Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Zeiten über KTP400 verändern

  1. #1
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich benötige eine Hilfestellung bei der Programmierung einer S7-1200 mit einem Touchpanel KTP400.

    Folgender Sachverhalt. Ich steuere mit der S7-1200 zwei Motoren an (einmal Zuluft, einmal Abluft). Beide Motoren lasse ich zu Beginn auf Teillast laufen, nach dem Zuschalten durch einen Bediener laufen die Motoren auf Vollast. Nachdem ich von extern ein Signal bekommen habe, lasse ich die Motoren über eine Auschaltverzögerung auf Vollast noch 5 Minuten nachlaufen, bevor sie auf Teillast zurückfahren. Dies ist Modus 1.

    Im Modus 2 soll diese Nachlaufzeit von Hand über das KTP400 eingestellt werden. Hier habe ich nun mein Problem!

    Was muss ich im Programm ändern, bzw. wie kann ich das am KTP400 realisieren?

    Da ich mich noch als Anfänger bezeichne (und auch bin), würde ich mich über eure detailierte Hilfe sehr freuen.
    Zitieren Zitieren Zeiten über KTP400 verändern  

  2. #2
    Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    223
    Danke
    17
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Nur mal so als Ansatz:
    Der Zeitwert für deinen Timer darf keine Konstante sein. Du musst ein Merkerwort oder ein Wort aus einem DB dafür nehmen.
    In der Visualisierung musst du eine Variable erstellen die die Adresse deiner Zeit auf der SPS hat. Jetzt legst du deine Variable auf ein Ein-/Ausgabefeld im Format Zeit und das war´s.
    Ich habe das ganze sehr allgemein gehalten, weil ich die Systemeigenschaften der S7-1200 nicht kenne.
    Geändert von Hohlkörper (12.09.2011 um 16:12 Uhr) Grund: Schreibfehler

  3. #3
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Du wirst vermutlich Variablen vom Datentyp "Time" verwenden. Um diese komfortabel auf dem KTP zu verwenden, bietet sich die lineare Skalierung an, denn der Datentyp "Time" verwendet Millisekunden. Das bedeutet, dass du z.B. 1:1000 skalieren musst, um Sekunden zu visualisieren, 1:60000 für Minuten, 1:3600000 für Stunden. Die lineare Skalierung findest du in den Variableneigenschaften der jeweiligen HMI-Variable.
    Geändert von bazooqa (12.09.2011 um 15:42 Uhr)
    Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte...

  4. #4
    marcus2407 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich verwende die Ausschaltverzögerung TOF. Im Modus1 habe ich da die feste Zeit von T#5M eingetragen. Im Modus2 will ich nun diese Zeit händisch über das KTP400 ändern.

    Muss ich nun an PT statt der Zeit einen Datenbaustein anlegen?

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marcus2407 Beitrag anzeigen
    Ich verwende die Ausschaltverzögerung TOF. Im Modus1 habe ich da die feste Zeit von T#5M eingetragen. Im Modus2 will ich nun diese Zeit händisch über das KTP400 ändern.

    Muss ich nun an PT statt der Zeit einen Datenbaustein anlegen?
    Ein Datenbausteinwort. (oder Merkerwort )

    siehe die Antworten 2 ff

  6. #6
    marcus2407 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe das mit der Zeit alles hinbekommen. Danke nochmal für die Hilfestellung.


    Ich möchte jetzt noch eine kleine Änderung vornehmen. Und zwar möchte ich, dass in meinem E/A-Feld schon eine feste Zeit drinsteht, diese aber auch weiterhin änderbar ist.

    Wie kann ich dies umsetzen??

    Danke im voraus.

    MfG Marcus
    Zitieren Zitieren Feste Zeiten  

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Und zwar möchte ich, dass in meinem E/A-Feld schon eine feste Zeit drinsteht, diese aber auch weiterhin änderbar ist.
    Die Variable auf "Ein-Ausgabe" stellen. Dann wird dir der aktuelle Wert angezeigt und diese kannst dann auch verändern.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Verpolt für den nützlichen Beitrag:

    marcus2407 (19.09.2011)

  9. #8
    marcus2407 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Verpolt,

    danke für die schnelle Antwort. So habe ich es ja momentan gelöst. Ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt.

    Über einen Wahlschalter rufe ich mein Programm auf. Dabei kommt auch die Anzeige im KTP. Diese steht aber immer auf "Null". Ich möchte jetzt, dass wenn ich mit dem Wahlschalter das Programm aufrufe schon ein Wert drin steht.

    Ist das überhaupt realisierbar??

  10. #9
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    die Variable steht in einem DB-Word? oder Merkerwort?

    Beim DB die Anfangswerte mit deiner Zeit vorbelegen.

    Oder mit einer Initialisierung (OB100) den gewünschten Wert einmalig der Variable zuweisen. (DBW oder MW).

  11. #10
    marcus2407 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe einen TON Baustein, dieser erzeugt ja einen DB (bei mir DB5). An den Ausgang PT vom TON habe ich nun eine Variable angelegt, mit der ich am HMI die Visualisierung herstelle.

    Jetzt wollte ich einfach in dem DB5 bei PT einen Startwert vorgeben. Kann ich das tun?

    Alternativ: Wie funktioniert das mit der genannten Initialisierung? Wie kann ich den gewünschten Wert zuweisen?

Ähnliche Themen

  1. S7-1200 Zeiten über HMI E/A-Feld eingeben
    Von Simatic92 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 18:06
  2. Syncronisation von 2 SPS-Zeiten über Profibus
    Von Krumnix im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 23:01
  3. Timer zeiten über Poti einstellen??
    Von wankeldriver im Forum Simatic
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 00:52
  4. Zeiten und zähler über op7 steuern
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 09:58
  5. Zeitbaustein TON über TD200 verändern
    Von andreHST im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 08:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •