Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 15 von 17 ErsteErste ... 51314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 165

Thema: TIA-Portal > Negative Systemeigenschaften > Wunsch- / Verbesserungsliste

  1. #141
    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 24 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bezug: Mein Vorschlag war:
    Editor-Verhalten bei KOP/FUP/AWL
    Das Netzwerk-Handling sollte gegenüber S7 verbessert werden:

    1. Sprung auf Netzwerk (z.B. 5) also : Step7 : <CTL E> -> 5 sollte auf Netzwerk 5 landen, nicht auf Netzwerk 4,5
    Also: Beginn des Ziel-Netzwerks oben, nicht in der Mitte.

    2. Falls ein Sprung auf ein Netzwerk eine Netzwerk-Nummer enthält, die es im Baustein nicht gibt, sollte auf das letzte Netzwerk gesprungen werden. Eine Fehlermeldung schadet nichts, aber der Sprung an's Ende wäre sinnvoll.

    3. die <PAGE UP> <PAGE DOWN> - Tasten sollten netzwerk-orientiert blättern, d.h. ein Netzwerk vorwärts / rückwärts mit Netzwerk-Beginn oben.

    ausführliche Begründung #92


    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen

    Ein Werkzeug sollte man auch bedienen können.
    Wenn ich eine Seite runter will, dann will ich im Programmcode nicht im Netzwerk.
    Die Grenze auf ein Netzwerk legen ist sinnlos und vermutlich allein dein Wunsch.
    Es sollte die allgemeine Bedienergonomie von WIn$ beibehalten werden und nicht noch mehr Eigensinn von BigS hier rein.
    bike
    Sehe ich anders:
    das "hauptsächlich_einheitlich"-Axiom unterstütze ich für beliebige Programme im Wesentlichen auch, allerdings nicht für Profi-Werkzeuge:
    Die sollten an ihrer Funktion ausgerichtet sein.
    Ich habe SCL ganz bewusst ausgenommen, denn bei Hochsprachen macht ein Netzwerk-Bezug sicherlich keinen Sinn.

    Unabhängig davon Bitte um Abstimmung (s.u.).

    Gruss Werner

  2. #142
    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 24 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Mein Vorschlag war:
    1. Trotz Zeitstempelkonflikt bzw. unterschiedlichen Formatinformationen muss Beobachten möglich sein.
    2. Trotz Zeitstempelkonflikt bzw. unterschiedlichen Formatinformationen muss "Laden ins PG" möglich sein, ohne die im PG vorhandenen Variablennamen und Komentare zu überschreiben/ zerstören.
    3. Es muss möglich sein, das Format von Datenbereichen (offline) in DBs zu ändern ohne deren Inhalt zu zerstören.
    4. Es muss möglich sein, eine neue Format-Definition ins AG zu übertragen ohne die Aktualwerte dabei zu ändern.


    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Wie soll das denn gemacht werden?
    Wenn ein bool definiert ist und in der PLC steht an dieser Stelle eine real?

    bike
    Zielsetzung: Es geht vorrangig um Änderungen an laufenden Maschinen / Anlagen.
    Dazu habe ich in dem Artikel #91 schon einiges geschrieben.

    In der PLC stehen letztendlich nur Werte.
    Ich denke, es wird auch bei vielen anderen Kollegen so sein, dass sie dort, wo sie erwarten, dass noch was kommen könnte,
    einfach mal Platz freihalten:
    G01T01 :struct
    temp : Real; // Temperatur
    res_04 : ARRAY[4..99] OF BYTE.
    END_STRUCT

    Wenn man diese Reserve nun (teilweise ?) auflöst, z.B:
    G01T01 :struct
    temp : Real; // Temperatur
    P_T1_ein : REAL // Beruhigung P-T1 Glied Eingang
    P_T1_aus : REAL // Beruhigung P-T1 Glied Ausgang
    res_04 : ARRAY[12..99] OF BYTE.
    END_STRUCT

    dann bleibt, von den 8 betroffenen Bytes abgesehen, alles andere unverändert, aber der ganze DB kann nicht mehr beobachtet werden.

    Es wäre durchaus möglich, für die differierenden Bytes das Format z.B. rot anzuzeigen und das Beobachtungsformat auswählbar zu machen.
    (Die Erfahrung zeigt: Software ist schreibbar!)

    Das ein brachiales Überschreiben eines DB in AG zu unerwünschten Effekten führen kann, ist sicherlich für alle selbsterklärend.

    Gruss Werner

  3. #143
    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 24 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Mein Vorschlag war
    Einbau Netzwerk-lokaler Labels
    Es sollte zwischen Netzwerk-lokalen und Baustein-globalen Labeln unterschieden werden können.
    Es sollten in verschiedenen Netzwerken gleiche Labelnamen möglich sein, solange sie lokal sind.


    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    So ein Schmarrn, wer möchte sich beim Suchen in einem fremden Programm noch zusätzlich auseinandersetzen, ob ein Label nur im Netzwerk oder im Baustein gültig ist?


    bike
    Aktuell ?
    Du, natürlich!

    Nach der Umsetzung meines Vorschlags:
    Der Compiler!
    Er soll Dir mitteilen: "Hier brauchst Du nur im aktuellen Netzwerk nach Sprüngen zu suchen", bzw. " Vorsicht, es erfolgt auch ein Sprung von ausserhalb des aktuellen Netzwerks."

    Schade, dass Du die vorherige Diskussion mit Helmut_von_der_Reparatur und jd_otter nicht gelesen hast.

    Noch eine (nicht auf bike gerichtete, sondern allgemeine ) Randbemerkung:
    Mir ist schon klar, dass ich mich bei einigen meiner Artikel scheinbar als S5-Nostalgiker oute, habe aber selbst den Eindruck, dass mittlerweile auch eine Menge S7-Nostalgiker unterwegs sind, die alles ablehnen, was sie von Step7 nicht kennen.

    Ich denke, bei der heutigen und zukünftigen Prozessorleistung steht uns das Beste aus beiden Lagern zu.

    Denkt nicht so konservativ

    Gruss Werner
    Geändert von heisch (02.07.2011 um 16:49 Uhr)

  4. #144
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von heisch Beitrag anzeigen
    Aktuell ?
    Du, natürlich!
    Das verstehe ich nicht.
    Aber das ist relativ egal.

    Wenn dir klar ist wie Compiler funktioniert müsst dir klar sein, dass es so wie es willst nie gehen kann.

    Wenn eine "reserve" Variable verwendet wird, ist diese im Programmcode auch definiert.
    Woher soll der Compiler wissen, dass dies ein Variable ist, die in Form, Farbe, Aussehen und Größe problemlos geändert werden kann?
    Wenn man sich vernünftige, strukturierte Programmierung angewöhnt hat, passiert so etwas eigentlich weniger.

    Wenn du diese Problem hast mit dem Programmieren, solltest du dir ernsthaft Gedanken machen, ob du nicht etwas falsch machst.

    Denn wenn du in die Verlegenheit kommst, andere PLC zu programmieren, dann gute Nacht Deutschland.


    bike

  5. #145
    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 24 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich nicht.
    Aber das ist relativ egal.

    Wenn dir klar ist wie Compiler funktioniert müsst dir klar sein, dass es so wie es willst nie gehen kann.

    Wenn eine "reserve" Variable verwendet wird, ist diese im Programmcode auch definiert.
    Woher soll der Compiler wissen, dass dies ein Variable ist, die in Form, Farbe, Aussehen und Größe problemlos geändert werden kann?
    Wenn man sich vernünftige, strukturierte Programmierung angewöhnt hat, passiert so etwas eigentlich weniger.

    Wenn du diese Problem hast mit dem Programmieren, solltest du dir ernsthaft Gedanken machen, ob du nicht etwas falsch machst.

    Denn wenn du in die Verlegenheit kommst, andere PLC zu programmieren, dann gute Nacht Deutschland.


    bike

    1. Dein Zitat bezog sich auf einen anderen Themenbereich.
    2. Dein Kommentar ist für jeden, der mal Compiler gebaut hat, bzw. an Prototyp-Maschinen mit sich ständig ändernden Vorgaben bzw. richtig grossen Anlagen, die bereits produzieren, an denen aber noch rumgebaut wird, selbsterklärend.
    3. Jetzt wissen wir ja, wer sich richtig auskennt.
      Daher ist (trotz mir) Deutschland noch nicht verloren.


    Ich bedanke mich für den technisch fundierten und objektiven Beitrag.

    Werner

  6. #146
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    @Bike:
    Die Sache mit der Struktur-Änderung kann ich als Wunsch verstehen. Ich muß gestehen, dass ich mich über etwas Ähnliches auch schon mal geärgert habe. Ich habe auch schon mal Platzhalter durch "richtige Variablen" ersetzt.

    @Heisch:
    Die Sache mit den Labels ist für mich so allerdings nicht nachvollziehbar. Entweder ich beziehe sie auch ein Netzwerk oder auf den Baustein. Ich würde hier aber auch "auf den Baustein" favourisieren. Ein Misch-Masch ist m.E. nicht sinnvoll.
    Ich weiß aber, dass es "in der guten alten S5-Zeit" noch Netzwerkbezogen machbar war - das haben wir doch aber hinter uns ... oder ???

    Gruß
    Larry

  7. #147
    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 24 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Heisch:
    Die Sache mit den Labels ist für mich so allerdings nicht nachvollziehbar. Entweder ich beziehe sie auch ein Netzwerk oder auf den Baustein. Ich würde hier aber auch "auf den Baustein" favourisieren. Ein Misch-Masch ist m.E. nicht sinnvoll.
    Ich weiß aber, dass es "in der guten alten S5-Zeit" noch Netzwerkbezogen machbar war - das haben wir doch aber hinter uns ... oder ???

    Gruß
    Larry
    Hallo Larry,
    ich will die Baustein-globalen Label nicht abschaffen! Das wird aus meinem Ursprungsartikel (Nummer 94 in diesem Thread) vielleicht nicht deutlich.

    Es geht auch nicht darum, den Programmierer zu gängeln, im Gegenteil.
    Bei vernünftiger Realisierung bekommt der Programmierer, der nicht gezielt lokale Labels benutzen will, davon garnix mit.

    Dazukommen sollen lediglich lokale labels.
    gewünschte Zusatzeigenschaften:
    1. gleicher Label-Name in unterschiedlichen Netzwerken möglich.
    2. entweder die globalen oder die lokalen Labels, welche, das ist mir gleich, sollen eine zusätzliche Kennzeichnung erhalten. Das kann der Compiler machen oder der Programmierer festlegen, oder der Compiler kann per Knopfdruck die Labels entsprechend kennzeichnen... da bin ich flexibel.
    (Das ist compiler-technisch ein Klacks, glaub's mir, ich habe schon mehr als einen geschrieben, auch wenn es den Untergang Deutschlands einleitet

    Dadurch ergeben sich folgende Vorteile
    aus 1.: entsprechend aufgebaute Netzwerke können einfach kopiert werden, ohne sich um neue Labelnamen kümmern zu müssen. (siehe Beispiel im Artikel 94, sowie Folgeartikel von jd_otter und Helmut_von_der_Reparatur)
    aus 2.: An Hand der Label-Darstellung sieht man sofort, ob es nur in diesem Netzwerk als Zieladresse genutzt wird oder aber auch aus anderen Netzwerken angesprungen wird. Das ist IMHO gerade bei fremden Programmen sehr hilfreich. (Denk mal an die Glaubensdiskussion, die Ende der 70er getobt hat: IF THEN ELSE gegen GOTO <label> , Spagetticode! )

    Bei KOP/FUP/AWL hängen wir noch am Label, da wäre maschinelle Unterstützung sinnvoll und an Hand der aktuellen Prozessorleistung auch problemlos machbar. (bei der Programmierumgebung vernünftige Programmierung und Programmiersprachen vorausgesetzt. )


    Gruss

    Werner

  8. #148
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von heisch Beitrag anzeigen
    Dein Kommentar ist für jeden, der mal Compiler gebaut hat, bzw. an Prototyp-Maschinen mit sich ständig ändernden Vorgaben bzw. richtig grossen Anlagen, die bereits produzieren, an denen aber noch rumgebaut wird, selbsterklärend
    Ich programmiere regelmäßig Prototypen.
    Doch ich bin der Meinung, dass viele Probleme sich vermeiden lassen, wenn am Anfang mehr Zeit für das Design des Programms und den notwendigen Schnittstellen, auch innerhalb eines Programms, verwenden würde.


    bike

  9. #149
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    21
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Das die Super Software immer auf sich warten lässt würde ich mir zur überbrücken immer wieder Musik einlagen wünschen.

    Jetzt mal ehrlich habe ein einziges Projekt mit den Müll machen müssen und ich weiß eins wenn es so weiter geht mit der Software wird das nix.
    Zitieren Zitieren Tetris Musik  

  10. #150
    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    222
    Danke
    21
    Erhielt 75 Danke für 53 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hi orion
    kannst du das auch ein bisschen konkretisieren? wenn du ein projekt mit der v11 gemacht hast gibts ja sicher ein paar probleme und wuensche... oder wollen wir hier den thread nur mit polemik fuellen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 20:49
  2. Wunsch nach SPS-Lieferanten
    Von drfunfrock im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 15:11
  3. OPC Negative Zahlenwerte
    Von Gucky_av im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 19:29
  4. Paketangebot Simatic MMC auf Wunsch mit Rechnung
    Von Sps_MMC im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 11:46
  5. Wunsch Treiber für großDisplays ??
    Von matthiasd:-m im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 18:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •