Auf jeden Fall kann man gut AWL lernen, wenn man sich mal einen Tag lang hinsetzt und so einen Quellcode Zeile für Zeile versucht selbst durch zu kommentieren.

Angenommen ich möchte aus Volkers "dp_read" + meiner Modifikation (was als FC sehr gut funktioniert) jetzt einen Multiinstanzfähigen FB machen ...

1. Wieso macht der FB aus den dezimalen INT Werten an den Eingängen intern hexadezimale?
2. reicht es AR1 und AR2 im FB anfangs zu retten, am Ende zurück zu retten?
3. Wenn ich den Code 1:1 in einen FB bastle haut's mir die CPU raus (Zykluszeitüberschreitung, Hinweis: evtl. Endlosschleife) - was passiert im FB alles anders als im FC?

(Zweck: ich möchte zusätzlich zu normalen DBs auch direkt Instanz-DBs beschreiben)