Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Software absichern gegen unberechtigte Benutzung?

  1. #1
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!
    Ich habe ein etwas unschönes Problem.
    Meine Firma hat eine Steuerung für eine nicht kleine Anlage
    programmiert.
    Jetzt bestehen Zweifel, daß der Kunde wirklich zahlt wenn alles läuft.
    Deshalb würden wir uns gerne absichern, indem wir in der
    Software eine Art Freischaltung installieren, nach ablauf einer Zeit ein Pin den wir nur rausgeben
    wenn alles vernünftig über die Bühne gegangen ist oder ähnliches
    und wenn nicht sich die Software selbst unbrauchbar macht.
    Echt schlimm das man sich heut zu Tage über solche Sachen
    Gedanken machen muß
    Wenn jemand dazu ne Idee hat, ich bin für jede Anregung dankbar.
    MfG stewkey
    Zitieren Zitieren Software absichern gegen unberechtigte Benutzung?  

  2. #2
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    ist wirklich schlimm wenn man sowas schon machen muss

    kannst du nicht irgendwas über die digital eingänge machen

    mal angenommen du hättest 2-6 eingänge frei, einfach ne art schloss ein programmieren, wenn ex.y uu ex.z usw dann erst das gesamte programm aufrufen, vorher nur in dem baustein bleiben.

    dann müsste aber auch sicher sein das die das s7 programm nicht öffnen können

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Bei MatMers Vorschlag könnte der Kunde ja das Programm erst benutzen, wenn du ihm den Code gegeben hast.
    Das setzt voraus, daß der Kunde das Programm/die Anlage nicht vor Eingang der Zahlung nutzen können soll/muß.
    Wenn das so wäre, kannst du es einfacher und sicherer haben: Installiere eine Anschluß zur Fernwartung beim Kunden, mach die Inbetriebnahme, Kunde kann sehen daß alles läuft, dann Urlöschen und nach Zahlung wieder einspielen.
    Eine Software mit "Verfallsdatum" ist schon sehr schwierig zu realisieren.
    Es darf es nicht einfach Stelle geben, an der, etwa per Merker, zwischen "freigeschaltet" und "gesperrt" unterschieden wird. Da kehrt einer nur die Bedingung um und schon ist's geknackt.
    Daher müßte man am besten einen wesentichen Programmteil verschlüsseln. Allerdings gibt es in der S7 wohl keinen (dokumentierten) Weg, den Inhalt von Programmbausteinen per Programm zu verändern. Ersatzweise könnte man mitten im Programmablauf Signale so "verwürfeln", das die Anlage nicht funktionieren kann. Im Prinzip so:
    // MB0 enthalte Tag, MB1 Monat des Datums.
    L EW 0
    L W#16#5aaf // ein bischen Verwirrung stiften, es wäre ja doof wenn der Schlüssel für
    //19.9 "W#16#1909" lautet
    XOW
    L MW0
    XOW
    T MW2

    L MW2
    L MW4 // Schluessel, täglich neu, besteht aus (Tag Monat) xor 5aaf
    XOW
    T EW0

    Ist der "Schüssel" falsch, macht die Anlage (möglicherweise lebensgefährlichen!) Mist.

    Das Beispiel ist auch sehr primtiv, aber die Methode wäre ausbaufähig. Damit man diese Zeilen nicht einfach rausschmeißen kann, könnte man in obigem Beispiel manche Eingänge in umgekehrter Logik verwenden, "UN" stat "U" und umgekehrt. Die Inversion der Eingänge würde dann dadurch bewirt, daß der Schlüssel nicht (Tag Monat) xor 5aaf sondern (Tag Monat) xor 5aaf xor (umzudrehende Eingänge) wäre.

  4. #4
    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    192
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi

    1. Einen Baustein mit Know_How Schutz programmieren
    wo die Pin abgefragt wird.

    2. Mit gültiger Pin immer Betrieb ohne gültiger Pin also bis der Kunde
    bezahlt hat 30-60 Tage Testversion. Kann man über einen Zähler und
    den Weckalarm machen zB. einmal am Tag aufrufen gibt aber auch
    noch viele andere Wege nach Rom.

    3. In Deinen Baustein beim Anlauf der CPU die Seriennummer
    auslesen und abspeichern.
    Dann immer diese Seriennummer abfragen
    Damit Dein Programm nur auf einer CPU ablauffahig ist.

    4. Da der Know How Schutz nicht sicher ist wenn ein anderer hier aus
    dem Forum kommt die ganz CPU mit Passwort schützen.

    Hab schonmal sowas gemacht. Das hier ist nicht die komplette Lösung
    aber ein paar Punkte zum überdenken.

    netten Gruß

    Hab es nochmal nach hier kopiert sonst weiss man ja nicht wo es weiter geht

  5. #5
    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    192
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ist der "Schüssel" falsch, macht die Anlage (möglicherweise lebensgefährlichen!) Mist.
    Man schaltet eine Anlage ja auch nicht sofort in der Produktion ab.

    Ich habe mal sowas gemacht wie oben von mir beschrieben und 14 Tage vor Ablauf immer eine Textmeldung gemacht die der Kunde quittieren mußte.

    Wenn die Zeit abgelaufen ist ohne das der Kunde bezahlt hatte
    hat die Maschine ganz normal gearbeitet erst wenn die Produktion gestoppt wurde war kein Anlauf mehr möglich.

    Gruß

  6. #6
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ist jetzt doof das in beiden Threads weitergeschrieben wurde.

    Ich denke da der Verfasser im anderen geantwortet hat zottels beitrag mitverschieben und diesen dann löschen.

Ähnliche Themen

  1. Benutzung von BSEND
    Von quant81 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 13:39
  2. Schaltschrankzuleitung im TT-Netz wie absichern?
    Von Kistecola im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:02
  3. Frankreich: Nulleiter absichern?
    Von Ostfale im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 14:02
  4. Wie SITOP absichern?
    Von Spag im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 14:25
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 10:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •