Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Brauche Hilfe bei SCL.SFC Aufrufen in SCL

  1. #1
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich beschäftige mich seit ein paar Tagen mit SCL.
    Nun habe ich ein kleines Programmchen fertig benötige aber die Funktion SFC 20 "BLKMOV".
    In AWL ist alles einfach,aber wie in aller Welt rufe ich eine Systemfunktion in SCL auf.
    Für eine Lösung wäre ich euch dankbar.

    Danke
    Gruß Gerold
    Zitieren Zitieren Brauche Hilfe bei SCL.SFC Aufrufen in SCL  

  2. #2
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    das aus dem Handbuch:

    Einfügen von Bausteinaufrufen
    S7-SCL unterstützt Sie beim Programmieren von Bausteinaufrufen. Aufrufbare
    Bausteine sind:
    • Systemfunktionsbausteine (SFB) und Systemfunktionen (SFC) aus den
    SIMATIC-Bibliotheken,
    • in S7-SCL erstellte Funktionsbausteine und Funktionen,
    • in anderen STEP 7-Sprachen erstelle Funktionsbausteine und Funktionen.
    Gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Wählen Sie den Menübefehl Einfügen > Bausteinaufruf.
    2. Wählen Sie im nachfolgenden Dialogfeld den gewünschten SFC, SFB, FC
    oder FB aus und bestätigen Sie mit "OK".
    S7-SCL trägt den Bausteinaufruf sowie die Formalparameter des Bausteins
    syntaktisch korrekt in die Quelle ein.
    3. Wenn Sie einen Funktionsbaustein aufgerufen haben, ergänzen Sie die
    Angabe des Instanz-DB.
    4. Geben Sie nun die Aktualparameter zur Versorgung des Bausteins ein. Um
    Ihnen die Auswahl eines Aktualparameters zu erleichtern, gibt S7-SCL den
    geforderten Datentyp als Kommentar an.

    Würde dir gerne ein Beispiel geben, dauert aber etwas.

    Gruß Wilfried

  3. #3
    Gerold ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    danke für deine Antwort.Es hat funktioniert.Was mich aber noch interessieren würde.Welches Handuch ist das denn.Sollte ich darüber hinweg geschaut haben.


    Auf jedenfall : Vielen Dank

    Gruß Gerold
    Zitieren Zitieren Problem gelöst  

  4. #4
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    wenn du es nicht kriegen kannst sag Bescheid.

    Gruß Wilfried

  5. #5
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    hatte ich vergessen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Gerold ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo ,

    das Handbuch habe ich schon.Ich denke ich habe nicht richtig nachgeschaut.

    Kaum ist das Problem gelöst ,tut sich ein neue sauf.

    In AWL würde es so aussehen

    L ANxx // ist Periepherieanfangsadresse aus Hardwarekonfig
    SLW 3
    L AR1
    ....
    ....
    ....
    ....
    ....
    T PAW[AR1,P#2.0]
    das heißt ich möchte einen INT Wert einlesen ,und so umwandeln ,daß ich diesen als Periherieausgang beschreiben kann.

    Ich hoffe Du kannst mir folgen.

    Gruß Gerold
    Zitieren Zitieren neues Problem  

  7. #7
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    ich glaube der Baustein enthält das.

    Code:
    FUNCTION FC200 : VOID
    
    TITLE = 'Setzen und Auslesen von TR Seilzuggeber'
    (* Mit dem Baustein kann ein TR- Seilzuggeber 
    ausgelesen und auf einen bestimmten Wert gesetzt werden.
    1 Umdr. = 199,96 mm = 4096 Inc.
    Meßlänge = 2.000 mm
    Geber CE 66M *)
    
    //************ Bausteinparameter ******************
    
    VAR_INPUT   // Eingangsparameter
    ANF_ADR_INP  :INT;  // PED Anfangsadresse
    ANF_ADR_OUTP :INT;  // PAW Anfangsadresse
    SETZWERT     :INT;  // Mit "SETZEN" = 1 wird der Geber auf Setzwert gestellt
      END_VAR
    //************ Durchgangsparameter ******************
    VAR_IN_OUT
    SETZEN       :BOOL; // Geber auf "SETZWERT" stellen
    END_VAR
    //************ Ausgangsparameter ******************
    VAR_OUTPUT
    ISTW_MM     :REAL; // Istwert vom Geber in mm
    END_VAR
    //************ temporäre Parameter ******************
    VAR_TEMP
    ISTW_DWORD   :DWORD;
    END_VAR
    
    //************ Anweisungsteil ******************
    
    BEGIN
    
    ISTW_DWORD := PED [ANF_ADR_INP];
    
    ISTW_MM := (DINT_TO_REAL (DWORD_TO_DINT (ISTW_DWORD)))*  0.08125;
    
    IF SETZEN THEN
        PAW [ANF_ADR_OUTP + 2] := INT_TO_WORD (SETZWERT);
        PAW [ANF_ADR_OUTP] := W#16#8000;
    ELSE
        PAW [ANF_ADR_OUTP] := W#16#0000;
        SETZEN := FALSE;
    END_IF;
    
    IF PEW [ANF_ADR_INP + 2] = INT_TO_WORD (SETZWERT) THEN
        Setzen := False;
    END_IF;
    
    END_FUNCTION

  8. #8
    Gerold ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo old_willi,

    was soll ich sagen.Ich bin schwer begeistert.
    Das ist das was ich gesucht habe.
    Vielen Dank für deine Hilfe.


    Ach ja.Das Forum ist besser als jedes SPS-Buch.

    Danke.
    Zitieren Zitieren Vielen Dank  

  9. #9
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Gerold,

    welch ein Glück für dich, dass ich Step7- AWL total Schei... finde.
    Weiter frohes Schaffen.
    Gruß Wilfried

  10. #10
    Gerold ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    leider habe ich noch ein Problem.
    Wenn ich in SCL den SFC 20 "BLKMOV" einfüge escheint die Aufrufstruktur ja automatisch im Editor.

    BLKMOV (SRCBLK: =//int
    ,DSTBLK :=//OUT:ANY
    );//int

    Die Werte für SRCBLK und DSTBLK sind ja ok ,aber was ist mit RET_VAL.

    Meine Frage nun : Wie sieht die korrekte Schreibweise für einen solchen Bausteinaufruf aus.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Gruß Gerold
    Zitieren Zitieren SFC 20 und RET_VAL ??? Wie wird dieser Parameter beschrieben  

Ähnliche Themen

  1. IM 174, brauche Hilfe
    Von GS-Harri im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 00:12
  2. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 12:35
  3. Brauche in S5 Hilfe
    Von knockout im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 20:19
  4. Brauche hilfe
    Von Butsche im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 18:01
  5. Brauche Hilfe
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2005, 12:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •