Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: DO an ET200S für 2,5ms setzen

  1. #1
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    20
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Community,

    ich bin noch neu hier und beschäftige mich erst seit Kurzem mit SPS im Zusammenhang mit meinem Studium.

    Folgendes Problem:
    Ein Schrittmotor wird über einen Digitalen Ausgang angesteuert. Je länger das Signal anliegt, umso mehr Schritte macht der Motor. Ein Motorschritt entspricht etwa 2,5ms.

    Der Motor ist an einer ET200S angeschlossen, welche über PROFIBUS an einer S7-400 hängt.

    Wie stehen die Chancen die 2,5ms zu realisieren? Welche Möglichkeiten gibt es?

    Bisher bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass der PROFIBUS zu langsam ist, weshalb nun über eine weitere CPU in der ET200S nachgedacht wird. Diese kommuniziert aber auch wieder über PROFIBUS mit der S7-400 mit sogenannten "Slave-Telegrammen". Ich konnte aber keine Angaben zu den Übertragungszeiten finden.

    Wie gesagt bin ich noch recht neu. Sollte ich falsche Begriffe benutzt haben oder mich ungenau ausdrücken, fragt bitte nach und klärt mich auf.

    danke
    Casi
    Zitieren Zitieren DO an ET200S für 2,5ms setzen  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.039
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    So etwas direkt mit DO's zu machen, kannst du vergessen, für so etwas
    gibt es im 'M-Baugruppen' Spektrum die FM353. Muss es kompakt und klein
    bleiben, kannst du dich mal bei Beckhoff umschauen die haben kleine Stepper
    Scheiben.

  3. #3
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Für Schrittmotoren gibt es besondere Karten

    zB.

    6ES7138-4DC01-0AB0
    SIMATIC DP, ELEKTRONIKMODUL FUER ET 200S, 1 STEP 5V/204KHZ ZUR SCHRITTMOTORPOSITIONIERUNG 15MM BREIT, EINKANALIG +/-5V-SCHNITTST. Z. LEISTUNGST. 275,00 EUR

    vielleicht hilft Dir das weiter

  4. #4
    Casimyr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    20
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten, aber ich denke, dass das nicht das Richtige ist.

    Der Motor hat eine eigene Elektronik mit einem Eingang pro Drehrichtung. Durch ein anliegendes Signal wird der Motor gedreht. Über die konstante Drehzahl wird die Zeit des Signals in Steps umgerechnet.

    Ein Stepper erzeugt Impulse, die mir nicht weiterhelfen.

    Aus dem Handbuch des ET 200S Interfacemodul IM 151-7 CPU

    Die (längste) Reaktionszeit setzt sich wie folgt zusammen:
    • 2 x Prozessabbild-Transferzeit der Eingänge +
    • 2 x Prozessabbild-Transferzeit der Ausgänge +
    • 2 x Betriebssystembearbeitungszeit +
    • 2 x Programmbearbeitungszeit +
    4 x Laufzeit des DP-Slavetelegramms (inkl. Bearbeitung im DP-Master)
    • Verzögerung der Eingänge und Ausgänge

    Kann mir jemand was zu diesem Slavetelegramm sagen?

    Welche Zeit wäre eurer Meinung nach machbar?

  5. #5
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Na so einen Motor kenne ich nicht..... eine Type und Hersteller wäre schon eine Hilfe.

    Muß es unbedingt bei Profibus bleiben ????
    Sonst die Anschaltung gegen eine Profinet wechsel....

  6. #6
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Profinet ist da nicht umbedingt schneller, es sei denn du benutzt RT oder IRT.

    Die DP-Laufzeit kann man imho bei den Profibus eigenschaften einstellen.

    Eine IM151-CPU wäre zwar eine Lösung, aber selbst damit wird es extrem schwer das aus deinem 2,5ms Signal kein 2ms oder 3ms Signal wird.

  7. #7
    Casimyr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    20
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wie gesagt, ich bin noch Anfänger...

    Was genau meinst Du mit "IM151-CPU wäre zwar eine Lösung". Wie schnell wäre das? Ich muss die Zeiten anhand von Datenblätter bzw gleichwertiger Unterlagen nachweisen.

    Ob es nun 2ms, 2,5ms oder 3ms werden ist vorerst nebensächlich. Ein Step braucht nicht genau 2,5ms. Es ist nur wichtig, dass es nicht mehr als ca. 4ms sind, damit der Motor nicht auf den nächsten Schritt springt.

    Wie ist es möglich die Laufzeit einzustellen? Ich denke, dass das die Physik vorgibt?

  8. #8
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Mich würde aber schon mal interessieren was für ein Motor das genau ist ???? Hast du mal ein Datenblatt oder eine Type ????

    Ich kenne nur Impulse oder Datensätze die im Antrieb hinterlegt sind
    aber keinen Motor der ->
    Über die konstante Drehzahl wird die Zeit des Signals in Steps umgerechnet.

    Eine "IM151-CPU " ist eine Anschaltung mit integrierter CPU.

    https://eb.automation.siemens.com/go...ctivetab=order&
    Geändert von UniMog (22.08.2011 um 19:24 Uhr)

  9. #9
    Casimyr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    20
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das Modul IM151 mit CPU ansich kenne ich. Habe ich auch schon im Eröffnungspost erwähnt. Das Problem bleibt: Wie genau kann ich damit eine Reaktionszeit von 2,5ms erreichen?

    Ich bin mir recht sicher, dass ich weder das Datenblatt noch andere Angaben zur Herkunft des Motors machen darf. Wahrscheinlich bin ich da zu vorsichtig, aber als Neuling will man ja nicht gleich alles verkehrt machen.

    Deshalb nur die benötigte Info aus den Unterlagen:

    Actuator cards have 2 digital inputs. When the other is activated, motor moves to one direction, the other input activates move to the other direction. The motor has a very stable speed, so you can calculate the pulse length needed to get the move you want

  10. #10
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.039
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ähm, die IM-CPU ist intelligent, könntest du nicht einfach deine Aufgabe dort-
    hin verlagern und nur mit der 400er anstoßen, so hättest du die Komponente
    Profibus quasi außenvor.
    Ansonsten kann ich nur sagen: "Falsche Hardware gewählt und Gedanken zu spät gemacht"
    ....sorry!
    Geändert von rostiger Nagel (22.08.2011 um 20:05 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. SPS in Stop setzen
    Von omaennlein im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 00:42
  2. s7 200 Bit setzen
    Von Praktikus im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 09:39
  3. Bits setzen
    Von broesel im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 17:27
  4. SCL Bit setzen
    Von HeinBloed im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 15:50
  5. Uhrzeit setzen in S7
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 18:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •