Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Hilfe bei Problem bei TechnikerArbeit

  1. #1
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag,
    ich bin neu in der ganzen Sps Welt und benötige ein wenig hilfe. Sollte ich mich falsch oder ungenau ausdrücken entschuldige ich mich schon einmal im vorraus.
    zuerst die Rahmenbedingungen:
    Ich mache eine Ausbildung zum Holztechniker. Im Rahmen der Techniker Arbeit sollten wir uns mit der ganzen SPS-Technik bekannt machen und verschiedene Programme schreiben. Das ganze Problem entsteht jedoch dadurch dass ich mir alles von klein auf selbst beibringen muss und eben keinerlei Erfahrungen im Bereich SPS habe. Ebenso können meine Lehrer nur geringes wissen in diesem Bereich aufweisen, weshalb das ganze echt verzwickt ist. Einfachere Programme zu erstellen ist mittlerweile kein Problem mehr auch die Inbetriebnahme wurde schon vollzogen. Sollte es jedoch jemanden zu wieder sein einen ungelernten Einsteger zu unterstützen so sollte hier mit dem lesen aufgehöhrt werden.
    Technische Geräte die mir von der Schule zur Verfügung gestellt werden:
    S7-1200
    CPU 1212C AC/DC/RLY
    SIMATIC HMI Basic Panel KTP-600 Color
    SIMATIC STEP 7 Basic V10.5
    SINAMICS G110 6SL3200-0AB10-0AA0 Netztyp 1 phasig Eingangsspannung 230 V/AC

    Nun zu der genauen Aufgabenstellung.

    Es sollen drei Holzbearbeitungsaschinen betrieben werden, die eine zentrale Absaugung haben. Dieser Absaugungsmotor soll mit der S7 und dem SINAMICS G110 gesteuert werden. Dabei soll die Drehzahl des Motors über den G110 kontrolliert werden.
    Probleme:
    1.) Muss ich den G110 über Profi-Bus ansteuern oder gibt es auch eine Möglichkeit einen einzelnen FU so anzusteuern.
    Wenn nicht benötige ich ja ein
    Siemens Kommunikationsmodul CM 1241 6ES7241-1CH30-0XB0
    Wie ich den FU über den Profi-Bus ansteuere ist mir mittlerweile bekannt.
    Es geht also nur darum ob es möglich ist ohne ein Kommunikationsmodul zu arbeiten, da ich dieses bei der Schule beantragen muss.
    2.) Nun zum größeren Problem. Mir ist der grundlegende Programmablauf klar. Ich weiß nur nicht wie ich es im Step7 Basic v. 10.5 umsetzen kann.
    Also es stellt sich ja wie folgt dar.
    Eingang 1 ist Schalter von Maschine 1, dieser liefert ja Ein oder Aus
    Eingang 2 ist Schalter von Maschine 2, dieser liefert ja Ein oder Aus
    Eingang 3 ist Schalter von Maschine 3, dieser liefert ja Ein oder Aus
    Gleichzeitig sollen bei Anschalten der Maschine ein Schieber aufgehen und somit das Absaugen an der Maschine ermöglichen. / diese Anweisung stellt jedoch kein Problem dar.
    Das problem sind die Anweisungen an den FU. Welche wie folgt aussehen:

    Wenn nur Maschine 1 läuft muss der FU den Motor mit 50 % betreiben.
    Wenn nur Maschine 2 läuft muss der FU den Motor mit 50 % betreiben. Wenn nur Maschine 3 läuft muss der FU den Motor mit 50 % betreiben.
    Wenn nur Maschine 1+2 laufen muss der FU den Motor mit 75 % betreiben.
    Wenn nur Maschine 2+3 laufen muss der FU den Motor mit 60 % betreiben.
    Wenn Maschine 1+2+3 laufen muss der FU den Motor mit 100% betreiben.

    Also die Logik hierbei ist nicht das Problem sondern wie ich diese Bedingungen in
    SIMATIC STEP 7 Basic V10.5 einsetzen kann. Das einbetten ins Programm ist mein Problem da ich nicht weiß wie man If anweisungen im Basic, wo ja eigentlich nur KOP/FUP gehen, umsetzt.

    Hoffe es war jetzt nicht zu verwirrend. Erwarte nicht das hier ein Programm für mich erstellt wird sondern nur vorschläge wie ich die Anweisungen umstezen kann, wenn überhapt möglich. Besten Dank im Vorraus
    Zitieren Zitieren Hilfe bei Problem bei TechnikerArbeit  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    FU`s kann man idR auch über Klemmen ansteuern.


    Wenn nur Maschine 1 läuft muss der FU den Motor mit 50 % betreiben.
    Wenn nur Maschine 2 läuft muss der FU den Motor mit 50 % betreiben. Wenn nur Maschine 3 läuft muss der FU den Motor mit 50 % betreiben.
    Wenn nur Maschine 1+2 laufen muss der FU den Motor mit 75 % betreiben.
    Wenn nur Maschine 2+3 laufen muss der FU den Motor mit 60 % betreiben.
    Wenn Maschine 1+2+3 laufen muss der FU den Motor mit 100% betreiben.

    Code:
    U M1
    UN M2
    UN M3
    
    O
    
    U M2
    UN M1
    UN M3
    
    O
    
    U M3
    UN M1
    UN M2
    
    = "50Prozent"
    
    U M1
    U M2
    UN M3
    = "75Prozent"
    
    UN M1
    U M2
    U M3
    = "60Prozent"
    
    U M1
    U M2
    U M3
    ="100Prozent"
    Code:
    U "50Prozent"
    SPBN _60
    
    L "Sollwert50"
    T "FU-Sollwert
    SPA Ende
    
    _60: U "60Prozent
    SPBN _75
    
    L "Sollwert60"
    T "FU-Sollwert
    SPA Ende
    
    _75: U "75Prozent"
    SPBN _100
    
    L "Sollwert75"
    T "FU-Sollwert
    SPA Ende
    
    _100: U "100Prozent
    SPBN Ende
    
    L "Sollwert100"
     T "FU-Sollwert 
    SPA Ende
    .
    .
    .
    Ende: Nop 0
    Sehr einfach gehalten.

    PS: XOR für die ersten 3
    Geändert von Verpolt (28.09.2011 um 12:54 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Hallo Borschd,

    der G110 aus dem Starterkitt hat einen Analogeingang um zum Beispiel die Drehzahl damit vorzugeben, um den G110 über USS (serieller Bus) anzusteuern muß man auch den G110 in dieser Ausführung kaufen, der hat dann keinen Analogeingang. Eine Profibus-Schnittstelle haben die G110 garnicht. Aber du könntest nun mit einem Analogausgang der S7-1200 die Frequenz vorgeben. Also CM1241 steichen und dafür ein Analogausgangs-Modul beschaffen.

    Gruß Soli

  4. #4
    Borschd ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also vielen Dank schon mal für die schnellen antworten und die hilfe die ein newbie hier erhält.
    Leider kannn ich aufgrund meines leider begrenzten Wissen noch nicht alle Probleme beseitigen.
    @Solaris: sorry hab jetzt auch nochmal im i-net geschaut weiß nicht was für ein Analogausgangs-Modul hier benötigt wird. hab nichts genaues gefunden.
    Und wie wird das dann aus dem Programm angesteuert. Hab jetzt bisher nur verstanden wie ich es mit uss ansteuer. da dies die einzige möglichkeit war die ich gefunden hab.
    edit: geht dieses modul oder welches brauche ich dann
    Siemens Analogausgabe SM 1232 6ES7232-4HD30-0XB0
    @Verpolt: danke für den code. so in der weisse hab ichs mir ja gedacht.
    aber für mich ist ja essentiell wie ich den code auch wenn er in awl ist in meinem SIMATIC STEP 7 Basic V10.5 Programm einbinden kann. also als FUP oder KOP. hab leider nichts anderes zur auswahl. sorry nochmal. aber ist echt schwer wenn man sich alles selbst beibringen muss. will nicht als faul erscheinen und als würde ich mir keine gedanken übers problem machen.
    Geändert von Borschd (28.09.2011 um 15:05 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Borschd Beitrag anzeigen
    edit: geht dieses modul oder welches brauche ich dann
    Siemens Analogausgabe SM 1232 6ES7232-4HD30-0XB0
    Ja das sieht doch gut aus, alles andere geht eigentlich gut aus der Betriebsanleitung des G110 hervor. Du mußt auch nicht immer auf dein fehlendes Wissen hinweisen, wenn hier jeder alles wissen würde dann wäre es hier auch sehr leer.


    Gruß Soli

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Solaris für den nützlichen Beitrag:

    Borschd (28.09.2011)

  7. #6
    Borschd ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo nochmal. Also lange ist es her und hoffe doch nochmal auf hilfe.
    Zuerst mal mein jetziges Problem. Zuerst gab die Schule ihr Ok nicht um eine Analogausgabe zu bestellen. Also lösten wir das problem in dem wir über 4 Relais und vier Potis den Analogeingang des G110 ansteuerten. Das hat auch wunderbar funktioniert, also die Relais über einen Digitalsausgang angesprochen und die schalteten dann die einzelnen Potis bei 50, 60, 75 und 100 %. Jetzt hat die Schule uns aber doch eine Siemens Analogein-/ausgabe SM 1234 6ES7234-4HE30-0XB0
    gesponsort.
    Nur hab ich jetzt leider keine Ahnung wie ich die Digitale operation in den Analogenausgang bekomm. Mein Programm steht ja sonst und lief mit den Potis auch ohne Probleme. Die frage ist ja kann ich hier scale_x verwenden oder geht das nur wenn auch ein analoges eingangssignal anliegt?

    besten dank im vorraus

  8. #7
    Registriert seit
    19.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    13
    Danke
    9
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo Borschd,
    Nur hab ich jetzt leider keine Ahnung wie ich die Digitale operation in den Analogenausgang bekomm
    An der Stelle im Programm, wo du die digitale Ausgänge zuweist, verwende „Move“.
    Beispiel ist in PDF „STEP 7 V10.5 SP2“ §7.8.1.1 MOVE: Wert kopieren.
    Belege den Eingang „IN“ mit entsprechender Konstante. Den Ausgang „OUT1“ mit der Adresse von Analogausgang. Konstante bei 100% = 27648
    Die frage ist ja kann ich hier scale_x verwenden
    Alle Wege führen nach Rom.
    Man kann scala_x verwenden, aber es ist nicht notwendig, denn du hast nur eine kleine Zahl der Werte und zwar
    50, 60, 75 und 100 % .
    Mfg
    Michael

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu MichaelBart für den nützlichen Beitrag:

    Borschd (31.12.2011)

  10. #8
    Borschd ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hey, vielen dank. Kann das Programm zwar erst richtig testen wenn ich wieder in der Schule bin, sollte aber so funktioniren. Hab jetzt aber noch ein Problem. Mein Lehrer will das wir noch eine Zusatztfunktion einbauen. Und zwar soll die Absaugung alle 5 minuten für 1 Minute auf volllast laufen um die Rohre freizusaugen. Hab jetzt nicht wirklich ne ahnung. Könnte ich es vielleicht über den Funktionsbausteins "elapsedTimeMeter" machen der die abgelaufene Zeit misst? und eben dann wenn der alarm losgehen würde, diesen ausgang dazu nutzen die anlage auf 100% zu setzten und mit nem TOF 1m minute laufen zu lassen. das problem ist ja aber das dies alle 5 minuten passieren soll.

  11. #9
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,
    würde mir mit den Zeitfunktionen einen "Blinker" basteln, der dauernd im Hintergrund läuft (5min aus 1min an)
    Wenn dieser an ist ,hat dieser oberste Prio., d.h. du springst um alle anderen Sollwertvorgaben drum herum und gibst enstprechend 100%Sollwert raus.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 20:53
  2. Frage zwecks Technikerarbeit
    Von Bacto im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 13:55
  3. Technikerarbeit/Abschlussarbeit
    Von CryingFreeman im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 22:50
  4. Technikerarbeit Bausteine gelesen
    Von nonguru im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 19:44
  5. S7 Problem. Hilfe!!!!
    Von Techniker von DSK im Forum Simatic
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 19:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •