Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Schwankende Zykluszeit bei F-Steuerung

  1. #21
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich bin mir sicher das die Zykluszeitschwankungen von dem F-Programm kommen. Ich habe das Problem auch bei einer 315F gehabt. Mal 20ms, mal 120ms. Der Support hat damals gemeint ich sollte das F-Programm doch auch im OB1 aufrufen. Dann hätte ich immer 120ms. Ich hab das Problem dann aber doch lieber mit einer grösseren CPU gelöst ....
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  2. #22
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Das mit der Mindest-Zykluszeit würde ich nicht machen ... Das würde die Sache auch m.E. ver-schlimm-bessern ...

    Die Bilder von Verpolt sind ggf. ein Ansatz ...

    Ansonsten vielleicht tatsächlich die Geschichte im Zeit-OB machen - aber nicht mit 100ms Takt - eher vielleicht mit 25 ms (oder noch schneller). Hierbei aber beachten, dass man vorher das Prozessabbild der benötigten Eingänge aktualisieren muß und auch das PAB der verwendeten Ausgänge ...

    Gruß
    Larry

  3. #23
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    39
    Danke
    3
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Das mit der Mindest-Zykluszeit würde ich nicht machen ... Das würde die Sache auch m.E. ver-schlimm-bessern ...

    Die Bilder von Verpolt sind ggf. ein Ansatz ...

    Ansonsten vielleicht tatsächlich die Geschichte im Zeit-OB machen - aber nicht mit 100ms Takt - eher vielleicht mit 25 ms (oder noch schneller). Hierbei aber beachten, dass man vorher das Prozessabbild der benötigten Eingänge aktualisieren muß und auch das PAB der verwendeten Ausgänge ...

    Gruß
    Larry
    das mit der Mindest-Zykl.zeit denke ich kommt nicht in Frage, trotzdem Danke für den Tip,

    Testbetrieb/Prozessbetrieb: ich habe bisher gedacht das im Testbetrieb die Zykl.zeit wirklich nur länger wird wenn irgendwelche Beobachtungsfunktion(Brille, VAT) aktiv sind.

    wenn ich das Zeug in einen schnelleren Weck-OB verlagere muss ich ja wie Larry geschrieben hat das PEB im Weck-OB einlesen das ist klar. Aber muss ich denn auch das AB in dem auch andere Ausgänge liegen die ich gar nicht im Weck-OB bearbeiten will zwischenspeichern und dann verodert mit den entsprechenden Ausgängen ins PAB transferieren?

  4. #24
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Nehmen wir an, es wäre der Eingang 4.0 und der Ausgang 10.0 beteiligt - dann machst folgendes (in dem OB35) :
    Code:
    L PEB 4
    T EB 4
     
    U E4.0
    R A 10.0
     
    L AB10
    T PAB 10
    .. absolut versimpliziert ...!!!


    Das was Lipperlandstern sagt ist aber auch nicht unmöglich ...

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    PiceaAbies (29.06.2011)

  6. #25
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    39
    Danke
    3
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Prima Info,

    bei meiner Suche nach irgendwelchen Resourcenfressern bin ich noch nicht fündig geworden, bekomme aber heute im Laufe des Nachmittages leihweise eine 317F die mein Kollege immer im Handgepäck hat
    Dann kann ich damit mal testen.

    Danke

    Gruss
    Reini

  7. #26
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    @Deltal: Frage am Rande, wenn du nur eine Auswerteinheit benutzt wo und wie quittierst du die 10 NH?
    In dem Falle war die Quittierung in der Leitwarte, die Not-Halt waren jedoch mit einem Schloss gegen wiedereinschalten gesichert.

    > Ich wollte ja auch sagen, man KANN viel Optimieren, jedoch sollte man wissen was zulässig ist!

    @Thread:
    Hat die 315 nicht nur einen Weckalarm? Zu bedenken das das Sicherheitsprogramm stets priorität gegenüber dem Standartprogramm haben muss.
    Wird es im OB1 aufgerufen, muss die Zyklusszeitüberwachung sehr scharf eingeschaltet werden, damit eine Schleife o.Ä. erkannt wird. Die Watchdogzeit muss als worst-case-zeit mit berrechnet werden, z.B. bei der Lichtschranke.

    Um zu erkennen ob es am Sicherheitsprogramm liegt, einfach mal im OB35 überspringen und dann mal Zyklusszeit online beobachten! (Die Maschine kannste dann natürlich nicht bewegen, weil Not-Halt aktiv ist!)

  8. #27
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    NRW / OWL
    Beiträge
    139
    Danke
    2
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Moin,

    spielt denn eine Hardware Lösung überhaupt keine Rolle
    Hatte ein ähnliches Prob mit einer S5. Den FU habe ich dann direkt über Lasertaster und Elektronikrelais gesteuert, und hatte damit immer die gleiche Position. Ging fix und läuft heute noch super. Von der Zeit und Kostenersparnis gegenüber einer neuen CPU und Programmänderungen ganz zu schweigen. Und was ist wenn die neue CPU die Zykluszeit, warum auch immer, doch mal verlängert? Dann war die ganze Arbeit umsonst.

    Grüße Detlef
    Shit happens

  9. #28
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    39
    Danke
    3
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe mit der alten CPU und einer neuen 315 mal einen Test gemacht:


    Test 315F-2DP (315-6FF01-0AB0) :mittlere Zyklsuzeit 25-28ms,max. 80ms
    Test 315F -2DP (315-6FF01-0AB0), Sicherheitprrogramm nicht aktiviert 25-28 ms, max. 30ms
    Test 315F-2PN/DP(315-FJ14-0AB0) Version 3.1 : mittlere Zykluszeit 4-5ms, maximale Zykluszeit 11ms

    Mit der neuen schnellen CPU funktioniert auch die Positionierung mit der erforderlichen Genauigkeit.

    Momentan werde ich wohl die HW-Lösung verwenden müssen aber da an der Anlage noch andere Erweiterungen/Umbauten anstehen werden wir uns wohl eine entspr. CPU
    kaufen und einbauen.
    Danke für Eure Infos


    Gruß
    Reini
    Zitieren Zitieren Testergebnisse  

Ähnliche Themen

  1. SPS Steuerung analog ? (Terrarium Steuerung)
    Von KlauZ im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 23:21
  2. Zykluszeit S7-200
    Von pinolino im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 07:27
  3. Zusammenhang Zykluszeit Profibus Zykluszeit SPS
    Von Peltzerserbe im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 22:09
  4. Zykluszeit bei OB`s
    Von slaesh im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 18:00
  5. CPU Zykluszeit
    Von steelbasic im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 07:25

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •