Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Analogausgang ansteuern mit 2 Tastern

  1. #11
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die 200-er Steuerung habe ich erst 2-mal nehmen "müssen". Der Grundgedanke ist schon mal nicht verkehrt.

    Bei der 300-er Steuerung muss eine Lade-/Transferoperation ggf. übersprungen werden, weil diese nicht vom VKE abhängig gemacht werden kann. (Operation wird unabhängig vom VKE durchgeführt). Möglicherweise macht die 200-er das genauso.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  2. #12
    Detto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    83
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    so ich bin mit meinem Problem einen Schritt weiter (zum Abgrund)
    Der Vollständigkeit halber
    S7-200 CPU 224XP und EM232 als Analog OUT.

    Hier der Quellcode:

    Code:
    LD     E2.0                        // Taster Stellung PLUS
    LDN    T39                         // Taktgeber
    U      E0.0
    TON    T39, 4
    UW>    T39, 3
    =      M3.4
    U      M3.4
    U      E2.0
    +I     +100, MW12                  // Merkerwort RK Haupt-Pfad V111
    UW<=   MW12, 32000
    MOVW   MW12, AAW4                  // AAW4 Analogausgang
    
    LD     E2.1                        // Taster Stellung MINUS
    LDN    T40
    U      E0.0
    TON    T40, 4
    UW>    T40, 3
    =      M3.5
    U      M3.5
    U      E2.1
    +I     -100, MW12                  // Merkerwort RK Haupt-Pfad V111
    UW>=   MW12, 6400
    MOVW   MW12, AAW4
    Kurze Erklärung:
    Ich frage ein paar Signale ab und wenn der Taster gedrückt wird zählt ein Taktgeber (Code hier aus dem Forum - besten Dank dafür, klappt toll)
    hoch und das Merkerwort zählt wunderbar, der Ausgang gibt die mA in einer
    sehr schönen Stufung heraus soweit alles klar.

    JETZT KOMMT DAS PROBLEM (IMMER NOCH):
    Eigentlich sollte der Befehl UW<= ja verhindern,
    dass das MW12 über 32.000 zählt. tut es aber nicht.

    Wenn ich mir die Werte via Programmstatustabelle anschaue, dann passiert im Bereich 32.000 folgendes:
    Der Operationswert OP1 in der Tabelle zählt weiter und OP2 bleibt bei 32.000 stehen.
    Sobald der Wert über die magische Zahl von 32.700 "zählt" kippt der Analogausgang immer noch.... grrrrrr

    Also im Bereich 32.000 bis 32.700 passiert nichts am analogen Ausgang und sobald ich die 32.700 (klar hat was mit dem Wertebereich zu tun usw) überschreite PAFF!!!!!

    Wo ist der DENKFEHLER???
    WAS mache ich falsch?
    WIE kann ich wirklich begrenzen??

    Für die konstruktiven Ideen bedanke ich mcih im voraus.

    Detto

  3. #13
    Registriert seit
    23.03.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    FB "SP_GEN" verwenden, findet man in der Library "Mod PID"

  4. #14
    Detto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    83
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Son of Wodan Beitrag anzeigen
    FB "SP_GEN" verwenden, findet man in der Library "Mod PID"
    Sorry ich habe eine S7-200
    Ich habe keine Bibliothek...

    Detto

  5. #15
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Vergleichen ob MW11 <= 31990, dann +10, sonst nicht mehr erhöhen.
    Jetzt erhöhst Du ja doch! -> Dein MW12 zählt weiter hoch, und weil der Wert dann über 32.000 geht, sorgt die Begrenzung "nur" dafür, dass kein Wert auf den AAW4 übertragen wird.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  6. #16
    Detto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    83
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Jetzt erhöhst Du ja doch! -> Dein MW12 zählt weiter hoch, und weil der Wert dann über 32.000 geht, sorgt die Begrenzung "nur" dafür, dass kein Wert auf den AAW4 übertragen wird.
    meinst Du das eher so??? (Reihenfolge der Befehle ändern?)

    Code:
    U      M3.4 
    U      E2.0 
    UW<=   MW12, 32000 
    +I     +100, MW12                       // Merkerwort RK Haupt-Pfad V111 
    MOVW   MW12, AAW4
    Also erst wenn 3x "wahr" dann zähle hoch???
    Probiere ich gleich mal aus...

    Nur das mit der Begrenzung stimmt nicht.
    Das MW12 wird trotzdem an AAW4 übergeben und bei 32.700+100 -> Paff im Ventil

    Danke aber für den Hinweis. Wenn ich Dich mal motivieren soll, dann sag mir bitte WO ich mit welchem COCKTAIL über welche Wiese laufen soll.
    Wenn Du meinst, dass Dich dieser Anblick motiviert... bitte....

    Detto

  7. #17
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Sieht schon besser aus

    Ich bin motiviert von Deiner Motivation

    Ggf. muss der Befehl

    Code:
    MOVW MW12,AAW4
    aber auch übersprungen werden. Kenne die 200er Steuerung ja nicht so gut.
    Bei der 300er müsste man ja auch springen, weil der Transferbefehl unabhängig vom VKE durchgeführt wird.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tigerente1974 für den nützlichen Beitrag:

    Detto (27.10.2011)

  9. #18
    Detto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    83
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Tigerente 1974,

    sag mir wo die WIESE ist, ich mach mich nackich!!!!!!

    Genial, darf ich Dich GOTT nennen???

    Es klappt wie SAU!!!!!!

    Ich hatte halt noch den ZEILENDREHER von früher drin.

    Besten Dank für die Hilfe....

    Detto

    PS Was darf es denn für ein Cocktail sein???

  10. #19
    Registriert seit
    23.03.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Den "SP_GEN" kann man sich doch sehr einfach auf S7-200 umschreiben!

  11. #20
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    316
    Danke
    51
    Erhielt 69 Danke für 52 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Detto,
    ich kann jetzt nicht erkennen ob Du die Begrenzung schon hinbekommen hast.
    Hier ein Vorschlag von mir.

    LD E2.0
    LDN T39
    U E0.0
    TON T39, 4
    UW>= T39, 3
    = M3.4
    U M3.4
    U E2.0
    +I +100, MW12
    LD E2.1
    LDN T40
    U E0.0
    TON T40, 4
    UW> T40, 3
    = M3.5
    U M3.5
    U E2.1
    +I -100, MW12
    UW>= MW12, 32000
    MOVW 32000, MW12
    UW<= MW12, 6400
    MOVW 6400, MW12
    MOVW MW12, AAW4

    Das MW12 braucht nur einmal am Ende begrenzt werden und dann an den Ausgang
    übergeben werden.

    Viele Grüße aus Korea.

Ähnliche Themen

  1. Analogausgang mit Rampe ansteuern (S7-200)
    Von sukram1711 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 17:08
  2. Sicherheitsgerichtete Ein/Aus-Schaltung bzw. Umschaltung mit mehreren Tastern
    Von Amaryl im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 16:29
  3. Analogausgang ansteuern
    Von 00schneider im Forum Simatic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 23:21
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 12:44
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 07:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •