Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Prozessalarm mit OB40

  1. #1
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    389
    Danke
    85
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich will ein kleines Testprogramm mit einem OB40 in PLCSim testen.

    Ich habe folgendes gemacht:
    HW-Konfig: Unterhalb der CPU314C-2DP auf Di24/Do16 doppelgeklickt; bei Eingänge einen Haken bei Eingang 1 - steigende Flanke gesetzt (Ich will, dass wenn der Eingang E124.1 kommt, der OB40 aufgerufen wird.)
    Ist das richtig: Eingang 1 = E124.1 ? Die Eingänge der CPU314C-2DP beginnen defaultmäßig bei E124.0 !?
    Dann mit OK rausgegangen; Speichern und Übersetzen.

    Programm erstellen; eine Kleingigkeit in den OB40 programmiert; dann den gesamten Bausteinordner mit den Systemdaten in die PLCSim-CPU kopiert

    Funktioniert nicht. Der OB40 wir scheinbar nicht ausgeführt.

    Gruß
    Earny
    Zitieren Zitieren Prozessalarm mit OB40  

  2. #2
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wie löst du den Prozessalarm aus?
    Ausführen-> Fehler OB auslösen -> OB40?

    Ach und noch was, lade mal deine Hardwareconfig in PLC Sim ohne aber den OB 40. Dann löst du den Prozessalarm aus, wenn die CPU dann auf Stop geht erkennt sie den Alarmeingang. Danach lädst du den OB 40 rein und löst nochmal den Prozessalarm aus. Wenn sie dann in Run bleibt funktioniert alles, dann mußt du nur noch kontrollieren was du in den OB 40 reingeschrieben hast.

    Gruß
    Geändert von vinylsucker (03.07.2011 um 16:25 Uhr)

  3. #3
    Earny ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    389
    Danke
    85
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    ich denke, dass der OB40 vom Betriebssystem aufgerufen werden müsste, wenn der Eingang E124.1 (Eingang 1 ?) eine positive oder negative Flanke erfährt. Ich habe beim Eingang 1 zwei 2 Haken gesetzt (positive und negative Flanke).
    Der OB40 wird aber nicht aufgerufen, wie ich gemäß deinem Vorschlag herausfand. Ich habe diesmal den OB40 nicht in die PLCSim-CPU geladen. Wenn beim E124.1 das Signal wechselt, müsste der OB40 aufgerufen werden und die CPU müsste auf Stop gehen, da der OB40 nicht vorhanden ist. Sie bleibt aber in RUN?!

    Gruß
    Earny

  4. #4
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hmm, hab das gleiche mal schnell simuliert, bei mir funktionierts.
    Wenn du mir dein Projekt online stellst könnte ich mal schnell schauen ob ich den fehler finde.

    Gruß

  5. #5
    Earny ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    389
    Danke
    85
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    ich habe das Projekt angehängt.
    Wenn sich bei E124.1 der Signalpegel ändert, sollte der OB40 aufgerufen und dort der A124.0 eingeschaltet werden.
    Mit dem E0.0 der im OB1 abgefragt wird, sollte der A124.0 wieder ausgeschaltet werden können.

    Gruß
    Earny
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    habs gerade getestet und es funktioniert, glaube du machst beim simulieren nen fehler.

    Du mußt den Prozessalarm (OB40) folgendermaßen simulieren:

    In PLCSIM auf ->Ausführen -> Fehler-OB auslösen -> Prozessalarm (Ob40-47)

    dann bei baugruppenadresse 124 und bei Baugruppenstatus 1 eintragen und auf auslösen drücken, dann funktioniert die geschichte.

    gruß
    Zitieren Zitieren Dein Programm funktioniert  

  7. #7
    Earny ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    389
    Danke
    85
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    ich verstehe nicht, was man da in PLCSim für einen Aufwand treiben muss und warum das so umständlich parametriert werden muss.
    In den Systemdaten muss doch alles drinstehen!

    Vielleicht habe ich auch die Grundlagen der Alarm-OBs nicht verstanden.

    Ist es richtig, dass bei der wirklichen CPU der OB40 (sofern im Programm vorhanden) aufgerufen wird, wenn der E124.1 (mein Beispiel) einen Signalwechsel erfährt. Oder müssten an der wirklichen CPU noch weitere Parametrierungen vorgenommen werden - wie bei PLCSim?
    In den Systemdaten muss doch alles drinstehen. Weshalb verlangt PLCSim diese Extraangaben?

    Gruß
    Earny

  8. #8
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Ist es richtig, dass bei der wirklichen CPU der OB40 (sofern im Programm vorhanden) aufgerufen wird, wenn der E124.1 (mein Beispiel) einen Signalwechsel erfährt. Oder müssten an der wirklichen CPU noch weitere Parametrierungen vorgenommen werden - wie bei PLCSim?
    Ja, das würde bei einer richtigen CPU funktionieren.


    Zu PLCSIM kann ich dir nicht sagen warum Siemens dies so gelöst hat, vielleicht um die OBs bewußt auszulösen.
    Steht aber auch nichts im Handbuch, wie so oft.

    Gruß

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu vinylsucker für den nützlichen Beitrag:

    Earny (04.07.2011)

  10. #9
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vinylsucker Beitrag anzeigen
    Zu PLCSIM kann ich dir nicht sagen warum Siemens dies so gelöst hat, vielleicht um die OBs bewußt auszulösen.
    Steht aber auch nichts im Handbuch, wie so oft.

    Gruß
    Denke auch das der Gedanken beim PLCSim so ist, das man den OB bewußt auslösen muss. Ist eigentlich ja der Gedanke beim Debuggen von etwas.
    Oder anderst gedacht, wie möchtest Du den OB sonst auslösen, wenn du etwas Simulierst was diesen OB sonst im Betrieb auslöst?

  11. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Earny Beitrag anzeigen
    ich verstehe nicht, was man da in PLCSim für einen Aufwand treiben muss und warum das so umständlich parametriert werden muss.
    Zitat Zitat von vinylsucker Beitrag anzeigen
    Zu PLCSIM kann ich dir nicht sagen warum Siemens dies so gelöst hat
    PLCSIM simuliert nur eine CPU und keine Baugruppen.
    Baugruppen und Baugruppen-Reaktionen muß man selber simulieren, so eben auch den Prozessalarm selber auslösen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Prozessalarm aus 350-1
    Von thomasgull im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 17:00
  2. In OB40 Zeit starten möglich?
    Von explorer42 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 18:19
  3. Prozessalarm OB 40
    Von godi im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 08:49
  4. Prozessalarme (OB40)
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 17:24
  5. OB40 aufruf.
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 12:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •