Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Rprogrammierung einer Analoguhr mit WinCC

  1. #11
    Randy ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mit Grafikliste meinst du jede mögliche Zeigerstellung einzeln abarbeiten und entsprechend abrufen? Ein Glück, dass er keinen Sekundenzeiger verlangt hat.

    Ich wünschte sehr ich könnte das einfach so überspringen aber das wird nicht gehen :/

    LG

    Randy

  2. #12
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.163
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Randy Beitrag anzeigen
    Leider nicht - die Uhr steht einem bei dem Panel nicht unter den erweiterten Objekten zur Verfügung.
    Grrr, hast Recht, für TP177B gibt es die Clock nicht.

    Gibt es in WinCCflex 2007 schon das Zeigerinstrument für das TP177B?
    Damit kann man sich auch sehr einfach eine Analoguhr basteln, z.B. so:
    • 1. Zeigerinstrument "Uhr_Minuten", 192x192, im Hintergrund, transparent
    • 2. Zeigerinstrument "Uhr_Stunden", 128x128, im Vordergrund, transparent
    • "Uhr_Minuten" auf Vollkreis aufziehen: Min: 0 bei -90° / Max: 60 bei 270°
    • "Uhr_Stunden" auf Vollkreis aufziehen: Min: 0 bei -90° / Max: 12 bei 270°
    • Variablen in der SPS und in WinCCflex anlegen und den Zeigerinstrumenten zuweisen
      "Uhr_Stunden", DB1.DBB0, Byte
      "Uhr_Minuten", DB1.DBB1, Byte
    • dann noch die Skalen und Beschriftungen nach Bedarf unsichtbar oder farbig machen
    • eventuell ein schickes Ziffernblatt als Grafik dahinterlegen
    • in der CPU einen Programmschnipsel schreiben, der die Stunden und Minuten aus der Uhrzeit in die Variablen schreibt.
      Dafür gebe ich jetzt kein Beispiel - Du sollst ja auch noch was selber machen.
      (ich habe 9 AWL-Operationen im OB1 benötigt, beachte: eine Analoguhr hat nur 12 Stunden)

    Verbesserung: das Stunden-Zeigerinstrument auf 48 oder 60 Einheiten skalieren, dann gleitet auch der Stundenzeiger zwischen den Stunden-Teilstrichen und springt nicht erst zur vollen Stunde. Die Stunden in der CPU dann natürlich skaliert in die Variable schreiben.

    Im Anhang ein Screenshot der TP177B-Panel-Simulation WinCCflex 2008 SP2. Ich habe zur Verdeutlichung die Skalen und Beschriftungen sichtbar gelassen, das Stunden-Zeigerinstrument rot.

    Harald
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Randy (25.07.2011)

Ähnliche Themen

  1. WinCC - VBScript: Starten einer Software aus RT
    Von CanYouHelpMe im Forum HMI
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 16:29
  2. WinCC Namen einer Gruppe..
    Von repök im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 07:14
  3. WinCC anlegen einer globalen Variable in C?
    Von BorisDieKlinge80 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 12:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 15:59
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2006, 16:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •