Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Objektorientiert arbeiten

  1. #1
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    776
    Danke
    25
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, wie würdet ihr denn Vorgene, um Objektorientiert bspw ventile anzusteuern?`

    nen FB erzeugen und diesen dann mit freigaben ansteuerungen usw instanzieren, oder nen FC mit ner INOUT UDT?

    oer sonst wie?
    Zitieren Zitieren Objektorientiert arbeiten  

  2. #2
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Objektorientiertes arbeiten ist ein super Sache. Bau Dir Module, die Du immer wieder verwenden kannst, das macht die Programmierung einfacher, hast mehr Standard und sparst bei Wiederverwendung jede Menge Zeit. Nur ein mal testen, beim nächsten Einsatz ist die Funktionssicherheit schon gegeben!

    Ich greife bei unseren Anlagen immer wieder auf solche Module zurück, z. B. Ansteuerung von Servos, Berechnungsfunktionen oder ganz banale Dinge wie ne ELTAKO-Schaltung.
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Hi !
    ich denke, wegen der Beobachtbarkeit solltest du auf FB´s zurückgreifen, weil das bei FC´s etwas umständlich wird...
    das gilt vor allen Dingen, wenn du EIN Ventil von mehreren verschiedenen FB´s aus ansteuern musst wie bei sich überschneidenden Förderstrecken.

    Selbst wenn du viele Ventile benutzt, bei den modernen CPU´s dürften die dann erforderlichen IDB´s kein Speicherproblem darstellen.
    Evtl. Multiinstanzen ?

    Gruss
    kind regards
    SoftMachine

  4. #4
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Diese Thema wird doch von den Programmierrichtlinien der Kunden vorgegeben.

    Mich würde dennoch interessieren: Was ist der gravierende Unterschied zwischen Aufrufen von fertigen und funktionierenden Bausteinen zu Objekten?
    Klar ist mit schon was Vererbung ist, doch ich sehe in der Steuerungstechnik den Vorteil nicht.

    Man muss beim Programmieren an die Instandhalter denken.
    Ob die bei einer Störungssuche in der Nacht sich um Parent und Child Prozesse kümmern wollen?


    bike

  5. #5
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Diese Thema wird doch von den Programmierrichtlinien der Kunden vorgegeben.
    Bei uns glücklicherweise nicht

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Mich würde dennoch interessieren: Was ist der gravierende Unterschied zwischen Aufrufen von fertigen und funktionierenden Bausteinen zu Objekten?
    Ist damit nicht das Gleiche gemeint?

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Man muss beim Programmieren an die Instandhalter denken.
    Möglichst gleich eine vielumfassende Selbstfehlererkennung einbauen und visualisieren, dann haben die Jungs auch keine Probleme!
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  6. #6
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MCerv Beitrag anzeigen
    Bei uns glücklicherweise nicht
    Dann gehörst du zu den Glücklichen, wir leider nicht.

    Zitat Zitat von MCerv Beitrag anzeigen
    Ist damit nicht das Gleiche gemeint?
    Unter Objekten verstehe ich etwas anderes. Und von einem Parent ein oder mehrere Child anzuleiten, vereinfacht die Störungssuche nicht unbedingt.


    Zitat Zitat von MCerv Beitrag anzeigen
    Möglichst gleich eine vielumfassende Selbstfehlererkennung einbauen und visualisieren, dann haben die Jungs auch keine Probleme!
    Das mit der Diagnose ist richtig und wird auch von jedem gemacht.
    Doch alle Probleme kannst du nicht immer und komplett im Programm erkennen und dann eine eindeutige Meldung ausgeben.
    Daher ist ab und an ein PG notwendig.
    Und um diese Situation für die Instandhalter zu vereinfachen, versuchen wir so einfach und so klar wie möglich zu programmieren.


    bike

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    winnman (26.09.2011)

  8. #7
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Das mit der Diagnose ist richtig und wird auch von jedem gemacht.



    Du sprichst aber nur für DEINE Firma, oder?

    Meine Erfahrung sagt:
    Je mehr "Einkauf mitwirk" desto schwieriger "Instandhalt"


    MfG

  9. #8
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Sockenralf Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Du sprichst aber nur für DEINE Firma, oder?

    Meine Erfahrung sagt:
    Je mehr "Einkauf mitwirk" desto schwieriger "Instandhalt"


    MfG
    Ich dachte das sei Standard.
    Wir haben den Ehrgeiz auch bei "schneid" an Kosten, Den Jungs von der Instandhaltung solch ein Projekt zu überlassen, mit dem sie leben können.(müssen tun sie eh)


    bike

  10. #9
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    dieser Ehrgeiz ist aber lange nicht bei jedem Lieferanten zu sehen --> manche muß man fast dazu zwingen, und dann geht das Gejammere und Geschachere los (weil man ja unbedingt den günstigsten Lieferanten nehmen musste, und nicht denjenigen, zu dem man Vertrauen hat und den man kennt)


    MfG (von jemandem, der schon dafür gezahlt hat, daß er die Störungen der SINAMICS-Achsen am Bedienpanel der Anlage lesen kann und nicht nur die Maschiene "stumm" stehen bleibt)

  11. #10
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also dann sind wir vielleicht doch eine Ausnahme.
    Nicht nur ich haben bei einer IBN im Hotel einiges nachgebaut, ohne Berechnung, damit wir mit gehobenen Haupt beim Kunden wegfahren konnten und wieder als Gast zurück kommen dürfen.

    Du hast recht, Alles wird auch bei uns nicht mit den Kaufleuten zuvor geklärt.


    bike

Ähnliche Themen

  1. Arbeiten mit Analogwerten
    Von snemeis im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 12:37
  2. Arbeiten mit Netlinks
    Von newbe im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 10:26
  3. S7-300 Arbeiten mit Datenbausteinen
    Von veritas im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 02:59
  4. arbeiten mit FC 105 ?
    Von olitheis im Forum Simatic
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 11:48
  5. Programmier Arbeiten
    Von Balou im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 01:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •