Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Objektorientiert arbeiten

  1. #11
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Also dann sind wir vielleicht doch eine Ausnahme.
    Nicht nur ich haben bei einer IBN im Hotel einiges nachgebaut, ohne Berechnung, damit wir mit gehobenen Haupt beim Kunden wegfahren konnten und wieder als Gast zurück kommen dürfen.

    Du hast recht, Alles wird auch bei uns nicht mit den Kaufleuten zuvor geklärt.


    bike
    Wir machen das auch immer so..... muß man ja wenn man weiter Aufträge bekommen will.

    Und Störungen sollte man alle anzeigen die man mit der Steuerung erfassen kann....

    gruss

  2. #12
    Registriert seit
    27.05.2006
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo


    Objektorientiert geht in S7 leider nicht. FB's oder FC's sind keine Objekte. Eher Module mit oder ohne Gedächtnis. In Codesys wurde was versucht aber nicht wirklich. Bei B&R kann man mit C programmieren, aber Objektorientiert ist es auch nicht. Bei Simotion mit ST sowieso nicht. Obwohl zum Teil von dem großen S was anderes behauptet wird.
    Ich finde Beckhoff hat den richtigen weg mit der Integration ins Visual Studio eingeschlagen. Wir haben vor, uns das demnächst genauer anzuschauen.
    Bei S7 machen wir bei uns immer so, dass wir eine gemeinsame Datenbasis erstellen, auf die verschiedene Funktionen zugreifen.
    Ein Beispiel für ein FU:
    Man erstellt ein UDT mit allen Daten die benötigt werden, auf die mehrere Funktionen zugreifen. An jede Funktion wird das UDT als Parameter übergeben. Funktionen werden nach und nach erstellt. Was man so gerade braucht. Nach einer Weile hat man ganz viele, für fast alle Aufgaben.
    FU_PB_Recive
    FU_GET_F
    FU_SET_F
    FU_SET_Mmin
    FU_SET_Umin
    FU_SET_Param
    FU_RUN
    FU_GET_STATUS
    FU_GET_ERROR
    Usw.
    Wenn man jetzt gaaaaaaaaaaaanz weit rausholt, dann ist das ein möchte gerne Objekt. UDT mit Feldern(nur public) und die Funktionen als Instanzfunktionen die auf die Felder zugreifen. Wichtig ist, dass man auf die Daten nur mit den Funktionen zugreift(Saubere Schnittstelle halten.)

    Wir haben letztes Jahr eine Anlage zum Teil mit C# programmiert. So konnte ich mir die Zukunft vorstellen Leider mit TIA Portal hat man uns von Programmieren zum Klickern degradiert. Mindestens ich sehe das so!

    PS.
    Wir Bauen Maschinen für uns selbst deshalb müssen wir uns mit „fremden“ Vorgaben nicht herumplagen.
    Geändert von Pikador (26.09.2011 um 11:52 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    Graz / Austria
    Beiträge
    100
    Danke
    6
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Von B&R gibt es übrigens inzwischen schon eine C++ Erweiterung für das Automation Studio, mit welchem man OOP kann. Diese ist allerdings nicht für die breite Masse gedacht und ich denke da muss man erst mit seinem Vertriebsingenieur darüber reden, bevor man so etwas einsetzen kann.

  4. #14
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    OOP ist schon bei Siemens möglich, was man da braucht ist allerdings
    einen PC mit der Soft SPS 'RTX' und dem ODK. Dann kann in hochsprache
    Programmiert werden VB, C# oder C++ je nachdem was man bevorzugt.

    Die Einbindung der Hochsprachen Applikation ist dann über 4KB PEW/PAW
    Shared Memory 'SMX' oder über der Custom Code Extation Interface 'CCX'
    als Windows-DLL oder Realtime-DLL, asynchron oder synchron möglich, das
    muss Mann sich so vor stellen das einfach 'SFBs' im SPS Programm mit der
    Anwendung abgearbeitet werden.

  5. #15
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    267
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Mich würde dennoch interessieren: Was ist der gravierende Unterschied zwischen Aufrufen von fertigen und funktionierenden Bausteinen zu Objekten?
    Klar ist mit schon was Vererbung ist, doch ich sehe in der Steuerungstechnik den Vorteil nicht.
    Wenn du 2 ähnliche Ventile hast, macht Vererbung durchaus Sinn. Du kannst die grundfunktionalitäten in einer Klasse Ventil implementieren, die beiden Ventiltypen erben das Grundverhalten der Parentklasse und implementieren nur noch die jeweiligen Besonderheiten.

    Ebenfalls besitzt eine Klasse mehrere Methoden, diese können dann auch teilweise von den ChildKlassen überschrieben werden.

    OOP macht auch im SPS Bereich durchaus Sinn, leider hat das die Siemens noch nicht begriffen.

  6. #16
    Registriert seit
    27.05.2006
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    OOP ist schon bei Siemens möglich, was man da braucht ist allerdings
    einen PC mit der Soft SPS 'RTX' und dem ODK. Dann kann in hochsprache
    Programmiert werden VB, C# oder C++ je nachdem was man bevorzugt.
    Ja. Das kenne ich auch. Komplizierter geht es aber nicht

    Von B&R gibt es übrigens inzwischen schon eine C++ Erweiterung
    Hmm. Wusste ich nicht. Mal schauen.

    OOP macht auch im SPS Bereich durchaus Sinn, leider hat das die Siemens noch nicht begriffen.
    Sehe ich ganau so!
    Aber, nicht nur Siemens.

  7. #17
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pikador Beitrag anzeigen
    Ja. Das kenne ich auch. Komplizierter geht es aber nicht
    Was ist den daran kompliziert, Programm in Hochsprache erstellen, DLL auf den Rechner
    Spielen und den SFB in Step 7 aufrufen. Das
    bekomme sogar ich noch hin.

  8. #18
    Registriert seit
    27.05.2006
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Soft SPS und ODK!

    Einfach wäre es:
    1. In Simatic Manager in C++ oder anderen Objektorientieren Sprache Bausteine oder ganze Software programmieren.
    2. Auf jede belibige S7 CPU übertragen.
    3. Fertig!

    Mit Soft SPS ist so eine Sache. Wir haben einige Siemens PC Panels wo Soft SPS und WinCC läuft. Zum Teil laufen sie noch unter Windows NT. Wenn einer kaputt geht dan haben wir richtiges Problem. Die alten sind nicht mehr erhätlich und auf den neuen läuft unsere alte Software nicht mehr.
    Die Aussage von einem Siemens Mitarbeiter war.
    "Das Problem haben viele. Nutzen Sie besser S7 300/400. Die kann man immer tauschen"
    Das machen wir jetzt.

  9. #19
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pikador Beitrag anzeigen
    Die Aussage von einem Siemens Mitarbeiter war.
    "Das Problem haben viele. Nutzen Sie besser S7 300/400. Die kann man immer tauschen"
    Das machen wir jetzt.
    Das halte ich aber für einen Irrtum, mit den Konvektionellen CPU's ist es leider
    nicht besser wie in der PC Variante auch, wie hier in diesen Thread sehr gut
    erkennen kann http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=48581
    Dort werkelt einer unsere Versiertesten Forums Mitglieder und der Kämpft auch.

    Grundsätzlich kannst du ein S7 Programm eines älteren Rechners, auf einen
    neuen Draufspielen, der einzigste Punkt den du beachten muß ist das du die
    Hardware Konfig auf den neuen Rechner anpassen musst, aber dieses musst
    du bei den S7 Steuerungen der 300/400er Baureihe auch.

    Zitat Zitat von Pikador Beitrag anzeigen
    In Simatic Manager in C++ oder anderen Objektorientieren Sprache Bausteine oder ganze Software programmieren.
    Warum sollte man nicht den Hochspracheneditor seiner Wahl nutzen dürfen, das können andere besser wie Siemens.
    Hier sind Sie meiner Ansicht nach den richtigen Weg gegangen und zwingen einen nicht einen Editor auf der ziemlich
    sicher schnell an Grenzen kommt.
    Geändert von rostiger Nagel (27.09.2011 um 09:20 Uhr)

  10. #20
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    Graz / Austria
    Beiträge
    100
    Danke
    6
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Pikador Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von MichaelUray Beitrag anzeigen
    Von B&R gibt es übrigens inzwischen schon eine C++ Erweiterung für das Automation Studio, mit welchem man OOP kann.
    Hmm. Wusste ich nicht. Mal schauen.
    Hier gibt es ein bisschen darüber zu lesen:
    http://www.br-automation.com/cps/rde...8_DEU_HTML.htm
    http://www.br-automation.com/cps/rde...7_DEU_HTML.htm

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Mich würde dennoch interessieren: Was ist der gravierende Unterschied zwischen Aufrufen von fertigen und funktionierenden Bausteinen zu Objekten?
    Klar ist mit schon was Vererbung ist, doch ich sehe in der Steuerungstechnik den Vorteil nicht.

    Man muss beim Programmieren an die Instandhalter denken.
    Ob die bei einer Störungssuche in der Nacht sich um Parent und Child Prozesse kümmern wollen?
    Ich meine die leichte Wiederverwendbarkeit von Programmcode ist unter anderem ein großer Vorteil.
    Wenn Leute wie Instandhalter darauf auch arbeiten müssen, dann wird es eher ein Problem. Aber ich nehme an, dass diese Techniker auch mit normalen C schon Schwierigkeiten haben werden.
    Ich denke, dass die Vorteile eine OOP nicht einfach in ein paar Worten verständlich gemacht werden können und dass man sich damit genauer beschäftigen muss, um die Anwendungsmöglichkeiten bei seiner eigenen Applikation dafür sehen zu können.

Ähnliche Themen

  1. Arbeiten mit Analogwerten
    Von snemeis im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 12:37
  2. Arbeiten mit Netlinks
    Von newbe im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 10:26
  3. S7-300 Arbeiten mit Datenbausteinen
    Von veritas im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 02:59
  4. arbeiten mit FC 105 ?
    Von olitheis im Forum Simatic
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 11:48
  5. Programmier Arbeiten
    Von Balou im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 01:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •