Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Stromeingang zeigt immer nur 7FFFh oder 8000h

  1. #11
    Jochen ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    126
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PID Beitrag anzeigen
    Ich hatte deswegen geschrieben "beim anklemmen".
    Ist die Bürde zu klein, gibt es kurz einen Strom von über 20mA, dann regelt die Karte runter, quasi als Kurzschlussschutz.
    Kannst Einfach mal ein Relais durchmessen hat je nach Größe 200-800 Ohm und das in Reihe schalten, oder eine alte Meldeleuchte.
    Gute Idee, schaun wir nachher mal.

  2. #12
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PID Beitrag anzeigen
    Ich hatte deswegen geschrieben "beim anklemmen".
    Ist die Bürde zu klein, gibt es kurz einen Strom von über 20mA, dann regelt die Karte runter, quasi als Kurzschlussschutz.
    Kannst Einfach mal ein Relais durchmessen hat je nach Größe 200-800 Ohm und das in Reihe schalten, oder eine alte Meldeleuchte.
    Wenn die Bürde zu klein wäre, würde zurzeitig ein höherer Strom fließen, soweit bin ich dabei. Aber die Bürde ist nicht in der Analogkarte sonder im Sensor. Die Analogkarte stellt dir eine Spannungsversorgung zur Verfügung und misst den Strom. Der Sensor stellt seinen Innenwiderstand so ein dass genau der Strom fließt, der dem Messwert entspricht.

    Also würde kurz nach dem Anklemmen der Widerstand des Sensors soweit steigen, dass der Strom im Bereich zwischen 4 und 20mA liegen sollte.

    -> Analogkarte, Sensor und Amperemeter in Reihe hängen, einschalten und schauen was passiert.

    Wenn die Spannung zusammenbricht, wie ich gelesen hab, fließt ja Strom. Und den sollte man messen können.
    mfG Aventinus

  3. #13
    Jochen ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    126
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    PID Du hattest Recht. Wir haben ein Schütz mit rein gehängt (etwa 150 Ohm) und schon misst der Sensor. Er bekommt noch 21V Spannung, was dem MU locker genügt laut Datenblatt.

    Spaßeshalber haben wir mal noch einen anderen Sensor (Drucksensor) angeschlossen. Dieser funktioniert auch nur, wenn das Schütz mit drin hängt. Ich frage mich ja, wie diese Analogkarten verkauft werden können, wenn es da scheinbar solche Schwierigkeiten gibt. Man kann doch dem Kunden nicht sagen "hängen Sie nen Vorwiderstand mit rein"

    Das ist doch irgendwie unbefriedigend, oder nicht?

    In jedem Falle danke für den genialen Tipp.

    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    -> Analogkarte, Sensor und Amperemeter in Reihe hängen, einschalten und schauen was passiert.

    Wenn die Spannung zusammenbricht, wie ich gelesen hab, fließt ja Strom. Und den sollte man messen können.
    In dieser Konfiguration hatten wir es wie gesagt schon gestern angeschlossen, und bei den 2,xx Volt, die da noch anlagen, wurde von unserm Multimeter kein Strom gemessen.


    Gruß

    Jochen
    Geändert von Jochen (30.08.2011 um 15:20 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen Beitrag anzeigen
    In dieser Konfiguration hatten wir es wie gesagt schon gestern angeschlossen, und bei den 2,xx Volt, die da noch anlagen, wurde von unserm Multimeter kein Strom gemessen.


    Gruß

    Jochen
    Wenn kein messbarer Strom fließt (also Widerstand gegen unendlich) kann theoretisch die Spannung nicht zusammenbrechen. Ich hatte mit den Karten noch nie Probleme.

    Aber wenns jetzt funktioniert ist ja alles in Ordnung.
    mfG Aventinus

  5. #15
    Jochen ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    126
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    Wenn kein messbarer Strom fließt (also Widerstand gegen unendlich) kann theoretisch die Spannung nicht zusammenbrechen. Ich hatte mit den Karten noch nie Probleme.

    Aber wenns jetzt funktioniert ist ja alles in Ordnung.
    Ja, Du hast völlig recht, aber die Karte hat sich so nun mal verhalten, finde das auch extrem komisch und nicht nachvollziehbar.

  6. #16
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    78
    Danke
    1
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mit reinen 2-Leiter Sensoren und Anschluß als 2-Leiter hatte ich früher oft Probleme. Daher schliesse ich die immer als 3-Leiter an. Meistens schütze die Analogbaugruppe zusätzlich mit einer Schutzschaltung.

    Mich hatte bei dem Anschlußbild die hohe anzahl an in Reihe geschalteter Geräte gewundert.


    Naja, hauptsache läuft.

Ähnliche Themen

  1. CPU 314 zeigt falsche Bestellnummer an
    Von damu60 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 14:49
  2. CPU zeigt Systemfehler
    Von wiede im Forum Simatic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 10:42
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 13:48
  4. OP7 zeigt Variable falsch an
    Von kirk42 im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 21:46
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.06.2004, 17:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •