Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Wo bekomme ich den SFC64 her?

  1. #11
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.288
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    Hallo,
    das klingt für mich nach der einfachsten Lösung.
    Aktuell verwende ich dafür einen 20ms Takt,
    was schon recht genaue Werte liefer.
    Aber Besser ist sicher dein Vorschlag.

    Danke und Gruß
    Ingo
    Jetzt versteh ich wo deine Ungenauigkeiten herkommen. Die Zyklen laufen nicht synchron mit dem Takt und deshalb kappt das nicht so genau.

    Beispiel:
    Zykluszeit konstant 6ms dann hast du nach 3 Zyklen 18ms und aber der Zählimpuls kommt noch nicht. Der kommt dann nach 24ms.
    mfG Aventinus

  2. #12
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    Jetzt versteh ich wo deine Ungenauigkeiten herkommen. Die Zyklen laufen nicht synchron mit dem Takt und deshalb kappt das nicht so genau.

    Beispiel:
    Zykluszeit konstant 6ms dann hast du nach 3 Zyklen 18ms und aber der Zählimpuls kommt noch nicht. Der kommt dann nach 24ms.

    es gibt doch die OB1 variable "zykluszeit des letzten zyklus" ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #13
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.288
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen

    es gibt doch die OB1 variable "zykluszeit des letzten zyklus" ...
    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    Sicher kannst du das über den SFC64 lösen, aber ich würde die Zeit des letzten Zyklus aufaddieren. Die wird dir im OB1 in den Lokaldaten bereitgestellt. Beim Thema SFC64 hast du das Problem mit dem Überlauf, den du berücksichtigen musst.

    Du kannst mit einer pos. Flanke deines Stromzählers die aufaddierte Zeit auf 0 setzten und dann wieder Zählen. Ich denke, die Messung sollte dann ausreichend genau sein.
    Hab ich ja vorgeschlagen
    mfG Aventinus

  4. #14
    Ingo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    19
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    Jetzt versteh ich wo deine Ungenauigkeiten herkommen. Die Zyklen laufen nicht synchron mit dem Takt und deshalb kappt das nicht so genau.

    Beispiel:
    Zykluszeit konstant 6ms dann hast du nach 3 Zyklen 18ms und aber der Zählimpuls kommt noch nicht. Der kommt dann nach 24ms.
    Also,
    ich habe das ganze jetzt über den OB1 gelöst,
    danke für den Vorschlag.

    Zum Ergebnis:
    Ich habe einen Test über 20h gemacht.
    Der über die Zeitmessung mit dem OB1 berechnete Verbrauch lag im Mittel bei 0,664444kW
    Der vom Stromzähler gemessene Verbrauch liegt im Mittel bei 0,663kW.

    Mit dieser Genauigkeit kann ich locker leben und sie übertrifft meine Erwartungen

    Dank und Gruß an alle
    Ingo

Ähnliche Themen

  1. Aufruf SFC64 in SCL
    Von Carsten77 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 09:34
  2. Zeitmessung mit dem SFC64
    Von rnovak im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 12:16
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 07:25
  4. Systemzeit, SFC64 und Plausibilität
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2004, 14:05
  5. Schwierigkeiten mit der Systemzeit und SFC64
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2004, 07:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •