Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Analogwerte

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    79
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag liebe Leute

    ich würde gerne ein analogwert auslesen wollen. Hardwarekonfig ist soweit erledigt.

    Ich will einen wert, von 50 ohm welches beim High_lim hin kommen und 275° entsprechen sollen und 4800 ohm als LOW-Lim welches 5° entsprechen soll,mit dem FC105 auslesen.
    In der Hardwarekonfig gibt er ja an das er nur Werte zwischen 0 und 10000 ohm animmt.

    Wie muss man nun rechnen oder was muss man da einschreiben?

    vielen dank im voraus für eure beiträge
    Geändert von siqo (05.07.2011 um 22:05 Uhr)
    Zitieren Zitieren Analogwerte  

  2. #2
    siqo ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    79
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Falls etwas undeutlich erklärt wurde einfach fragen bitte

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Suchfunktion "FC 105" hier im Forum und du wirst sicherlich etwas passendes finden...

    gruss
    kind regards
    SoftMachine

  4. #4
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    9
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo siqo
    Vielleicht so?

    L MW 200 // Ohmscher Wert
    + -50 // -kleinster Wert
    T #ZW_Integer // Tempvariable integer
    //--------------- // Zwischenwert
    L 4750 // Max=4800 minus Min=50
    L #ZW_Integer // hole Zwischenwert
    -I
    T #Istwert // Werd wird Positiv gedreht
    // // Tempvariable integer

    CALL "FC194 AnalogNorm"
    Analogwert :=#Istwert // Eingangsword
    AI_Max :=4.750000e+003 // Digitalwert max
    AI_Min :=0.000000e+000 //
    Untergrenze :=5.000000e+000 // Min
    Obergrenze :=2.750000e+002 // Max
    AZ_NK_Stellen:=2 // Nachkommastellen für Integer Out wert
    OutWert_Int :=#OutWert_Integer // Wert in Integer
    OutWert_Real :=#OutWert_Real // Wert in Realwert
    Fehler :=#Fehler

    Mit freundlichen Grüßen
    Waldi

  5. #5
    siqo ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    79
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    vielen dank erstmal waldi
    ist auch sehr ausführlich

    aber ist es nicht mit dem fc 105 machbar?
    habe weitere solcher aufrufe mit dem fc 105 durchgeführt und sollte der einfachheit einheitlich sein ... ist ein schulprojekt...

    gruß
    siqo

  6. #6
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    9
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Denke ja.
    Probiere es einfach aus. Der Istwert ist jetzt Positiv steigend.
    Ich arbeite nicht mit den Fc105

  7. #7
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    01968 Brieske
    Beiträge
    105
    Danke
    25
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hi Waldi,
    was ist denn das für ein FC194? In welcher Library ist den denn vorhanden? Oder habt Ihr den selber programmiert?

    Gruß Dirk

  8. #8
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    654
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Hi Siqo,

    //Theorie an//
    sollte an der Anlage ein normaler Poti verbaut sein, dann hat der 3 Anschlüsse.
    Wenn du den Schleifkontakt beibehälts und die beiden anderen vertauscht,
    dann sollte der Wert auch positiv steigend sein.
    //Theorie aus//

    Die Analogbaugruppe arbeitet mit Integer 0-27648 bei 0-10000Ohm
    Das entspricht einem Divisor von 0,3617.
    Bei 275 Grad hättest du dann 4800 Ohm bei einem Integer-wert von ca. 13270,
    hochgerechnet auf 5000 Ohm, entspricht 286 Grad, einen Integer-wert von 13823,
    und bei sehr theoretischen 572 Grad dann 10000 Ohm bei einem Integer-wert von 27648.
    Somit könntest du dein PEW mit dem FC105 LO_LIM 0.0 + HI_LIM 572.0 auf den gewünschten Bereich scalieren.

    Gruß
    Toki

    Ps.: Hoffe mein Verstand ist heute morgen nicht schon zu vernebelt (Nachtschicht halt )
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Toki0604 für den nützlichen Beitrag:

    siqo (06.07.2011)

  10. #9
    siqo ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    79
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hi toki
    vielendank für die aufklärung... sehr gut erklärt...

    also bei mir hieße es ja dann:

    4800 ohm : 0,3617 = 13270
    50 ohm : 0,3617= 138
    das habe ich soweit verstanden ....

    aber nun sage ich nehme den wert von sunpos welches ein real wert ist und vergleiche es mit dem
    potiwert ... wenn der größer dann drehe rechts rum ... falls kleiner dann anders rum ...

    dann kann ich doch so gesehen es nicht direkt miteinanander vergeichen lassen oder?
    Geändert von siqo (06.07.2011 um 12:11 Uhr)

  11. #10
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    9
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Dirk
    Du findest ein Beispielprogramm unter den Beitrag "analog Eingang auf HMI bringen" mit den FC194. Er ist nicht nur für Siemensperipherie. Bei Skalierung von kleinen werten kann durch die Nachkommastellen für den Integerwert ein feinere
    Skalierung erzeugt werden. zB 0..10Bar ohne Nachkommatellen ist die kleinste Auflösung 1Bar. Outwert 10 = 10 Bar. Mit drei Nachkommastellen 10000 für 10.000Bar. Dies ergibt eine genauere und nicht Tanzende Anzeige bei Visualisierungen. zB Balkenanzeigen usw.

Ähnliche Themen

  1. Analogwerte
    Von Alexandr im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 13:59
  2. analogwerte
    Von Majus68 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 14:41
  3. Analogwerte aus SPS auslesen
    Von TimoK im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 22:21
  4. Analogwerte wandeln
    Von jethon im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 11:09
  5. Analogwerte mit AS-i
    Von Johnathan im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 18:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •