Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ansteuerung eines Servomotors ( Industrie )

  1. #1
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    ich soll einen Servomotor ansteuern über einer Siemens CPU 313 C. Das Problem ich habe noch nie ein Servomotor angeschlossen bzw. angesteuert. Es ist eine Anlage die von einem selbstgebautem Mikroprozessor angesteuert wurde. Da dieser vollkommen zerstört ist soll das jetzt die CPU 313 C übernehmen. Zu dem Drehstrommotor ( Typ Absodex AX 4500 GH ) gibt es auch einen Antriebsregler (CKD 9000 GH), der auch komplett verkabelt ist ( Spannungsversorgung , Motoranschluß usw.) . Es sind sechs Adern, die vom Regler aus, an der CPU angeschlossen werden müssen. Ich denke es müssen Impuls - Ein / Ausgänge sein die ich mit der CPU realisieren muß. Meine Frage ist nun " Kann das sein ? " und wenn ja... wie? Welche Bausteine der CPU benötige ich.

    Für Eure Hilfe Danke ich Euch im voraus
    Zitieren Zitieren Ansteuerung eines Servomotors ( Industrie )  

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    die Anleitung des Servoreglers hast du?
    Was sagt denn die?

    Was soll der Motor denn machen?
    Gibt´s eine Beschreibung, wie das Ganze funktionieren soll?

    Wie sind deine Kenntnisse?



    MfG

  3. #3
    rhapsoo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    es sind keine Bedienungsanleitungen vorhanden. Etwas aus dem Internet siehe Anhang Seite 39 und 40.
    Ansonsten ist der Motor mit einer Drehscheibe ( Durchmesser ca. 1,10 m ) verbunden der sich periodisch im Takt um die eigene Achse dreht. Tempo sollte variabel sein.Auf der Scheibe befinden sich CD-Rohlinge die mit Farbe bedruckt werden. 20 CDs können auf die Scheibe drauf.

    Hoffe die Info Hilft einwenig
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    rhapsoo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Sockenralf,

    danke für Deine Intresse und Hilfe. Meine kenntnisse kommen eher aus der Klimatechnik Ansteuerung von Lüftermotoren und Kühlanlagen.


    MfG
    Rhapsoo

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.569
    Danke
    63
    Erhielt 258 Danke für 218 Beiträge

    Standard

    Mal so pauschal gesagt:

    Der Großteil der Logik für das Anfahren der Positionen wird im Regler stecken. Oft sind das Listen mit Positionen (Aufruf der Listen bitcodiert über die Eingänge), die durch einen Triggerbefehl nacheinander abgefahren werden können. Teilweise steckt auch schon mal etwas Programmcode in den Reglern, um auch noch Peripherie über die Onboard-Ausgänge zu steuern.

    Deine Hauptaufgabe wird sein, herauszufinden wie die Fahrprogramme aufgerufen wurden. Ideal wäre natürlich, wenn Du die Parametriersoftware des Reglers und ein Schnittstellenkabel hast und das Projekt aus dem Regler zurückgelesen werden kann.
    Andere Möglichkeit: Wenn Du nichts kaputtfahren kannst, einfach mal per Try + Error testen, was der Regler macht.
    Auf jeden Fall solltest Du Dich aber in die Doku des Reglers einlesen.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  6. #6
    rhapsoo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK ! Pauschal gefragt,

    wie geht Try + Error? Was meinst du damit.



    Gruß

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also so wie sich das in dem von dir präsentierten Heftchen liest,
    steckt mehr oder weniger die komplette Positionsintelligenz im Regler.

    CN3 5-10 = Programmvorwahl,
    CN3 13 = Programm Starten
    CN3 14 = Programm Stoppen

    CN3 12 = Referenzfahrt starten

    Was ein Programm jetzt ist, also welche Wege wie/wie schnell verfahren werden ist wohl
    im Regler mittels G-Code hinterlegt (relativ standardisierte Sprache in der CNC-Welt).

    Insofern brauchst du definitiv über den Antriebsregler gehörig mehr Infos als du Sie momentan offensichtlich hast.
    Allen voran Schnittstellenkabel, Software ...

    Try & Error wäre nun in deinem Fall, eine Programmnummer vorwählen, Start auslösen,
    schauen was der Antrieb macht, und wofür das an deiner Maschine gut sein könnte.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    rhapsoo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Unglücklich

    Hallo MSB,

    kann ich denn über der CPU, G-Code's senden bzw. verarbeiten?
    Oder geht das nur über Schnittstellenkabel mit benötigter Software.
    Kann die CPU diese Code's wie CN3 13 was " START " bedeuten würde nicht umsetzen bzw. an den Regler weitergeben? Habe ich das jetzt richtig verstanden? Mit der CPU geht das nicht?!!!

    Gruß

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Logisch geht das mit der CPU.

    Programm vorwählen, Start, Warten bis Fertig

    Was der Regler nun im entsprechenden Programm mit dem Antrieb macht,
    kannst du mit der CPU dann aber nur durch die gewählte Programmnummer beeinflussen,
    und nach dem Starten gar nicht mehr...

    In absolut jedem Fall musst du also rausfinden
    a) wie viele Programme im Regler hinterlegt sind
    b) was die Programme machen, bzw. welche Funktion der Maschine das ist

    P.S. CN3 13 ist kein Code oder irgendwas hochtechnisches, sonder lediglich ein Digitaler Eingang auf deinem Regler ...
    CN3 = Stecker, 13 = Pin des Steckers

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (03.08.2011 um 23:06 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.569
    Danke
    63
    Erhielt 258 Danke für 218 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich vermute jetzt einfach mal, dass du nicht unbedingt in der Programmierwelt zu Hause bist. Deswegen mal ein paar kurze Erklärungen:

    Im einfachsten Fall sind im Regler nur 1, vielleicht 2 Programme abgelegt.

    Das kann sowas sein wie (sehr vereinfacht dargestellt):

    Programm #1:

    Und Start (CN3 13)
    Fahre Position 1 an
    Wenn Position erreicht, dann Stop

    Und Start (CN3 13)
    Fahre Position 2 an
    Wenn Position erreicht, dann Stop

    ...usw


    Vermutlich gibt es aber auch noch ein Programm im Regler um die Grundstellung anzufahren, meinetwegen Programm #2:

    Und Start
    Fahre Position 1 an ; das ist dann die Grundstellungsposition
    Wenn Position erreicht, dann Stop

    Über die Klemmen CN3 5-10 wird vorgewählt, welches der Programme im Regler aktiviert wird. Dabei wird es voraussichtlich so sein, dass die Bits für die verschiedenen Programme DUAL-codiert sind.

    siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Dualsystem

    Demnach macht auch die Kombination verschiedener Bits an Klemme CN3 5-10 Sinn.

    Wenn der Drehteller frei drehen kann ohne Kollisionen zu riskieren, kannst Du wirklich in Erwägung ziehen, einfach mal zu probieren was der Regler macht, wenn Du verschiedene Kombinationen testest. So wie die Anwendung (Rundtaktmaschine) klingt, wird da ja nicht so viel gemacht.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

Ähnliche Themen

  1. Ansteuerung eines Schrittmotors
    Von Froxx im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 09:13
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 15:42
  3. Ansteuerung eines Stellgliedes
    Von Zoni im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 16:23
  4. Ansteuerung eines LCD Displays
    Von CheGuevara83 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 18:54
  5. FB zur Ansteuerung eines Schraubkanals System 300
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 11:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •