Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: S0 an SPS anschließen

  1. #1
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo mein Name ist Robert und ich bin 34 Jahre alt.
    Wir haben uns heuer eine PV Anlage mont welche über 4 Subzähler mit S0 Schnittstelle (1000Impulse/kw/h) läuft.
    4 Zähler da die PV 4 Wohnungen versorgt.
    Jetzt möchte ich die Subzähler über eine S7-1200 auswerten.
    Ich habe die Suche schon bemüht aber ich habe keine eindeutige Antwort gefunden.
    Kann ich die S0-Schnittstelle wirklich direkt auf einen digitalen Eingang anschließen?
    Also +24V auf den S0+ und den S0- dann auf einen dig.Eingang.
    Dann über Zähler weiterverarbeiten.
    Danke und LG Robert
    Zitieren Zitieren S0 an SPS anschließen  

  2. #2
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    8
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Robert,

    also ich persönlich würde erstmal nachschauen, ob dieser S0-Ausgang potentialfrei ist.
    Normal steht sowas im Handbuch des Wechselrichters.
    Wenn nicht, musst du selbst Hand anlegen.
    Mit dem Multimeter kannst du ja nachsehen ob bei einem Impuls (ich weiß natürlich nicht wie lang der ist) Spannung herauskommt oder nicht.
    Wenn ja, ist die Höhe und die Belastbarkeit wichtig.
    Einen Versuch obs die SPS erkennt kannst du aber allemal wagen.
    Sollte es nicht ausreichen musst du evtl. ne Treiberschaltung entwickeln.

    Sollte keine Spannung herauskommen, kannst du den Durchgangspiepser verwenden. Der Sollte dann bei jedem Impuls kurz piepsen. Dann schlummert im Inneren ein Relais (o.ä.) und du kannst i.d.R. gefahrlos die 24V anschließen und an der SPS dann abgreifen.

    Habe ich gerade noch gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/S0-Schnittstelle
    So wie sich das anhört, könnte das n bisschen komplizierter werden als ich zuerst gedacht hatte...
    Geändert von D-Platoon (26.10.2011 um 21:58 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Eine normgerechte (DIN 4.....) S0-Schnittstelle ist genau für so eine Anwendung gemacht, darum sollte es keine Probleme geben.

    Die PV-Anlage versorgt Wohnungen, wie sieht die Schaltung dann in der Wohnung aus, denn eine Netzversorgung wird ja doch noch benötigt? Warum speist ihr das nicht direkt ins Netz ein?
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  4. #4
    roberthaidi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, wir speisen deshalb nicht direkt ein da es in Österreich je nach Föderung 2 verschiedene Modelle gibt.
    Wir haben Netzparralellbetrieb mit Überschusseinspeisung (födervolumen ca. 40-50% der Anschaffungskosten).
    D.h. wir müssen so viel Strom wie möglich von der PV Anlage verbrauchen da sie so für uns am günstigsten ist.
    Ich werde mit der 1200er dann noch ein Lastmanagemant verwirklichen, wo die Warmwwasseraufbereitung (3 Heisswasserspeicher und 2 Kleinspeicher) über die SPS gesteuert werden. Außerdem werde ich die Aussenleiterströme in die SPS einlesen und zusätzlich die Sicherungen überwachen und bei Bedarf Verbraucher wegschalten.
    Zusammengefasst: Warmwasseraufbereitung wird eingeschalten wenn genung Energie von PV da und wenn zu viel Energie vom Netz entnommen wird, werden die HWS weggeschalten.

    Aber nun nochmal zur S0 wenn ich euch richtig verstanden habe kann ich es so machen wie von mir beschrieben.
    Danke LG robert
    Geändert von roberthaidi (27.10.2011 um 07:45 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Danke für die ausführliche Info, kommen denn überhaupt soviele kWh zusammen, dass sich der Aufwand lohnt warmes Wasser über den Umweg Strom anstelle von Solarthermie zu erzeugen?

    Zitat Zitat von roberthaidi Beitrag anzeigen
    Aber nun nochmal zur S0 wenn ich euch richtig verstanden habe kann ich es so machen wie von mir beschrieben.
    Danke LG robert
    Ja - ich hatte da noch nie Probleme, solange die Zykluszeit der SPS nicht unüblich groß wird.
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  6. #6
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Die S0+ Geschichte hat nur einen Nachteil: Änderungen mitzubekommen kann etwas dauern, nur anhand von Zeitdifferenz zwischen zwei Pulsen kann die aktuelle Leistung ermittelt werden. Der kürzeste Abstand ist ja bestimmt durch maximale Leistung (=minimaler Pulsabstand) bzw. max. Zykluszeit der SPS, entsprechend kann die Sensorik gekauft (oder konfiguriert werden).

  7. #7
    roberthaidi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Peter
    Halllo, es geht ja nicht nur um die Warmwasseraufbereitung, die nutze ich nur als Last die man immer nach Bedarf zu und wegschalten kann.
    D.h. es hängt alles drauf Kühlschränke, E-Herde, Waschmasch. etc.

    @Oberchefe
    Wenn ich dich richtig verstehe ist die Anzeige dann nicht Aktuell und hinkt immer hinterher.
    Das wäre kein wirkliches
    Problem da die Auslesung der Zähler nur einen Trend wiedergeben soll. Ich möchte das ganze mittels Balken Visuallisieren.
    Es sollen dort dann keine KWh stehen sondern % des Gesamtverbrauches.
    Whg1 x% Whg2 x% usw.
    Für die genauen Werte gibts dann die Zähler.
    Die Visu möchte ich deshalb machen da der Zähler schlecht zugänglich ist und so kann jeder einen Trend erkennen.
    Was haltet ihr davon ?

  8. #8
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo alle Miteinander,

    ich habe ein ähnliches Thema. Es geht bei mir einfach darum die S0 impulse eines Wechselstromzählers (1000 Imp. = 1 kW/h) grafisch darzustellen.
    Ich würde es am liebsten mit einer Trendverlaufdarstellung realisieren?Gibt es dafür ein passendes Programm?

  9. #9
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    8
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Naja hier wäre es unter Umständen geschickter gewesen, einen neuen Thread aufzumachen und auf diesen hier zu verlinken, aber okay.

    Dazu wäre es erstmal nützlich zu wissen, wo denn der Impulszähler angeschlossen ist. Auch an einer SPS wie hier diskutiert?
    Es wäre dann z.B. eine Möglichkeit, dass die SPS eine Logdatei erstellt, in welcher z.B. die Impulse immer 10min lang gezählt und dann mit Datum und Uhrzeit abgespeichert werden.
    Diese Datei liest du dann in Excel z.B. ein, verrechnest/skalierst evtl. die Werte nochmal und lässt dir ein Diagramm erzeugen.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu D-Platoon für den nützlichen Beitrag:

    Newbie88 (15.09.2012)

  11. #10
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der Impulszähler wird an eine Wago SPS angeschlossen bzw. an einen DI eingang. Ich habe gelesen das die CSV dateien erzeugen kann.
    Dann habe ich letztens einfach in Excel versucht gehabt die Impulse zu Simulieren (also einfach in der ersten Spalte von oben nach unten Datum und Uhrezeit eingetragen) und im Diagramm darzustellen...aber es ist ja so,das die Kurve ja immer höhere steigt da ja ein Impuls= eine W/h ist. Wie kann ich das denn am besten verrechnen? also du meinst ich soll ganzen Impulse zusammen zählen
    und anschließend die zeit von z.b erstem Impuls bis zu einem bestimmten Impuls zusammen zählen und eintragen von 14:00:00 bis 15:00:00--> 20W/h? aber wie mach ich das in Excel? hättest du dafür evtl. ein Beispiel? wäre super nett von dir.

    Im prinzip wie hier auf dem Link

    http://www.s0-recorder.com/Handbuch/...durchfluss.png
    Geändert von Newbie88 (15.09.2012 um 13:54 Uhr)
    Zitieren Zitieren S0 Impulse zählen und darstellen  

Ähnliche Themen

  1. Vss+ Vss- Gnd anschließen
    Von Anaconda55 im Forum Elektronik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 12:39
  2. Lichtschranke an SPS anschließen
    Von caiptoncirk im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 09:05
  3. ABB Veritron anschließen
    Von Atlantik im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 15:11
  4. Wo Motorleitungen anschließen?
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 11:50
  5. TP anschließen
    Von Anonymous im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 06:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •