was geschehen kann.


    bike

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Roos (17.05.2011)

  14. #9
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    OK !

    Habe solche Spielchen auch schon durch, denke wir sind da einer Meinung !

    Wäre ja auch fatal, deine eigene Produktivität an der ANzahl der Codezeilen zu ermitteln (NOP 1 ... NOP 0... NOP 1 ... //kommentar ... Nop 0... )

    Gruss

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    Roos (17.05.2011)

Ähnliche Themen

  1. TP177B Rezeptur in der Rezeptur
    Von dasgrundprinzip im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 09:39
  2. MP370 Rezeptur via Ethernet im LAN speichern
    Von Carsten81 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 15:23
  3. TP177B TP177B Kopplung.
    Von M.R. im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 14:44
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 07:36
  5. TP177B / OP177B Rezeptur auf USB-Stick speichern
    Von christoph2630 im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 20:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •