Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Durchsatzmengenmessung je 60 Min. - aber wie????

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich habe ein eAufgabe bei der ich nicht weiter komme bzw. keine Ansatz finde und Hilfe benötige.

    Ich soll die Durchsatzmenge eines Paketförderbandes per Lichtschranke messen und wieder geben. Die menge soll sich immer auf die letzten 60. Min. beziehen und die Mengenwerte sollen dann noch zusätzlich als Tagesdurchsatz angezeigt werden.Nun das Problem wie berechne ich bzw. messe ich dies Werte?

    Bitte helft mir bei meinem Problem oder sehe ich nur vor lauter Bäumen den Wald nicht?

    Danke schonmal im Voraus.
    Zitieren Zitieren Durchsatzmengenmessung je 60 Min. - aber wie????  

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Wie genau geht das denn?

    Wenn du exakt 60min brauchst musst du zu jedem Paket einen Zeitstempel speichern und kannst dann ausrechnen wieviel Pakete zu transportriert hast.

    Wenn es dir von der Genauigkeit her reicht würde ich z.B. immer eine Minute zusammenzählen und in ein FIFO schreiben. Dann die 60 Einträge addieren und schon hast du deinen Durchsatz pro Stunde.

    Für den Tagesdurchsatz kannst du einen Zähler (oder ein Datendoppelwort, je nach belieben) nehmen und den ganzen Tag zusammenzählen und um Mitternacht wieder ablöschen.
    mfG Aventinus

  3. #3
    Berti75 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke fr die schnelle Info!!!

    Mir würde es reichen die Menge durch eine Addition der letzte 60 Min. zu realisieren. Zeitstempel wären nicht notwendig für mich.

    Aber wie soll ich den FiFo realisieren?

  4. #4
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Tageszählerstand ist ja nicht so das Problem, einen Wert hochzählen und im 0 Uhr zurücksetzten - wenn es so denn so werden soll.

    Bei deinem Stundenwert ist das nicht mehr ganz so einfach, soll da der Durchsatz der letzten vollen Stunde (z.B. von 11-12Uhr) angezeigt werden oder wirklich die letzten 60 Minuten ? Dann bräuchtest du einen Speicher mit 60 Minutenwerten, wo jede Minute die Werte durchgeschoben werden und jeweils eine neuer dazu kommt und der letzte rausfliegt.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  5. #5
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Berti75 Beitrag anzeigen
    Danke fr die schnelle Info!!!

    Mir würde es reichen die Menge durch eine Addition der letzte 60 Min. zu realisieren. Zeitstempel wären nicht notwendig für mich.

    Aber wie soll ich den FiFo realisieren?
    Am einfachsten mit einem Pointer
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  6. #6
    Berti75 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es sollten schon die Werte im Stundenraster sein 11:00-12:00 Uhr.

  7. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich würde es so machen :
    Aus der Systemzeit holst du dir die aktuelle Stunde (der Uhrzeit) heraus.
    Diesen Zahlenwert benutzt du zum indexieren eines DBD in einem Datenbaustein (also 0:00 bis 0:59 Uhr DB10.DBD0, 1:00 bis 1:59 Uhr DB10.DBD4 usw.).
    Aus allen DBD's der Uhrzeitzählung bildest du dir eine Summe als Tageswert. Springt die Stunde von 23 -> 0 (Flanke) dann überträgst du den Tages-Summenwert in ein anderes DBD (Vortages-Summenwert) und löscht die Stundenzähler-DBD's und das Summen-DBD.

    Da du hier nicht mit Zählern im herkömmlichen Sinne arbeitest mußt du dir die Zähl-Flankengeschichte natürlich selbst bauen.

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. PC-Steuerung - aber wie?
    Von DerPalit im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 08:12
  2. C-problemSetPropWord aber wie?
    Von sailor im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 15:29
  3. WatchDog aber wie?
    Von AUDSUPERUSER im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 07:43
  4. Meldenummernverfahren, aber wie?
    Von Andy_Scheck im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 09:28

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •