Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 120

Thema: Kurzfristige Störung am Profibus

  1. #41
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Panzerkacker:
    Nee ... eher etwas in der Richtung 1 - 2 Hz ...

    @Bike:
    Aber ... wenn dir Danfoss-FU's so ein Problem sind ... warum setzt du die dann ein und haust sie nicht dem Hersteller um die Ohren ...? Das passiert bei mir nämlich gleich mit "Herrn SMC" ...

  2. #42
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Bike:
    Aber ... wenn dir Danfoss-FU's so ein Problem sind ... warum setzt du die dann ein und haust sie nicht dem Hersteller um die Ohren ...? Das passiert bei mir nämlich gleich mit "Herrn SMC" ...
    Vielleicht weil ich nur Entwickler bin und der Einkauf vielleicht ein besonderes Verhältnis zu dem Lieferanten hat?
    Das ist der große Nachteil in einer großen Firma, zu viele Instanzen die keine Ahnung haben.


    bike

  3. #43
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ich versteh es nicht.
    Hab jetzt wie beschrieben die Geschwindigkeit auf 187,5 runter gesetzt und der Bus lief.
    Jetzt hab ich alle Brücken von 15cm auf 2m ausgetauscht und der Bus läuft nicht mehr. Bis zum 1. Teilnehmer der 2. Strecke steht der Bus, wenn ich den Abschlusswiederstand rein mache .
    Wenn ich den Abschlusswiederstand am letzten Teilnehmer rein mache, klappt der Bus zusammen.
    1.Teilnehmer von der 2. Strecke ist das Eaton Gateway, dann kommen 15Fu´s und dann ein TP177A.

    Bei meiner Repeater blinkt auch die gelbe LED nicht mehr.
    Was kann das denn jetzt noch sein?

  4. #44
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... da stimmt dann irgendetwas, entweder mit einem Teilnehmer oder eben doch mit der Verkablung, nicht.
    Die Baudrate ist nicht die Lösung - kleine Baudrate -> große Leitungslänge und vielleicht unempfindlicher (???).

    Du solltest auf jeden Fall ALLE Busleitungen und Stecker und ganz speziell die der fraglichen Sektion überprüfen ... (Dreher , Kontakt, Schirmung).
    Vielleicht solltest du darüber hinaus auch mal den Potentialausgleich der Sektionen überprüfen - haben alle das gleiche Masse-(Erd-)Potential ?

    Gruß
    Larry

  5. #45
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Die Baudrate ist nicht die Lösung - kleine Baudrate -> große Leitungslänge und vielleicht unempfindlicher (???).
    187.5k ist bestimmt unempfindlicher als 1.5M oder 12M.
    Wenn man die eigentliche Ursache nicht lokalisieren kann, wäre es eine Lösung, wenn nur so das man mehr Zeit hat um die eigentliche Störquelle zu finden.
    So lange das man eine reine mono-master Konfiguration hat (keine HMI's !), ist die TTR gar nicht schlecht selbst bei 187.5k.

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du darüber hinaus auch mal den Potentialausgleich der Sektionen überprüfen - haben alle das gleiche Masse-(Erd-)Potential ?
    +1

    Kurzfristige Profibusstörungen zu lokalisieren ist verdammt schwierig. Ich empfehle ein Profibus Tester, wie Profitrace. Wenn nur für den einmalige Verwendung kann man es evtl. leihen.
    Jesper M. Pedersen

  6. #46
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,
    hab ich alles schon gemacht.
    Hab extra einen separaten Potentialausgleich nochmal zusätzlich legen lassen.

  7. #47
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Dann hab ich jetzt nur noch den :
    Zitat Zitat von Katrin1982 Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Abschlusswiederstand am letzten Teilnehmer rein mache, klappt der Bus zusammen.
    Kann der genannte letzte Teilnehmer denn überhaupt den Widerstand speisen ?

    Und ... sind am letzten Teilnehmer auch wirklich Stecker-IN und Stecker-OUT korrekt belegt ? Nicht das du vielleicht bei OUT reingehst - dann hätte der Widerstand gar keine Funktion ...

  8. #48
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ich hab das Panel mir direkt daneben gelegt, wenn ich hier den Widerstand zuschalte ist alles weg.
    An den FU´s gibt es ja kein IN oder Out, bei Danfoss wird der DP-Anschluss parallel gelegt, hab allerdings das Gefühl das der Abschlusswiderstand bei den FU´s nichts bringt, hab jetzt z.Z. überhaupt keinen drin. Jetzt sehe ich 14von15 FU´s und halt das Gateway.

    Mein Idee ist das ich jetzt inter dem letzten FU noch einen Repeater setzte, da kann ich ordentlich den Abschlusswiderstand setzten und würde dann mein Panel seperat einspeisen. Meint Ihr das das was bringt?

  9. #49
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Katrin1982 Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich hab das Panel mir direkt daneben gelegt, wenn ich hier den Widerstand zuschalte ist alles weg.
    An den FU´s gibt es ja kein IN oder Out, bei Danfoss wird der DP-Anschluss parallel gelegt, hab allerdings das Gefühl das der Abschlusswiderstand bei den FU´s nichts bringt, hab jetzt z.Z. überhaupt keinen drin. Jetzt sehe ich 14von15 FU´s und halt das Gateway.

    Mein Idee ist das ich jetzt inter dem letzten FU noch einen Repeater setzte, da kann ich ordentlich den Abschlusswiderstand setzten und würde dann mein Panel seperat einspeisen. Meint Ihr das das was bringt?
    Da kann dein Problem herkommen.
    Wenn der FU ausgeschaltet ist, ist auch die Versorgung von dem Anschluss des DP weg. Der Abschlusswiderstand funktioniert nicht mehr richtig.
    Oder hast du die separate 24V Einspeisung für die FU?

    Sonst musst du schauen, dass der Bus so gelegt wird, dass am Ende ein Siemens ist.


    bike

  10. #50
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es gäbe da von Siemens für so etwas auch noch eine Abschluß-"Baugruppe" für den Bus.
    Die benötigt nur 24V als Speisung und kann dann den Busabschluß herstellen.

Ähnliche Themen

  1. Profibus Störung auf Leitung
    Von maccap im Forum Simatic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 16:52
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 21:42
  3. Profibus Störung bei Verbindung mit PC Adapter V5.1
    Von NeuerSIMATICNutzer im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 12:59
  4. Profibus-störung
    Von johnij im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 15:03
  5. CPU Störung mit CP 343-1
    Von Lars Bizare im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 14:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •