Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Kabelbruch wie erkennen?

  1. #1
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    24
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe mal eine grundlegende Frage: Wie erkenne ich eigentlich ein Kabelbruch innerhalb einer SCL Programierung? bzw. muss ich diese überhaupt abfangen/abfragen oder liefert mir die SPS (S7-400) hier schon eine Fehlermeldung?

    Danke vielmals für die Hilfe!
    Zitieren Zitieren Kabelbruch wie erkennen?  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    also ganz ganz selten passiert es, dass ein kabel in der SCL-programmierung bricht ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    erzteufele (28.06.2011),Lars Weiß (28.06.2011)

  4. #3
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SenderTs Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe mal eine grundlegende Frage: Wie erkenne ich eigentlich ein Kabelbruch innerhalb einer SCL Programierung? bzw. muss ich diese überhaupt abfangen/abfragen oder liefert mir die SPS (S7-400) hier schon eine Fehlermeldung?

    Danke vielmals für die Hilfe!
    ???

    Kabelbruch bei Analogverarbeitung 4-20mA -->0mA = Kabelbruch

    Kabelbruch bei Analogverarbeitung 0-20mA / 0-10V -->Vergleicher im Programm wäre ne Möglichkeit

    bei digitalen Eingängen --->muss im SPS-Programm abgefragt werden

    Code:
    UN "Eingang"
    ="Drahtbruch"

  5. #4
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    also ganz ganz selten passiert es, dass ein kabel in der SCL-programmierung bricht ...


    Humor (äqu. Ironie, Sarkasmus, Spott, Zynismus) ist als solches nicht gesondert ausgewiesen!

  6. #5
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Code:
    UN "Eingang"
    ="Drahtbruch"
    das ist ja erstens mal schon gar kein SCL und zweitens würde es vollständig so heißen:

    Code:
    UN "Eingang"
    O= "Drahtbruch"
    O= "EingangNichtTrue"
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  7. #6
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    das ist ja erstens mal schon gar kein SCL...
    Erbsenzähler

  8. #7
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Einsatz von Antivalenten Sensoren

  9. #8
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Man könnte natürlich einen TIMEOUT für das erwartete Signal programmieren! Bei TIMEOUT dann einen Alarm auslösen.
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  10. #9
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    169
    Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo Kollegen

    was haltet Ihr vom Einsatz von Wechselkontakten mit Antivalenzabfrage und Diskrepanzzeitüberwachung?
    Oder von NAMUR Gebern/ Baugruppen mit Drahrbruch und Kurzschlussüberwachung oder von SPS Karten die Binärkontakte mit 10 oder 47 Kohm Beschaltung unterstützen?
    Das ist in der Prozessleittechnik der Standard, also sollte man das lauwarme Wasser nicht neu erfinden und darüber streiten ob nun SCL oder AWl oder das UND vor dem ODER.
    Geändert von JOHKU (28.06.2011 um 19:36 Uhr)

  11. #10
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also mahl ehrlich, Kabelbruch da wo notwendig ist wird ja durch Öffner und Überwachung gemacht.

    Also z.B. bei Hydraulik-Niveau, da ist der Min.-Schalter ein Öffner.
    Wenn dieser keine Signal "1" mehr liefert, wird z.B. innerhalb von Zeit x eine Anlage angehalten. Da ist es egal ob das Niveau normal abgesunken ist oder Kabelbruch.

    Bei anderen z.B. Endpositionen o.ä., wird halt der Schliesser abgefragt und wenn da kein Signal kommt, so wird halt nicht wietergeschalten oder weitergemacht. Den Ablauf wird dann mit 1,5 * Ablaufzeit oder Schrittüberwachungzeit überwacht und wenn nix weitergeht, wird ebenfalls angehalten ...

    Notfalls werden bei entsprechenden Funktionen Antivalente Schlater eingesetzt, wo man halt den Signalwechsel mit überwacht.

    Und wenn es ganz Sicher sein muß, müsste man es halt wie bei einer Safty Steuerung 2 Kreisig aufbauen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 17:06
  2. Wie Drahtbruch erkennen
    Von bqstony im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 19:46
  3. Druckabfall erkennen
    Von detoto im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 16:35
  4. Spannungsausfall erkennen
    Von baalrok im Forum Simatic
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 21:54
  5. Erkennen von Slaves
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 15:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •