Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schrittkette, die Lösung ??

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich dachte mir einen immer wiederkehrenden Bearbeitungsablauf, wäre am schönsten mit einer Schrittkette zu programmieren.
    Hier im Forum fand ich auch einige Anregungen, aber es blieben auch viele offene Fragen:

    1. Wie gehe ich bei der Initialisierung einer Schrittkette vor ?
    2. Was passiert wenn der Ablauf, z.B. durch abschalten der Steuerspannung, unterbrochen wird. Der Wiederanlauf könnte recht schwierig werden.
    3. Mann sollte doch prinzipiell die Schrittkette zurücksetzen können, bzw. die Maschine bei einer Störung wieder automatisch in einen definierten Zustand bringen ?
    4. Oder sonstige Abfangmechanismen einbauen, um einen stabilen Ablauf zu bekommen ?

    Ich programmiere schon ein paar Jahre in S7 benutzte aber nie Schrittketten sondern wertete immer die "IST-Zustände" aus. Was immer recht gut funktionierte und auch im Fehlerfall recht gut zu "handlen" ist.

    Da ich immer gerne dazu lern,e würde ich mich freuen wenn ich paar gute Ratschläge oder praxiserprobte Beispiel bekommen könnte!!

    Schon mal viele Dank für euere Hilfe!
    Zitieren Zitieren Gelöst: Schrittkette, die Lösung ??  

  2. "Hallo Gast,

    im Prinzip stimmt das auch Alles.
    Es gibt aber Automatisierungsstrukturen die eignen sich besonders für die Benutzung von Schrittketten.

    Nehmen wir zum Beispiel eine verfahrenstechnische Rezepturverwaltung oder einen Chargenbetrieb.

    Ein Produkt soll beipielsweise in verschiedenen Verarbeitungsschritten:

    zunächst gerührt
    dann zudosiert
    dann gerührt
    dann zudosiert
    dann erhitzt
    dann zudosiert
    dann gekühlt und gerührt
    dann dosiert
    dann gerührt und erhitzt

    usw usw.... verarbeitet werden.
    Dann müsste man sich die einzelnen Zustände (zum Beispiel Temperatur war über 100Grad, jetzt rühren .....) alle in einzelnen Merkern abspeichern.
    Es entehen oft regelrechte Merkergräber....mit allen Nachteilen.
    Eleganter ist es da, eine Schrittkette abzubilden. Dieses geht auf unterschiedlichste Weisen, wie
    - durch Verwendung von Merkern (siehe Beispiele in der Literatur)
    - durch Zähler mit Auskodierung
    - durch schieben eines Bits in einer Wortstruktur
    Geschickt sind die Lösungen dann, wenn wie von Dir angedeutet
    auf einfache Weise Einfluss auf die jeweilige Schrittinformation genommen werden kann. Bezogen auf das obige Beispiel muss vielleicht bei bestimmten Produkten der Schritt 3 einer Schrittstruktur übersprungen werden usw.
    Daher vevorzuge ich die letztgenannte Lösung indem ich durch einen Funktionsbaustein die aktuelle Schrittnummer in einen DB abspeichere und dann entsprechend diser Schrittinformation ein Bit durch eine Wortstruktur schiebe.....
    So ist bei aktivem Schritt 5,......richtig das 5.te Bit gesetzt.
    Ist jetzt ein Sprung nötig, wird direkt in das Datenwort der Schrittinformation geschrieben......
    Die Aktionen der Schrittkette können dann mit den beschriebenen Bit-Schritt_Informationen verknüpft werden.
    Das Weiterschalten der Schrittkette (=hochzählen des Wortes im DB)
    geschicht durch Verknüpfung der Schrittinformation mit den gewünschten Informationen aus dem Prozess. Auch dazu müsste es eigentlich gute Literatur geben....Wenn nein, bitte mich mal anmailen....

    So jetzt reicht es erst einmal an Information.....

    Gruß an Alle

    D. Börgmann"


  3. #2
    Registriert seit
    14.10.2004
    Beiträge
    104
    Danke
    24
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Gast,

    im Prinzip stimmt das auch Alles.
    Es gibt aber Automatisierungsstrukturen die eignen sich besonders für die Benutzung von Schrittketten.

    Nehmen wir zum Beispiel eine verfahrenstechnische Rezepturverwaltung oder einen Chargenbetrieb.

    Ein Produkt soll beipielsweise in verschiedenen Verarbeitungsschritten:

    zunächst gerührt
    dann zudosiert
    dann gerührt
    dann zudosiert
    dann erhitzt
    dann zudosiert
    dann gekühlt und gerührt
    dann dosiert
    dann gerührt und erhitzt

    usw usw.... verarbeitet werden.
    Dann müsste man sich die einzelnen Zustände (zum Beispiel Temperatur war über 100Grad, jetzt rühren .....) alle in einzelnen Merkern abspeichern.
    Es entehen oft regelrechte Merkergräber....mit allen Nachteilen.
    Eleganter ist es da, eine Schrittkette abzubilden. Dieses geht auf unterschiedlichste Weisen, wie
    - durch Verwendung von Merkern (siehe Beispiele in der Literatur)
    - durch Zähler mit Auskodierung
    - durch schieben eines Bits in einer Wortstruktur
    Geschickt sind die Lösungen dann, wenn wie von Dir angedeutet
    auf einfache Weise Einfluss auf die jeweilige Schrittinformation genommen werden kann. Bezogen auf das obige Beispiel muss vielleicht bei bestimmten Produkten der Schritt 3 einer Schrittstruktur übersprungen werden usw.
    Daher vevorzuge ich die letztgenannte Lösung indem ich durch einen Funktionsbaustein die aktuelle Schrittnummer in einen DB abspeichere und dann entsprechend diser Schrittinformation ein Bit durch eine Wortstruktur schiebe.....
    So ist bei aktivem Schritt 5,......richtig das 5.te Bit gesetzt.
    Ist jetzt ein Sprung nötig, wird direkt in das Datenwort der Schrittinformation geschrieben......
    Die Aktionen der Schrittkette können dann mit den beschriebenen Bit-Schritt_Informationen verknüpft werden.
    Das Weiterschalten der Schrittkette (=hochzählen des Wortes im DB)
    geschicht durch Verknüpfung der Schrittinformation mit den gewünschten Informationen aus dem Prozess. Auch dazu müsste es eigentlich gute Literatur geben....Wenn nein, bitte mich mal anmailen....

    So jetzt reicht es erst einmal an Information.....

    Gruß an Alle

    D. Börgmann

Ähnliche Themen

  1. Kostengünstige Lösung
    Von jan1509 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 01:31
  2. Webseite für Aufgaben und Lösung
    Von Rommani im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 08:50
  3. Übungsprogramm mit Lösung
    Von Roos im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 23:45
  4. Schrittkette, die Lösung ??
    Von puffy im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 14:58
  5. Lösung für SQL Datenanbindung
    Von Anonymous im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2005, 19:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •